EXXON MOBIL CORPORATION

(852549)
  Bericht
Verzögert Nyse  -  22:03 12.08.2022
94.00 USD   +0.87%
11.08.Ölgesellschaften steigen mit steigenden Rohöl-Futures
MT
11.08.Nigerianischer Präsident verweigert Zustimmung zum Verkauf von Vermögenswerten durch Exxon Mobil
MR
11.08.Seplat Energy will Klarheit, nachdem der nigerianische Präsident gegen den 1,3 Milliarden Dollar schweren Exxon-Deal gestimmt hat
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Turbulenter Wochenstart - Ölpreise brechen ein

05.07.2022 | 22:13

Von Steffen Gosenheimer

NEW YORK (Dow Jones)--Im Spannungsfeld von Rezessionssorgen und stark fallenden Ölpreisen ist es m Dienstag an den US-Börsen turbulent zugegangen. Einem sehr schwachen Start folgte eine kräftige Erholung, angeführt von den als besonders zinsreagibel geltenden Technik- und Wachstumsaktien. Auslöser der Erholung waren weiter deutlich sinkende Marktzinsen und der sehr feste Dollar sowie die einknickenden Ölpreise, was jeweils Inflationssorgen und damit Zinserhöhungserwartungen dämpfte.

Gleichwohl ging weiter die Sorge um, dass die Zinerhöhungen der US-Notenbank zur Eindämmung der Inflation in eine Rezession münden könnten. Dazu gesellte sich die Furcht vor einer Energiekrise in Europa, ebenfalls mit potenziell fatalen Folgen für die Konjunktur. Dass US-Präsident Joe Biden erwägen soll, einige der von seinem Vorgänger Donald Trump eingeführten Handelszölle gegen China zurückzunehmen, ging weitgehend unter.

Der Dow-Jones-Index verlor 0,4 Prozent auf 30.968 Punkte. Im Tief hatte er über 600 Punkte niedriger gelegen. Für den S&P-500 ging es um 0,2 Prozent nach oben, die technologielastigen Nasdaq-Indizes drehten sogar deutlich ins Plus und legten um bis zu 1,7 Prozent zu.

Nach ersten Angaben gab es an der Nyse 1.394 (Freitag: 2.412) Kursgewinner und 1.861 (828) -verlierer. Unverändert schlossen 122 (87) Titel.

Die US-Zehnjahresrendite fiel um weitere 7 Basispunkte auf 2,82 Prozent und damit knapp unter die Zweijahresrendite, was als Rezessionssignal gilt. Mitte Juni hatte sie schon bei knapp 3,50 Prozent gelegen. Anleihen waren als vermeintlich sichererer Hafen gesucht und auch mit Spekulationen, dass die US-Notenbank womöglich auf das Bremspedal treten könnte bei den Zinserhöhungen angesichts der sich mehrenden Signale einer Konjunkturabschwächung. Derweil fielen die US-Auftragseingänge im Mai deutlich besser als gedacht aus.

   Euro auf 20-Jahrestief - Gold auf Jahrestief 

Der Dollar stieg zum Euro auf den höchsten Stand seit 20 Jahren. Während dies eher ungünstig für die Exportunternehmen ist, hilft es dabei, die US-Inflation zu drücken. Der Euro sackte um 1,6 Prozent auf 1,0260 Dollar.

Zum einen belastete den Euro die Energiekrise in Europa, zum anderen, dass die EZB erst für Juli ihren ersten und zudem nur kleinen Zinsschritt angekündigt hat, während die US-Notenbank längst an der Zinsschraube dreht und dies weiter tut. Der Dollar zeigte aber auch zu anderen Währungen ausgeprägte Stärke (Dollar-Index +1,3%), weil er auch in seiner Funktion als sicherer Hafen in dem von viel Unsicherheit geprägten Umfeld gesucht war.

Die Ölpreise brachen regelrecht ein mit den Sorgen um die Konjunktur und dem festen Dollar. Sie verbilligten sich in der Spitze um rund 10 Prozent und markierten die tiefsten Stände seit Mitte Mai. Marktteilnehmer führten als weiteren Grund an, dass die Ölförderung in den USA steigen dürfte, nachdem der Oberste Gerichtshof gerade erst die Umweltbehörde etwas entmachtet habe bei der Mitsprache um neue Förderstellen.

