Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. RWE AG
  6. News
  7. Übersicht
    RWE   DE0007037129   703712

RWE AG

(703712)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 21.06. 21:35:54
30.475 EUR   +0.74%
20.06.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
20.06.WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/19. und 20. Juni 2021
DJ
20.06.Kommunale RWE-Aktionäre schließen sich zusammen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

AUSBLICK/RWE mit Belastungen aus US-Wetterkapriolen

12.05.2021 | 05:45

Von Eric Reinhard

FRANKFURT (Dow Jones)--Erstmals wird Markus Krebber in seiner neuen Rolle als Vorstandschef die Quartalszahlen des Energiekonzerns RWE vorstellen. An seiner Seite steht nun Michael Müller als neuer Finanzvorstand.

Die Anleger dürften gespannt sein, welche Aussagen der neue Chef hinsichtlich der strategischen Ausrichtung des DAX-Unternehmens vorbringen wird. Auf der Hauptversammlung am 28. April drängten einige Aktionäre auf einen rascheren Kohleausstieg. RWE selbst strebt an, bis 2040 klimaneutral zu werden. Das Erneuerbaren-Portfolio soll kontinuierlich ausgebaut werden, hieß es bei Vorstellung des Geschäftsberichts 2020. So soll das Portfolio von Windkraft- und Solaranlagen bis Ende 2022 auf über 13 Gigawatt steigen.

Darauf werden Anleger achten, wenn RWE am Mittwoch Einblick in den Geschäftsverlauf gewährt:

KOHLEAUSSTIEG: Der Energieriese erhält vom Bund für den Kohleausstieg eine Entschädigung von 2,6 Milliarden Euro. Allerdings hat die EU-Kommission Bedenken gegen den Kohle-Deal geäußert und eine vertiefte beihilferechtliche Prüfung angekündigt. Kritische Töne waren auch von deutschen Regionalversorgern zu hören, die in den Milliarden für RWE eine Wettbewerbsverzerrung sehen und eine Klage gegen die Zahlungen in Betracht ziehen. RWE selbst hat sich zuletzt überzeugt gezeigt, dass die Kohle-Milliarden ohne Verzögerung fließen werden. Zugleich verklagt der Konzern vor dem Schiedsgericht der Weltbankgruppe (ICSID) die Niederlande, wo der Kohleausstieg bereits 2030 und zwar entschädigungslos stattfinden soll. In dem Land nahm RWE 2015 das Kohlekraftwerk Eemshaven in Betrieb, in das der Konzern mehr als 3 Milliarden Euro investiert hatte.

CO2-PREIS: Ein Risiko dürfte für den Konzern aber auch der immer weiter steigende CO2-Preis im europäischen Emissionshandel sein. In dieser Woche sprang der Wert pro Tonne auf 50 Euro, eine Verdopplung binnen weniger als einem Jahr. Mit Blick auf die ambitionierten EU-Klimaziele für 2030 will die EU-Kommission das System zum Zertifikatehandel zeitnah reformieren und verschärfen - womit der CO2-Preis weiter steigen dürfte. Auch wenn sich der Konzern, der immer noch Dörfer für die Braunkohleförderung umsiedeln will, durch geschicktes Hedging vor allzu großen Preisschwankungen bislang gut abgesichert hat, dürfte die Entwicklung nicht ohne Folge bleiben.

TEXAS-BELASTUNG: Wie RWE bereits bei Vorlage der 2020er-Zahlen Mitte März mitteilte, werden die extremen Wetterkapriolen im US-Bundesstaat Texas, die im Februar zu massiven Stromausfällen führten, die Bilanz im laufenden Jahre erheblich belasten. Die Rede war von einem Rückgang beim bereinigten EBITDA im Segment Onshore Wind/Solar von 472 Millionen 2020 auf 50 bis 250 Millionen Euro. Hierzu dürfte eine Konkretisierung zu erwarten sein.

AUSBLICK: RWE prognostizierte zuletzt - unter Berücksichtigung der erwarteten Texas-Belastungen - für das laufende Jahr ein bereinigtes Konzern-EBITDA zwischen 2,65 und 3,05 Milliarden Euro; im Kerngeschäft (Kohle und Kernenergie außen vor) soll es zwischen 1,8 und 2,2 Milliarden Euro liegen. Das bereinigte Nettoergebnis soll zwischen 0,75 und 1,1 Milliarden Euro liegen. Nicht berücksichtigt wurden hierbei allerdings die erwarteten 880 Millionen Euro Entschädigungszahlungen vom Bund für den Atomausstieg.

