Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

DOW JONES INDUSTRIAL

(969420)
Realtime USA  -  23:18 09.12.2022
33476.46 PTS   -0.90%
Nachbörslich
 0.00%
33476.46 PTS
09.12.US-Aktienrallye vor Spießrutenlauf mit CPI-Daten und Fed-Sitzung
MR
09.12.Starke Erzeugerpreisdaten belasten Aktien im Vorfeld der Fed-Sitzung nächste Woche
MT
09.12.Baker Hughes: Anzahl der US-Ölbohranlagen sinkt diese Woche um zwei
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen

Aktien New York Ausblick: Verluste nach robustem Arbeitsmarktbericht erwartet

07.10.2022 | 15:13

NEW YORK (awp international) - Ein unerwartet robuster Arbeitsmarktbericht dürfte den Anlegern an der Wall Street die Lust auf Aktien am Freitag weiter verderben. Die guten Daten werden von Börsianern als Hinweis auf eine unverdrossen strenge Geldpolitik in den USA interpretiert. Hoffnungen, die US-Notenbank Fed könnte angesichts schwacher Konjunktursignale etwas weniger forsch im Kampf gegen die hohe Inflation vorgehen, haben sich damit wohl vorerst zerschlagen.

Rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial mit 0,6 Prozent im Minus bei 29 755 Punkten. Der technologielastige Nasdaq 100 wurde zuletzt 0,9 Prozent schwächer bei 11 383 Zählern erwartet.

Die US-Arbeitslosenquote war im September überraschenderweise auf 3,5 Prozent zurückgegangen und lag damit wieder auf dem Niveau vom Juli. "In den USA ist die Arbeitsmarktsituation weiterhin als solide einzustufen", konstatierten die Experten der Helaba. "Mithin besteht nach den Zahlen kein Grund daran zu zweifeln, dass die Fed demnächst nochmals kräftig an der Zinsschraube drehen wird und dieses auch im weiteren Verlauf 2022 und zu Beginn des Jahres 2023 tun wird."

Der US-Arbeitsmarkt gilt als wichtiger Gradmesser, an dem die US-Notenbank ihre Geldpolitik ausrichtet. Die Fed hatte bisher die robuste Jobsituation in den Vereinigten Staaten als Argument genutzt, um mit historisch grossen Zinsschritten die rasante Teuerung in den Griff zu bekommen. Bereits in dieser Woche hatten gleich mehrere Notenbanker aus den Reihen der Fed deutlich gemacht, dass der harte Kurs beibehalten wird.

Womöglich hatte deshalb der ein oder andere Börsianer auf schwächere Daten gehofft, um die US-Währungshüter doch noch zum Umdenken zu bewegen. Denn unter Investoren die Sorge gross, dass die Zinsschritte über das Ziel hinausschiessen und der Konjunktur noch einen weiteren Dämpfer verpassen. Zu Wochenbeginn hatten deshalb schwache US-Konjunkturdaten noch für eine starke Kurserholung an der Wall Street gesorgt, die nach den dämpfenden Aussagen aus den Fed-Reihen allerdings schnell zum Erliegen kam. Dennoch ist nach dem äusserst trüben September an der Wall Street die bisherige Wochenbilanz für den Dow mit mehr als vier Prozent Plus klar positiv.

Auf Unternehmensseite präsentierten sich die Aktien des Chipkonzerns AMD vorbörslich tiefrot. Der Intel -Rivale hat vorläufigen Zahlen zufolge im dritten die Markterwartungen deutlich verfehlt, denn wie viele kämpft auch AMD mit der eingetrübten Konjunktur. Vor allem auf dem Markt für PCs war die Nachfrage deutlich geringer gewesen. Deutlich belastet wurden von diesen Nachrichten vor dem offiziellen Handelsbeginn auch die Kurse der Konkurrenten Intel und Nvidia . Die US-Investmentbanken JPMorgan und Goldman Sachs kürzten bereits ihre Kursziele für AMD, ihnen macht unter anderem der forcierte Abbau der Lagerbestände bei den Kunden Sorgen.