Der Goldpreis verbilligte sich kräftig um 2,3 Prozent und erreichte im Verlauf ein Jahrestief. Gedrückt wurde er vom festen Dollar und der Aussicht auf steigende Zinsen. Analyst Chintan Karnani von Insignia Consultants sprach von einem technischen Einbruch - auch bei Silber und Kupfer -, verschärft durch Rezessionsängste und die schnelleren Zinserhöhungen diverser Notenbanken.

   Energiewerte klar Tagesverlierer 

Am Aktienmarkt lagen Papiere aus dem Energiesektor mit klarem Abstand am Ende mit einem Minus von 4,0 Prozent, gefolgt von Versorgeraktien (-3,4%).

Exxon Mobil verloren 3,1 Prozent, obgleich der Gewinn im zweiten Quartal bis zu 18 Milliarden Dollar betragen dürfte, wie es in einer Mitteilung an die US-Börsenaufsicht hieß. Es wäre der höchste seit fast 25 Jahren.

Für Tesla ging es um 2,6 Prozent nach oben. Am Wochenende war bekannt geworden, dass die Fahrzeugauslieferungen um ersten Mal seit mehr als zwei Jahren im Vergleich zum Vorquartal gesunken sind, im Vergleich zum Vorjahr aber deutlich zulegten.

Der Kurs von Curevac (-1,1%) zeigte sich kaum beeindruckt von der Nachricht, dass der Impfstoff-Hersteller seine geistigen Eigentumsrechte in der mRNA-Technologie durch den Wettbewerber Biontech (+2,2%) verletzt sieht und deswegen per Klage eine Entschädigung will. Moderna gewannen 3,7 Prozent. Auch der US-Impfstoffhersteller stützt sich auf die mRNA-Technik.

=== 
INDEX                 zuletzt       +/- %       absolut  +/- % YTD 
DJIA                30.967,82       -0,4%       -129,44     -14,8% 
S&P-500              3.831,39       +0,2%          6,06     -19,6% 
Nasdaq-Comp.        11.322,24       +1,7%        194,39     -27,6% 
Nasdaq-100          11.779,91       +1,7%        194,23     -27,8% 
 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite    Bp zu VT    Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                  2,82        -0,8          2,83      209,5 
5 Jahre                  2,83        -5,9          2,88      156,5 
7 Jahre                  2,87        -6,0          2,93      143,0 
10 Jahre                 2,82        -6,8          2,89      131,5 
30 Jahre                 3,06        -5,3          3,12      116,3 
 
DEVISEN               zuletzt       +/- %  Di, 8:07 Uhr  Mo, 18:33   % YTD 
EUR/USD                1,0267       -1,5%        1,0436     1,0422   -9,7% 
EUR/JPY                139,40       -1,4%        142,11     141,44   +6,5% 
EUR/CHF                0,9941       -0,8%        1,0023     1,0016   -4,2% 
EUR/GBP                0,8586       -0,3%        0,8614     0,8612   +2,2% 
USD/JPY                135,78       +0,0%        136,13     135,70  +18,0% 
GBP/USD                1,1958       -1,2%        1,2116     1,2102  -11,6% 
USD/CNH (Offshore)     6,7101       +0,2%        6,6924     6,6955   +5,6% 
Bitcoin 
BTC/USD             20.493,45       +2,8%     20.297,41  19.686,45  -55,7% 
 
 
 
ROHOEL                zuletzt   VT-Settl.         +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               99,61      108,43         -8,1%      -8,82  +38,0% 
Brent/ICE              102,94      113,50         -9,3%     -10,56  +37,4% 
GAS                            VT-Schluss                  +/- EUR 
Dutch TTF              163,64      167,30         +0,4%       0,70  +53,3% 
 
METALLE               zuletzt      Vortag         +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.767,66    1.807,80         -2,2%     -40,14   -3,4% 
Silber (Spot)           19,26       19,98         -3,6%      -0,72  -17,4% 
Platin (Spot)          869,65      889,05         -2,2%     -19,40  -10,4% 
Kupfer-Future            3,42        3,62         -5,4%      -0,19  -22,9% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos

