Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Airbus SE    AIR   NL0000235190

AIRBUS SE (AIR)
Meine letzten Aufrufe
Populärste Aktien
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsAnalysenTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionen 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenTweets
OFFRE

Airbus-Manager Brégier warnt zum Abschied vor neuer Konkurrenz

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
20.02.2018 | 12:19

TOULOUSE (dpa-AFX) - Der langjährige Airbus <NL0000235190>-Verkehrsflugzeugchef Fabrice Brégier hat zum Abschied vor neuer Konkurrenz für den europäischen Flugzeugbauer gewarnt. "Die Herausforderung ist es, Anführer oder Mit-Anführer in einem Markt zu bleiben, in dem die Chinesen und die Russen ankommen", sagte der 56-Jährige in einem Interview der französischen Zeitung "Le Figaro" (Dienstag). Zudem sei nicht ausgeschlossen, dass ein Akteur etwa aus dem Bereich der großen Internetkonzerne mit einem neuen Niedrigkosten-Konzept auftritt, wie es im Raumfahrtbereich mit dem Unternehmen SpaceX der Fall ist.

"Man muss wachsam bleiben und einen Forschungs- und Technologieplan aufstellen, mit dem das Flugzeug der Zukunft entwickelt werden kann, das 2030 im Dienst sein wird", so der Franzose. Die bisherige Nummer zwei des Konzerns sollte am Dienstag noch der Auslieferung der ersten A350-1000 in Toulouse beiwohnen, der besonders langen Variante des Langstreckenflugzeugs A350, und anschließend das Unternehmen verlassen. Sein Nachfolger ist Guillaume Faury, zuvor Chef der Helikopter-Sparte. Brégiers Abgang ist Teil eines umfassenden Management-Umbaus, Konzernchef Tom Enders wird im April 2019 gehen.

Brégier war seit 2006 auf Führungspositionen des Flugzeugbauers. Der Verwaltungsrat des Luftfahrtkonzerns hatte im Dezember nach wochenlangen Spekulationen und Medienberichten über einen Machtkampf angekündigt, dass Brégier vorzeitig geht und Enders zum Ablauf seines Mandats. Der Franzose sagte, er habe sich zum Abgang entschlossen, weil der Verwaltungsrat ihn nicht zu Enders' Nachfolger machen wollte. Über sein Verhältnis zu dem deutschen Konzernchef sagte er nun: "Wir hätten nicht so gute Ergebnisse erzielt, wenn es zwischen uns keinen Respekt gegeben hätte. (...) Wir konnten zusammenarbeiten, mit Ausnahme der letzten Monate, das muss man zugeben."

Bei der Suche nach Enders Nachfolger hält Brégier die Frage der Nationalität für nicht entscheidend: "Der nächste CEO kann deutsch oder französisch sein, oder sogar eine andere Nationalität haben", sagte der Manager. "Er oder sie wird ein internationales Profil haben müssen, weil die Herausforderungen sich von Europa nach Asien und in die Vereinigten Staaten verlagert haben." Der neue Topmanager müsse aber berücksichtigen, dass die meisten Mitarbeiter in Deutschland und Frankreich arbeiten. Ein "gewisses Gleichgewicht" müsse gewahrt bleiben. Der Verwaltungsrat hatte angekündigt, interne und externe Kandidaten zu prüfen./sku/DP/jha


© dpa-AFX 2018
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu AIRBUS SE
24.09.AIRBUS : Offshore-Windenergie steigert Hubschrauber-Absatz
DP
21.09.AIRBUS : stellt erstmals Bauteil im 3D-Druck in Serie her
RE
19.09.Nächste Airline-Pleite in Deutschland - Small Planet fliegt weiter
DP
18.09.Airbus braucht weitere 12 Monate für Hochfahren der Produktion des A320 Neo
DP
14.09.Nestlé überwacht Palmöl-Zulieferer per Satellit
AW
14.09.AIRBUS : Nestle überwacht Palmöl-Zulieferer per Satellit
RE
13.09.Airbus tauscht erneut Verkaufschef aus - Scherer folgt Schulz
DP
13.09.Airbus bekommt neuen Verkaufschef - Schulz wirft Handtuch
RE
13.09.Flugzeugbauer Airbus tauscht Verkaufschef aus - Schulz geht nach kurzer Zeit
DP
11.09.AIRBUS : Boeing schraubt Prognose für Flugzeugmarkt in China nach oben
RE
Mehr News
News auf Englisch zu AIRBUS SE
16:24NETWORK FOR THE SKY : Airbus ...
PU
12:54AIRBUS : Presents New and ...
PU
06:26Airbus increases capacity at Tianjin final assembly line
AQ
06:21Airbus increases capacity at Tianjin final assembly line
AQ
21.09.AIRBUS : delivers 1st biofuel aircraft to JetBlue
AQ
20.09.AIRBUS : Royal Thai Air Force expands fleet ...
PU
17.09.Bombardier expects Global 7500 jet certification this month - sources
RE
15.09.AIRBUS : Christian Scherer appointed Airbus Chief Commercial Officer
AQ
14.09.Correction to Airbus Names Sales Chief Amid Shake-Up in Senior Ranks on Thurs..
DJ
14.09.AIRBUS : says worst-case Brexit would hit its sites beyond BritainL Spiegel
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (€)
Umsatz 2018 63 861 Mio
EBIT 2018 5 084 Mio
Nettoergebnis 2018 3 392 Mio
Fin.Schuld. 2018 12 990 Mio
Div. Rendite 2018 1,66%
KGV 2018 24,40
KGV 2019 19,29
Marktkap. / Umsatz 2018 1,08x
Marktkap. / Umsatz 2019 0,96x
Marktkap. 82 272 Mio
Chart AIRBUS SE
Laufzeit : Zeitraum :
Airbus SE : Chartanalyse Airbus SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse AIRBUS SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 117 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände
NameTitel
Thomas Enders Chief Executive Officer & Executive Director
Denis Ranque Non-Executive Chairman
Harald Wilhelm Chief Financial Officer
Luc Hennekens Chief Information Officer
Grazia Vittadini Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
AIRBUS SE27.69%96 612
BOEING COMPANY (THE)26.22%211 413
TEXTRON26.91%17 727
DASSAULT AVIATION23.58%15 275
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO LTD--.--%4 423
AVICHINA INDUSTRY & TECHNOLOGY CO LTD16.71%3 732