Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER SE

(720370)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

SNP SE wächst zweistellig - Zukäufe unterstützen Wachstum

28.10.2021 | 07:36

DGAP-News: SNP Schneider-Neureither & Partner SE / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung SNP SE wächst zweistellig - Zukäufe unterstützen Wachstum 2021-10-28 / 07:35 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Corporate News SNP SE wächst zweistellig - Zukäufe unterstützen Wachstum

- Konzernumsatz steigt nach neun Monaten auf 121,7 Mio. Euro (+14,5% gegenüber dem Vorjahr)

- Zukäufe verstärken die Wachstumsdynamik

- EBIT verbessert sich auf 1,8 Mio. Euro (9M 2020: 0,3 Mio. Euro)

- Auftragseingang geht um -5,8% zurück, Auftragsbestand: +38,0%

- Umsatz- und Ergebnis-Erwartung für 2021 konkretisiert Heidelberg, 28. Oktober 2021 - Die SNP SE, (ISIN: DE0007203705), ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für digitale Transformationsprozesse und softwarebasierte Datenmigrationen, verzeichnet nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen deutlichen Umsatzanstieg. Danach stieg der Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 14,5% auf 121,7 Mio. Euro (9M 2020: 106,3 Mio. Euro). Insbesondere das Segment Service trug wesentlich zu diesem Wachstum bei. Darüber hinaus machten sich die Übernahmen der beiden Heidelberger Unternehmen EXA AG und Datavard AG positiv bemerkbar, die zunächst wesentlich diesem Segment zugeordnet werden. Das Segment Software, das im Vorjahr deutlich von großvolumigen Partnerschaftsverträge profitieren konnte, wuchs trotz des hohen Niveaus des Vorjahres erneut um 3,5% und steigerte so den Umsatz auf 36,7 Mio. EUR (9M 2020: 35,5 Mio. EUR). Das operative Ergebnis (EBIT) für den Konzern verbesserte sich im gleichen Zeitraum auf 1,8 Mio. Euro (9M 2020: 0,3 Mio. Euro). Neben dem gestiegenen Umsatzniveau geht die Verbesserung auch auf ein konsequentes Kostenmanagement zurück. Das Periodenergebnis blieb mit -0,6 Mio. EUR auf Vorjahresniveau (9M 2020: -0,6 Mio. EUR).

"Wir freuen uns über das anziehende Umsatzwachstum, das unsere operative Schlagkraft widerspiegelt und unterstreicht, dass wir insgesamt auf dem richtigen Weg sind", sagt Michael Eberhardt, CEO der SNP SE. "Wir gehen mit einem hohen Auftragsbestand in das letzte Quartal des Jahres und sind zuversichtlich, unsere Jahresziele wie geplant zu erreichen."

Der Auftragseingang ging in den neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um -5,8% auf 131,6 zurück (9M 2020: 139,7 Mio. EUR). Darin sind 7,7 Mio. EUR aus den Zukäufen der EXA AG und der Datavard AG enthalten. Organisch ging der Wert demnach um -11,3% zurück. Der Rückgang begründet sich im Wesentlichen durch im vergangenen Jahr geschlossene großvolumige Partnerschaftsverträgen und einem damit einhergehenden hohen Vorjahresniveau. Seit Jahresbeginn werden neue Partnerschaften überwiegend ohne vordefiniertes Volumen geschlossen, so dass Umsatz- und Ergebnisbeiträge aus diesen Verträgen erst später ergebniswirksam werden. Dies führt zu einer entsprechenden zeitlichen Verschiebung auch im Auftragseingang.

Dem Segment Software sind 43,6 Mio. EUR bzw. rund 33% des Auftragseingangs zuzuordnen (9M 2020: 57,3 Mio. EUR bzw. rund 41%). Dies entspricht einem Rückgang von rund -24% und resultiert aus einem starken Vorjahreszeitraum, in dem verschiedene Partnerschaftsverträge mit mehrjährigen Softwarekontingenten abgeschlossen wurden. Die Akquisitionen der EXA AG und der Datavard AG trugen 2,0 Mio. EUR zum Auftragseingang im Segment Software bei.

