Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  Brent Crude Oil Spot       

BRENT CRUDE OIL SPOT

verzögerte Kurse. Verzögert  - 21.10. 17:00:00
42.42 USD   -0.05%
12:49Ölpreise mit leichter Erholung - US-Öl bleibt über 40 US-Dollar
DP
08:05Ölpreise geben weiter nach - US-Öl wieder unter 40 Dollar
DP
21.10.Preis für Opec-Öl gefallen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle Nachrichten

Ölpreise erneut gefallen - Opec-Förderdisziplin lässt nach

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.09.2020 | 17:42

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) - Die Ölpreise sind am Freitag haben an ihre jüngsten Verlust angeknüpft leicht gefallen. Händler verwiesen auf die trübe Stimmung am Finanzmarkt. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 41,70 US-Dollar. Das waren 24 Cent weniger als am Donnerstag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 33 Cent auf 39,99 Dollar.

Die Preisentwicklung wird erneut durch die trübe Stimmung an den Finanzmärkten belastet. Ausschlaggebend dafür sind vor allem die in einigen Ländern steigenden Corona-Neuinfektionen. Diese könnte die Wirtschaftsentwicklung belasten und die Nachfrage nach Rohöl dämpfen. Der Ölverbund Opec+ versucht zwar mit Fördergrenzen, die Preise zu stabilisieren. Allerdings halten sich nicht alle Mitglieder des Verbunds an die Absprachen, was immer wieder zu Preisdruck führt.

Die Fachleute der Commerzbank nennen vor allem den Irak als Abweichler. Das Land ist der zweitgrößte Produzent und Exporteur innerhalb des Ölkartells Opec. Offenbar gibt es Spekulationen, dass sich der Irak um eine Genehmigung für höhere Ölausfuhren bemüht. Sollte er diese erhalten, dürfte die ohnehin schwächelnde Förderdisziplin innerhalb der Opec weiter sinken, warnen die Experten. Das wiederum würde den Ölpreis belasten./jsl/fba

© dpa-AFX 2020

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENT CRUDE OIL SPOT -0.05%42.42 verzögerte Kurse.-35.79%
COMMERZBANK AG -2.34%4.383 verzögerte Kurse.-18.63%
LONDON BRENT OIL 0.91%41.98 verzögerte Kurse.-35.20%
WTI 1.32%40.28 verzögerte Kurse.-35.02%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf BRENT CRUDE OIL SPOT
12:49Ölpreise mit leichter Erholung - US-Öl bleibt über 40 US-Dollar
DP
08:05Ölpreise geben weiter nach - US-Öl wieder unter 40 Dollar
DP
21.10.Preis für Opec-Öl gefallen
DP
19.10.Ölpreise leicht gestiegen
DP
16.10.Ölpreise geben weiter nach
DP
15.10.USA : Rohölvorräte überraschend deutlich gefallen
DP
15.10.Ölpreise unverändert
DP
13.10.Ölpreise legen zu
DP
13.10.Ölpreise legen zu - US-Öl steigt wieder über 40 Dollar
DP
13.10.Ölpreise legen leicht zu - US-Öl weiter unter 40 Dollar
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu BRENT CRUDE OIL SPOT
2013As long as the Cyprus banking crisis doesn't become a contagion, oil prices s..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart BRENT CRUDE OIL SPOT
Dauer : Zeitraum :
Brent Crude Oil Spot : Chartanalyse Brent Crude Oil Spot | MarketScreener
Vollbild-Chart