Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Wohnen SE    DWNI   DE000A0HN5C6   A0HN5C

DEUTSCHE WOHNEN SE

(A0HN5C)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Berliner SPD: Mietendeckel kommt auch für andere Städte infrage

22.11.2020 | 09:56

BERLIN (dpa-AFX) - Der Fraktionschef der Berliner SPD, Raed Saleh, sieht im umstrittenen Mietendeckel-Gesetz der Metropole ein Vorbild auch für andere Städte. "Ich bin überzeugt, dass die Diskussion kommen wird", sagte Saleh der Deutschen Presse-Agentur. "Der Druck in anderen Städten ist so groß, dass das automatisch diskutiert wird, im Übrigen auch innerhalb der Union."

Nach dem bisher bundesweit einmaligen Gesetz sind seit dem 23. Februar die Mieten für rund 1,5 Millionen Wohnungen auf dem Stand von Juni 2019 eingefroren. Sie dürfen ab 2022 höchstens um 1,3 Prozent jährlich steigen. Wird eine Wohnung wieder vermietet, muss sich der Vermieter an Obergrenzen und an die zuletzt verlangte Miete halten. Der Mietendeckel ist auf fünf Jahre befristet. Am Montag tritt die zweite Stufe des Gesetzes in Kraft. Dann müssen überhöhte Bestandsmieten gesenkt werden. Das gilt, wenn eine Miete mehr als 20 Prozent über den festgelegten Obergrenzen liegt. Betroffen sind laut Senat rund 340 000 Wohnungen.

Nach Salehs Einschätzung wird das Thema Mietenregulierung nach der Bundestagswahl im Herbst 2021 auch bundespolitisch eine Rolle spielen: "Ich gehe fest davon aus, dass die nächste Bundesregierung neue gesetzliche Regelungen im Bund entwickeln muss, weil der Markt es nicht mehr alleine regeln kann", sagte er. Gerade in einer sozialen Marktwirtschaft müsse der Staat auch Einfluss nehmen. "Das haben wir in Berlin getan." Er sei überzeugt davon, dass der Bund eine bundesgesetzliche Regelung finden werde.

Das Mietendeckel-Gesetz hat es nach Salehs Einschätzung vielen Berlinerinnen und Berlinern leichter gemacht, bisher durch die Corona-Krise zu kommen. Der SPD-Politiker wies auf die schwierige Situation für etliche Branchen wie die Gastronomie und die Abstriche bei Lohn und Gehalt durch Kurzarbeit hin. Ohne Beschlüsse wie die für die Deckelung der Mieten und für die Gebührenfreiheit im Bildungsbereich wäre es noch schwieriger gewesen, durch diese Phase zu kommen, so der SPD-Politiker.

"Und ich bin auch überzeugt, am Ende ist der Mietendeckel ein Konjunkturprogramm", sagte Saleh. "Die Menschen investieren das Geld wieder in der Stadt." Wenn man wisse, dass man bei der Miete etwas einspare und sicher sein könne, dass sie nicht wieder permanent steige, gebe man das Geld auch aus./ah/DP/zb


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DEUTSCHE WOHNEN SE -1.43%41.3 verzögerte Kurse.-4.10%
LEG IMMOBILIEN AG -0.87%120.92 verzögerte Kurse.-4.00%
VONOVIA SE -1.41%55.96 verzögerte Kurse.-5.02%
Alle Nachrichten auf DEUTSCHE WOHNEN SE
14.01.RBC belässt Deutsche Wohnen auf 'Outperform' - Ziel 49 Euro
DP
13.01.Aktien Frankfurt Schluss: Pandemie hält Dax unter 14000 Punkten fest
DP
13.01.Kepler Cheuvreux erhöht Ziel für Deutsche Wohnen - 'Buy'
DP
13.01.Bundesregierung kommt im Streit um CO2-Kosten für Mieter voran
DP
12.01.XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - "Verschnaufpause auf hohem Niveau"
DJ
12.01.DZ Bank belässt Deutsche Wohnen auf 'Kaufen'
DP
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Veröffentlichung -3-
DJ
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Z..
DJ
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Veröffentlichung -2-
DJ
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Veröffentlichung -4-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DEUTSCHE WOHNEN SE
08:40DEUTSCHE WOHNEN AG : JP Morgan gives a Buy rating
MD
14.01.DEUTSCHE WOHNEN AG : RBC reaffirms its Buy rating
MD
13.01.DEUTSCHE WOHNEN AG : Kepler Cheuvreux reaffirms its Buy rating
MD
12.01.DEUTSCHE WOHNEN AG : DZ Bank keeps its Buy rating
MD
11.01.DEUTSCHE WOHNEN SE : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the..
PU
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Release according -6-
DJ
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Release according -5-
DJ
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Release according -4-
DJ
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Release according -3-
DJ
11.01.DGAP-PVR : Deutsche Wohnen SE: Release according -2-
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 870 Mio 1 053 Mio -
Nettoergebnis 2020 1 317 Mio 1 593 Mio -
Nettoverschuldung 2020 10 467 Mio 12 659 Mio -
KGV 2020 11,3x
Dividendenrendite 2020 2,29%
Marktkapitalisierung 14 404 Mio 17 495 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 28,6x
Marktkap. / Umsatz 2021 29,4x
Mitarbeiterzahl 3 549
Streubesitz 95,5%
Chart DEUTSCHE WOHNEN SE
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Wohnen SE : Chartanalyse Deutsche Wohnen SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE WOHNEN SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 45,41 €
Letzter Schlusskurs 41,90 €
Abstand / Höchstes Kursziel 43,2%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,37%
Abstand / Niedrigstes Ziel -18,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Michael Zahn Chief Executive Officer
Matthias Hünlein Chairman-Supervisory Board
Lars Urbansky Chief Operating Officer
Philip Grosse Chief Financial Officer
Andreas Kretschmer Deputy Chairman-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
DEUTSCHE WOHNEN SE-4.10%17 495
CHINA VANKE CO., LTD.4.36%52 369
VONOVIA SE-5.02%39 013
CHINA EVERGRANDE GROUP-3.62%24 723
CHINA MERCHANTS SHEKOU INDUSTRIAL ZONE HOLDINGS CO., LTD.-0.53%15 778
VINHOMES13.52%14 109