Auf das Segment Service entfallen 88,0 Mio. EUR bzw. rund 67% des Auftragseingangs (9M 2020: 82,4 Mio. EUR bzw. rund 59%), was einem Anstieg um 7% entspricht. Darin sind 5,7 Mio. EUR aus den Zukäufen der EXA AG und der Datavard AG enthalten. Da es sich bei dem Geschäftsmodell der EXA im Wesentlichen um software-related Services handelt, ist die Segmentzuordnung aktuell in der Prüfung.

Der Auftragsbestand lag zum 30. September 2021 bei 135,5 Mio. EUR; nach 110,8 Mio. EUR zum 31. Dezember 2020. Davon entfallen in Summe 12,3 Mio. EUR auf die Akquisitionen der EXA AG und Datavard AG.

Zum 30. September 2021 hat sich die Anzahl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der SNP-Gruppe auf 1.762 erhöht, was vor allem auf die Konsolidierungen der Datavard AG sowie der EXA AG zurückzuführen ist; zum 31. Dezember 2020 waren es in Summe 1.463 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Prognose konkretisiert Das Management konkretisiert die bisherige Prognose für das Gesamtjahr 2021 und erwartet nunmehr einen Konzernumsatz in der Spanne von 170 Mio. EUR bis 180 Mio. EUR (zuvor 170 Mio. EUR bis 190 Mio. EUR) sowie ein EBITDA zwischen 18 Mio. EUR bis 22 Mio. EUR (zuvor 18 Mio. EUR bis 24 Mio. EUR). Ebenfalls konkretisiert das Management die prognostizierte EBIT-Marge unter Berücksichtigung der Effekte aus der Kaufpreisallokation (PPA-Abschreibungen) auf nunmehr 5% bis 7% (zuvor 5% bis 8%). Unverändert wird der Auftragseingang im Jahr 2021 deutlich über dem Vorjahr erwartet. Kennzahlen:

GESAMTUMSATZ 
in Mio. EUR      2021  2020   ? 
9M             121,7 106,3 +15% 
Service        85,0  70,8  +20% 
Software       36,7  35,5  +3% 
Q3             46,0  37,6  +22% 
Service        32,9  21,2  +56% 
Software       13,1  16,5  -20% 

Auftragseingang und Auftragsbestand:

in Mio. EUR        9M 2021 9M 2020  ? 
Auftragseingang   131,6   139,7  -6% 
Service           88,0    82,4   +7% 
Software          43,6    57,3   -24% 
Auftragsbestand   135,5   98,2   +38% 
Service           79,6    67,2   +18% 
Software          55,9    31,0   +80% 
 
in Mio. EUR        Q3 2021 Q3 2020  ? 
Auftragseingang   39,7    46,8   -15% 
Service           28,9    18,7   +55% 
Software          10,9    28,1   -61% 

Weitere Details sind dem Q3-Bericht 2021 zu entnehmen: https://www.snpgroup.com/de/investor-relations/finanzpublikationen

Über SNP

SNP ist ein weltweit führender Anbieter von Software zur Bewältigung komplexer digitaler Transformationsprozesse. Anders als klassische IT-Beratung im ERP-Umfeld setzt SNP auf einen automatisierten Ansatz mit Hilfe eigens entwickelter Software: Mit der Data Transformation Platform CrystalBridge^(R) und dem SNP BLUEFIELD^TM-Ansatz können IT-Landschaften deutlich schneller und sicherer umstrukturiert, modernisiert und Daten sicher in neue Systeme oder in Cloud-Umgebungen migriert werden. Dies gewährt Kunden klare qualitative Vorteile bei gleichzeitig reduziertem Zeit- und Kostenaufwand.

Die SNP-Gruppe beschäftigt weltweit rund 1.700 Mitarbeiter*innen. Das Unternehmen mit Stammsitz in Heidelberg erzielte im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von rund 144 Mio. EUR. Kunden sind global agierende Konzerne aus allen Branchen. SNP wurde 1994 gegründet, ist seit dem Jahr 2000 börsennotiert, seit August 2014 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (ISIN DE0007203705) gelistet. Seit 2017 firmiert das Unternehmen als Europäische Aktiengesellschaft (Societas Europaea/SE).