Ein Blick lohnt derweil auch auf Cannabis-Werte nach dem jüngsten Vorstoss von US-Präsident Joe Biden. Dieser machte einen Schritt zur Einlösung seines Wahlversprechens, den Besitz von Marihuana in den USA zu entkriminalisieren. Biden wies per Präsidentenerlass das Justiz- und das Gesundheitsministerium an, die Einordnung von Cannabis beschleunigt zu prüfen. Sektorwerte wie Tilray und Aurora Cannabis stiegen zuletzt massiv an./tav/ngu


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AURORA CANNABIS INC. 0.00%1.51 verzögerte Kurse.-77.96%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.00%0.6793 verzögerte Kurse.-6.68%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.21%1.22594 verzögerte Kurse.-9.58%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.03%0.7322 verzögerte Kurse.-7.04%
DOW JONES INDUSTRIAL -0.90%33476.46 Realtime Kurse.-7.04%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.23%1.053 verzögerte Kurse.-7.16%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.21%0.012127 verzögerte Kurse.-9.50%
INTEL CORPORATION -0.70%28.24 verzögerte Kurse.-45.17%
NASDAQ 100 -0.64%11563.33 Realtime Kurse.-28.69%
NASDAQ COMPOSITE -0.70%11004.62 Realtime Kurse.-29.17%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.51%0.64089 verzögerte Kurse.-6.72%
NVIDIA CORPORATION -0.98%170.01 verzögerte Kurse.-42.20%
UK 10Y CASH -0.04%3.1742 verzögerte Kurse.237.40%
Alle Nachrichten zu DOW JONES INDUSTRIAL
09.12.US-Aktienrallye vor Spießrutenlauf mit CPI-Daten und Fed-Sitzung
MR
09.12.Starke Erzeugerpreisdaten belasten Aktien im Vorfeld der Fed-Sitzung nächste Woche
MT
09.12.Baker Hughes: Anzahl der US-Ölbohranlagen sinkt diese Woche um zwei
MT
09.12.Wells Fargo-Bericht: US-Unternehmensgewinne schrumpfen in der ersten..
MT
09.12.Starke Erzeugerpreisdaten belasten Aktien im Vorfeld der Fed-Sitzung nächste Woche
MT
09.12.Aktien New York Schluss: Anleger scheuen vor dem Wochenende das Risiko
DP
09.12.MÄRKTE USA/Wall Street dreht nach unten ab
DJ
09.12.Jährliche Zuwächse beim Wohneigentum verlangsamen sich im dritten Quartal gegenüber dem..
MT
09.12.Aktien New York: Anleger gehemmt nach enttäuschenden Erzeugerpreisen
AW
09.12.Erzeugerpreisdaten und Inflationserwartungen lassen Aktien auf der Suche nach Orientier..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DOW JONES INDUSTRIAL
09.12.Insiderverkauf: Unitedhealth Group
MT
09.12.Boeing, Luft- und Raumfahrtunternehmen steigen auf, da die Biden-Administration angebli..
MT
09.12.Walgreens Boots Alliance verkauft AmerisourceBergen-Aktien im Wert von $1 Milliarde
MT
09.12.Analysten sind sich uneins über das Schicksal des Microsoft-Activision-Deals nach der F..
MT
09.12.Chevron Corporation : Goldman Sachs bekräftigt seine neutrale Bewert..
MM
09.12.Microsoft kauft den Anbieter von Hohlkernfasern Lumenisity
MT
09.12.Credit Suisse belässt Apple auf 'Outperform' - Ziel 184 Dollar
DP
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DOW JONES INDUSTRIAL
09.12.U.S. stock rally faces gauntlet of CPI data, Fed meeting
RE
09.12.Strong Producer Price Data Weighs on Equities Ahead of Fed Meeting Next Week
MT
09.12.Weekly market update : Waiting for Jay
MS
09.12.Stocks fall, yields rise as inflation data sends mixed signals
RE
09.12.US Oil Rig Count Decreases by Two This Week, Baker Hughes Says
MT
09.12.US Corporate Earnings Seen Contracting Amid Recession Concerns in 2023 First Half, Well..
MT
09.12.Strong Producer Price Data Weighs on Equities Ahead of Fed Meeting Next Week
MT
09.12.DJIA Falls 2.77% This Week to 33476.46 -- Data Talk
DJ
09.12.Wall Street ends lower as investors digest economic data
RE
09.12.Strong Producer Price Data Drives Equities Lower
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DOW JONES INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
Dow Jones Industrial : Chartanalyse Dow Jones Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DOW JONES INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Top / Flop
WALT DISNEY COMPANY (THE)93.38 verzögerte Kurse.0.90%
VERIZON COMMUNICATIONS37.4 verzögerte Kurse.0.81%
SALESFORCE.COM, INC.131.11 verzögerte Kurse.0.75%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC.359.14 verzögerte Kurse.0.30%
BOEING179.54 verzögerte Kurse.0.26%
NIKE, INC.109.42 verzögerte Kurse.-1.74%
MERCK & CO., INC.108.78 verzögerte Kurse.-1.87%
WALMART INC.145.31 verzögerte Kurse.-2.33%
AMGEN INC.278.65 verzögerte Kurse.-2.42%
CHEVRON CORPORATION168 verzögerte Kurse.-3.19%