Nachfolgend eine Auswertung der Prognosen von Analysten zum ersten Quartal und Gesamtjahr 2021:

=== 
                                   PROG  PROG  PROG 
1. QUARTAL                         1Q21  ggVj  Zahl    1Q20 
EBITDA bereinigt                    826  -37%    14   1.312 
EBIT bereinigt                      479  -50%    11     955 
Erg nach Steuern/Dritten bereinigt  303  -50%    12     603 
 
.                                  PROG  PROG  PROG 
GESAMTJAHR                         Gj21  ggVj  Zahl    Gj20 
Außenumsatz                      14.001   +2%     9  13.688 
EBITDA bereinigt                  2.939   -9%    12   3.235 
EBIT bereinigt                    1.435  -19%    12   1.771 
Ergebnis nach Steuern/Dritten     1.035   +4%     8     995 
Ergebnis je Aktie                  1,70   +9%     6    1,56 
Ergebnis nach Steuern/Dritten ber.  988  -19%    10   1.213 
Ergebnis je Aktie bereinigt        1,51  -21%    13    1,90 
Dividende je Aktie                 0,90   +6%    15    0,85 
=== 

- alle Angaben in Millionen Euro, Ausnahme Ergebnis und Dividende je Aktie in Euro

- Bilanzierung nach IFRS

- Quelle Vorjahreszahlen: Angaben des Unternehmens

- Quelle Prognosen: Angaben des Unternehmens. Gesamtjahresprognosen 2021 für Außenumsatz, Ergebnis nach Steuern und Dritten (berichtet) und Ergebnisse je Aktie (berichtet und bereinigt) von S&P Global Intelligence.

- ggVj = Veränderung in Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum

- das Geschäftsjahr entspricht dem Kalenderjahr

- Rundungsdifferenzen möglich

- alle Angaben ohne Gewähr

Kontakt zum Autor: eric.reinhard@wsj.com

Mitarbeit: Petra Sorge

DJG/err/pso

(END) Dow Jones Newswires

May 11, 2021 23:45 ET (03:45 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
RWE AG 0.07%30.27 verzögerte Kurse.-12.50%
WTI 2.40%73.489 verzögerte Kurse.48.21%
Alle Nachrichten zu RWE AG
20.06.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN - Die wichtigsten Meldungen vom Wochenende
DP
20.06.WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/19. und 20. Juni 2021
DJ
20.06.Kommunale RWE-Aktionäre schließen sich zusammen
DP
20.06.Kommunale RWE-Aktionäre würden sich gegen Übernahme stemmen
DJ
18.06.Bundesnetzagentur will Renditen der Netzbetreiber kürzen
DP
18.06.WOCHENVORSCHAU/28. Juni bis 4. Juli (26. KW)
DJ
17.06.MÄRKTE EUROPA/SMI steigt erstmals über 12.000 Punkte - Curevac schwach
DJ
17.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen von Fed wenig beeindruckt - Curevac halbiert
DJ
17.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen nach Fed-Sitzung knapp behauptet - Curevac brechen ein
DJ
16.06.BASF  : Wintershall-Dea-Börsengang liegt erneut auf Eis
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu RWE AG
18.06.MARKET CHATTER : TotalEnergies, Enel, RWE Eye $949 Million Wind Farm Portfolio I..
MT
15.06.RWE  : Success for RWE in German onshore wind auction
PU
15.06.RWE AKTIENGESELLSCHAFT : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG ..
EQ
14.06.RWE  : Germany, Australia sign hydrogen accord to boost lower-emissions technolo..
RE
13.06.UNIPER  : Germany prepares to set up hydrogen accord with Australia
RE
11.06.MAGNORA  : Raises Stake In Wind Farm Project With RWE
MT
11.06.RWE  : begins construction of its offshore wind farm Sofia on Dogger Bank
PU
10.06.DGAP-PVR : RWE Aktiengesellschaft: Release -4-
DJ
10.06.DGAP-PVR : RWE Aktiengesellschaft: Release -3-
DJ
10.06.DGAP-PVR : RWE Aktiengesellschaft: Release -2-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 15 256 Mio 18 176 Mio -
Nettoergebnis 2021 1 038 Mio 1 237 Mio -
Nettoverschuldung 2021 2 868 Mio 3 417 Mio -
KGV 2021 17,4x
Dividendenrendite 2021 2,98%
Marktkapitalisierung 20 469 Mio 24 385 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,53x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,57x
Mitarbeiterzahl 19 244
Streubesitz 92,0%
Chart RWE AG
Dauer : Zeitraum :
RWE AG : Chartanalyse RWE AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends RWE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 25
Mittleres Kursziel 40,06 €
Letzter Schlusskurs 30,25 €
Abstand / Höchstes Kursziel 68,6%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 32,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -7,44%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Markus Krebber Chief Executive Officer
Werner Brandt Chairman-Supervisory Board
Frank Bsirske Deputy Chairman-Supervisory Board
Dagmar Mühlenfeld Member-Supervisory Board
Wolfgang Schüssel Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
RWE AG-12.50%24 251
NATIONAL GRID PLC6.92%45 373
ELECTRICITÉ DE FRANCE-9.81%43 528
SEMPRA ENERGY8.13%41 711
ENGIE-4.95%34 096
E.ON SE10.22%30 880