Weitere Informationen unter www.snpgroup.com

Ansprechpartner SNP: Marcel Wiskow Director lnvestor Relations Telefon: +49 6221 6425-637 E-Mail: marcel.wiskow@snpgroup.com

Peter Verclas Telefon: +49 6221 43550-11 E-Mail: corporate.communication@snpgroup.com

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2021-10-28 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich. Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sprache:      Deutsch 
Unternehmen:  SNP Schneider-Neureither & Partner SE 
              Speyerer Str. 4 
              69115 Heidelberg 
              Deutschland 
Telefon:      +49 6221 6425 637, +49 6221 6425 172 
Fax:          +49 6221 6425 20 
E-Mail:       investor.relations@snpgroup.com 
Internet:     www.snpgroup.com 
ISIN:         DE0007203705 
WKN:          720370 
Börsen:       Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, 
              Stuttgart, Tradegate Exchange 
EQS News ID:  1244149 
 
Ende der Mitteilung  DGAP News-Service 
=------------ 

1244149 2021-10-28

Bildlink: https://eqs-cockpit.com/cgi-bin/fncls.ssp?fn=show_t_gif&application_id=1244149&application_name=news

(END) Dow Jones Newswires

October 28, 2021 01:35 ET (05:35 GMT)

Alle Nachrichten zu SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER SE
29.11.SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER S : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte v..
EQ
29.11.SNP Schneider-Neureither & Partner SE
DP
23.11.SNP : Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) schließt anlassbezogene Prüfung ab und..
DP
23.11.SNP : Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) schließt anlassbezogene Prüfung ab und..
EQ
23.11.SNP SE : Veröffentlichung nach§ 109 Absatz 2 Satz 1 WpHG
DP
23.11.SNP SE : Veröffentlichung nach§ 109 Absatz 2 Satz 1 WpHG
EQ
01.11.SNP Schneider-Neureither & Partner SE
DP
28.10.SNP SE wächst zweistellig - Zukäufe unterstützen Wachstum
DP
30.09.SNP schließt Verkauf der polnischen Tochtergesellschaft an All for One Group ab
DP
30.09.SNP SCHNEIDER NEUREITHER & PARTNER : schließt Verkauf der polnischen Tochtergesellschaft a..
EQ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER SE
30.11.SNP SCHNEIDER NEUREITHER & PARTNER : Turn TSA Hurdles into a Digital Transformation Opport..
PU
29.11.SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER S : Notification and public disclosure of transactions ..
EQ
24.11.SNP SCHNEIDER NEUREITHER & PARTNER : Why Digital Transformation Must Start With A Clear, D..
PU
23.11.SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER S :
EQ
17.11.SNP SCHNEIDER NEUREITHER & PARTNER : Taking the First Digital Steps Toward Competitive Adv..
PU
29.10.Astra Group Accelerates Digitalization with S/4HANA, Cloud Transformations Led by SNP a..
PU
28.10.Tor Presentation Q3 2021
PU
28.10.SNP Schneider-Neureither & Partner SE Reports Earnings Results for the Third Quarter an..
CI
28.10.Company Presentation / Q3 2021
PU
28.10.SNP SE posts double-digit growth - acquisitions support positive development
EQ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 174 Mio 197 Mio -
Nettoergebnis 2021 5,63 Mio 6,37 Mio -
Nettoverschuldung 2021 54,7 Mio 61,9 Mio -
KGV 2021 53,7x
Dividendenrendite 2021 0,13%
Marktkapitalisierung 301 Mio 341 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 2,05x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,72x
Mitarbeiterzahl 1 762
Streubesitz 59,3%
Chart SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER SE
Dauer : Zeitraum :
SNP Schneider-Neureither & Partner SE : Chartanalyse SNP Schneider-Neureither & Partner SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SNP SCHNEIDER-NEUREITHER & PARTNER SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 3
Letzter Schlusskurs 42,24 €
Mittleres Kursziel 64,67 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 53,1%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Michael Eberhardt Chief Executive & Operating Officer
Heiner Diefenbach Chief Financial Officer
Claus E. Heinrich Chairman
Herbert Schuster Chief Information Officer
Steele Arbeeny Chief Technology Officer
Branche und Wettbewerber