1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  18:24 19.08.2022
145.81 EUR   -2.09%
16:00DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
13:40Formel-1-Einstieg beschlossen? Audi und Porsche zurückhaltend
DP
10:35Audi und Porsche weisen Bericht zu perfektem Formel-1-Einstieg zurück
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Porsche lässt Autos in Osnabrücker VW-Werk fertigen

23.06.2022 | 16:04

OSNABRÜCK/STUTTGART (dpa-AFX) - Der Luxuswagenhersteller Porsche nutzt wegen der hohen Nachfrage Kapazitäten des Volkswagenwerks in Osnabrück. Von Mitte des kommenden Jahres an solle an dem niedersächsischen Standort die Überlauffertigung der 718-Modellreihe (Boxster und Cayman) beginnen, teilte der Autobauer am Donnerstag in Stuttgart mit. Auf die Zahl der Arbeitsplätze am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen habe die Verlagerung keine Auswirkungen.

Das Mehrmarken-Werk in Osnabrück sei bereits in der Vergangenheit ein bewährter Partner im Porsche-Produktionsverbund gewesen, sagte Albrecht Reimold, Vorstand Produktion und Logistik der Porsche AG. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Osnabrück hätten eine langjährige Erfahrung.

Das Stammwerk in Stuttgart-Zuffenhausen sei mit der Fertigung der Modelle 911 und 718 stark ausgelastet. Porsche wolle Mitte des Jahrzehnts die 718-Baureihe vollständig elektrifizieren, hieß es. Trotz der Elektrifizierung sollen auch in Zukunft die Modellreihen 718 und 911 auf der 2-Türer-Linie am Stammsitz in Stuttgart-Zuffenhausen produziert werden.

Ministerpräsident und VW-Aufsichtsratsmitglied Stephan Weil (SPD) begrüßte die Ankündigung der VW-Tochter. "Sie leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, sehr aktuelle Beschäftigungssorgen am VW-Standort Osnabrück aufzulösen", sagte er. Allerdings sei dieser Auftrag von Porsche noch nicht die dauerhafte Perspektive des Standorts. "Volkswagen hat sich vorgenommen, mit der nächsten Planungsrunde in dieser Hinsicht eine Antwort zu geben und darauf setzen wir", betonte der niedersächsische Regierungschef.

Der Volkswagen-Standort Osnabrück mit 2300 Mitarbeitern ist aus dem früheren Auftragsfertiger Karmann hervorgegangen, der 2009 in die Insolvenz ging. Wie unter Karmann dient das Werk als Produktionsstätte für Klein- und Kleinstserien sowie für Überlaufproduktionen aus anderen Werken des VW-Konzerns. Allerdings gibt es immer wieder Sorgen unter den Beschäftigten wegen der stark schwankenden Auslastung des Werkes./eks/DP/ngu


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -3.12%67.76 verzögerte Kurse.-16.18%
VOLKSWAGEN AG -2.12%145.76 verzögerte Kurse.-16.09%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
16:00DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
13:40Formel-1-Einstieg beschlossen? Audi und Porsche zurückhaltend
DP
10:35Audi und Porsche weisen Bericht zu perfektem Formel-1-Einstieg zurück
DP
18.08.Deutschlands Scholz will auf seiner Kanada-Reise ein Wasserstoffabkommen unterzeichnen ..
MR
18.08.Bank of England plant den Verkauf von Unternehmensanleihen im Wert von 23 Milliarden Do..
MR
18.08.MÄRKTE EUROPA/Erholungsbewegung - Adyen nach Zahlen schwach
DJ
18.08.Jefferies belässt Volkswagen Vorzüge auf 'Underperform'
DP
17.08.Gewerkschaft bei Volkswagen in Mexiko will am 31. August über neuen Vertrag abstimmen
MR
17.08.UBS belässt Volkswagen Vorzüge (VW) auf 'Buy' - Ziel 230 Euro
DP
17.08.Lula und Bolsonaro starten Wahlkampf in Brasilien
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
12:48China demand doubts darken mood as miners baulk at energy costs
RE
02:36S.Korean EV battery maker SK On raises $1.5 billion in expansion push -report
RE
18.08.Germany's Scholz to sign hydrogen deal on Canada trip, discuss LNG
RE
18.08.Bank of England sets out plans to sell $23 billion corporate bond stockpile
RE
18.08.Korea's SK invests $100 million in EV-focused startup Atom Power
RE
17.08.Union at Volkswagen in Mexico to hold new contract vote Aug. 31
RE
16.08.U.S. says about 20 models will get EV credits through end of 2022
RE
16.08.Lula, Bolsonaro officially enter campaign season as they court voters
RE
16.08.Keysight's Battery Test Solution Accelerates Scania's Heavy Transport Electrification
AQ
16.08.India's NSE ends at four-month high, auto stocks drive gains
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 276 Mrd. 280 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 17 288 Mio 17 525 Mio -
Nettoliquidität 2022 32 033 Mio 32 472 Mio -
KGV 2022 4,33x
Dividendenrendite 2022 6,07%
Marktwert 89 003 Mio 90 221 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,21x
Marktwert / Umsatz 2023 0,18x
Mitarbeiterzahl 641 900
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 148,92 €
Mittleres Kursziel 204,35 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 37,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG-16.09%90 221
TOYOTA MOTOR CORPORATION1.80%217 175
MERCEDES-BENZ GROUP AG-10.73%65 437
FORD MOTOR COMPANY-22.24%64 927
GENERAL MOTORS COMPANY-33.96%56 456
BMW AG-11.98%51 631