(END) Dow Jones Newswires

July 05, 2022 16:12 ET (20:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BIONTECH SE 1.11%160.35 verzögerte Kurse.-38.48%
CUREVAC N.V. 0.67%13.48 verzögerte Kurse.-60.97%
EXXON MOBIL CORPORATION 0.87%94 verzögerte Kurse.52.30%
MODERNA, INC. -0.37%171.18 verzögerte Kurse.-32.35%
TESLA, INC. 4.68%900.09 verzögerte Kurse.-18.63%
WTI -2.31%91.866 verzögerte Kurse.24.73%
Alle Nachrichten zu EXXON MOBIL CORPORATION
11.08.Ölgesellschaften steigen mit steigenden Rohöl-Futures
MT
11.08.Nigerianischer Präsident verweigert Zustimmung zum Verkauf von Vermögenswerten durch Ex..
MR
11.08.Seplat Energy will Klarheit, nachdem der nigerianische Präsident gegen den 1,3 Milliard..
MT
11.08.Seplat stürzt um 8% ab, da der nigerianische Präsident seine Unterstützung für den Kauf..
MT
11.08.Seplat bestreitet Unregelmäßigkeiten bei der Zustimmung des nigerianischen Präsidenten ..
MT
11.08.EXXON MOBIL CORPORATION : Ex-Dividende Tag
FA
09.08.INSIDER-KAUF : Exxon Mobil
MT
09.08.Exxon Mobils Verkauf von Vermögenswerten in Nigeria stößt auf regulatorische Hürden
MR
09.08.Exxon Mobils Verkauf von Vermögenswerten in Nigeria stößt auf regulatorische Hürden
MR
09.08.Seplat Energy erhält grünes Licht des nigerianischen Präsidenten für die 1,3 Milliarden..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu EXXON MOBIL CORPORATION
12.08.ExxonMobil Acquisition - Seplat Seeks Clarification, After Buhari's U-Turn On Approval
AQ
11.08.Oil Companies Climb as Crude Futures Increase
MT
11.08.What is the new U.S. corporate minimum tax?
RE
11.08.Nigerian president withholds approval of Exxon Mobil's asset sale
RE
11.08.Seplat Energy to Seek Clarification After Nigerian President Votes Against $1.3 Billion..
MT
11.08.SEPLAT Seeks to Clarify Media Reports on Lack of Ministerial Consent to Buy Mobil Produ..
DJ
11.08.Nigerian President Reverses Decision, Rejects Exxon-Seplat Deal - Bloomberg News
RE
11.08.Nigerian president reverses decision, rejects exxon-seplat deal…
RE
11.08.Seplat Tumbles 8% as Nigerian President Retracts Backing of $1.3 Billion Exxon Asset Pu..
MT
11.08.Buhari Backs Down, Supports Regulator's Rejection of Seplat's Purchase of ExxonMobil As..
AQ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu EXXON MOBIL CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 450 Mrd. - 439 Mrd.
Nettoergebnis 2022 50 305 Mio - 49 062 Mio
Nettoverschuldung 2022 16 735 Mio - 16 321 Mio
KGV 2022 7,86x
Dividendenrendite 2022 3,82%
Marktwert 388 Mrd. 388 Mrd. 379 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 0,90x
Marktwert / Umsatz 2023 0,98x
Mitarbeiterzahl 63 000
Streubesitz 51,9%
Chart EXXON MOBIL CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Exxon Mobil Corporation : Chartanalyse Exxon Mobil Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EXXON MOBIL CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 28
Letzter Schlusskurs 93,19 $
Mittleres Kursziel 103,73 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 11,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Darren W. Woods Chairman & Chief Executive Officer
Kathryn A. Mikells Chief Financial Officer & Senior Vice President
Ursula M. Burns Independent Director
Angela F. Braly Independent Director
Susan K. Avery Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
EXXON MOBIL CORPORATION52.30%388 382
CHEVRON CORPORATION32.78%312 446
RELIANCE INDUSTRIES LTD9.41%206 798
BP PLC29.36%98 518
CHINA PETROLEUM & CHEMICAL CORPORATION0.83%70 560
MARATHON PETROLEUM CORPORATION51.13%48 222