Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

ÜBERBLICK am Mittag/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

24.09.2021 | 13:30

Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires

Ifo-Index sinkt im September - Lagebeurteilung schwächer

Das Geschäftsklima in Deutschland hat sich im September in etwa wie erwartet eingetrübt, wobei sich allerdings die Beurteilung der aktuellen Geschäftslage überraschend verschlechterte. Der vom Ifo-Institut erhobene Geschäftsklimaindex sank auf 98,8 (August revidiert: 99,6) Punkte, wie das Ifo-Institut im Ergebnis seiner monatlichen Umfrage mitteilte. Die von Dow Jones Newswires befragten Volkswirte hatten einen Rückgang auf 98,5 Punkte prognostiziert. Für August waren vorläufig 99,4 Punkte gemeldet worden.

KfW: Ende von Angebotsproblemen nicht absehbar

Die deutsche Industrie wird nach Aussage von KfW-Chefvolkswirtin Fritzi Köhler-Geib von Lieferkettenproblemen belastet, deren Ende nicht absehbar ist. "Aufgrund der Vielfalt der Störfaktoren ist es derzeit leider sehr schwer abzuschätzen, wann es angebotsseitig zu einer Besserung kommt, zumal etwa durch die strikte 'Zero-Covid' Politik in China immer wieder neue Probleme in den Lieferketten drohen", schreibt Köhler-Geib in einem Kommentar zum Rückgang des Ifo-Geschäftsklimaindex im September.

Commerzbank: Deutsche Wirtschaft verliert im 4Q Tempo

Die deutsche Wirtschaft wird nach Einschätzung von Commerzbank-Volkswirt Ralph Solveen im vierten Quartal merklich an Fahrt verlieren. "Die spürbaren Materialengpässe in der Industrie dürften die Industrie in den kommenden Monaten weiter bremsen", schreibt Solveen in einem Kommentar zum Rückgang des Ifo-Geschäftsklimaindex im September. Zudem dürfte die Pandemie im Winter einige Dienstleistungsbereiche wieder stärker beeinträchtigen, auch wenn es keinen allgemeinen Lockdown mehr geben werde.

ING: Lieferkettenprobleme könnten bis Sommer 2022 anhalten

Die Lieferkettenprobleme der deutschen Wirtschaft könnten aus Sicht von ING-Europa-Chefvolkswirt Carsten Brzeski bis zum Sommer nächsten Jahres anhalten. "Das bedeutet aber nicht, dass die deutsche Volkswirtschaft noch ein volles Jahr zu leiden hat", schreibt Brzeski in einem Kommentar zum Rückgang des Ifo-Geschäftsklimaindex im September. Vielmehr dürfte die Industrieproduktion unter dem Einfluss der Lieferungen hin und her schwanken.

Lagarde: Ursachen hoher Inflation überwiegend vorübergehend

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB), Christine Lagarde, ist weiterhin davon überzeugt, dass der aktuelle Inflationsanstieg überwiegend vorübergehende Ursachen hat. "Wenn man sich die Ursachen ansieht, dann hat das zum großen Teil mit den Energiepreisen zu tun", sagte Lagarde in einem Interview mit CNBC. Wenn man ein Jahr zurückblicke, seien die Preise ganz unten gewesen. "Sie sind natürlich gestiegen, und die Differenz erklärt einen großen Teil der Inflation, die die Menschen leider im Moment erleben", sagte sie.

China erklärt Transaktionen mit Kryptowährungen für illegal

Die chinesische Zentralbank hat alle Finanztransaktionen mit Kryptowährungen für illegal erklärt und damit die harte Haltung des Landes gegenüber digitalen Konkurrenten des staatlich ausgegebenen Geldes bekräftigt. In einer Erklärung, die auf ihrer Website veröffentlicht wurde, teilte die People's Bank of China mit, dass die jüngste Bekanntmachung dazu diene, die Risiken im Zusammenhang mit dem Krypto-Handel weiter zu verhindern und die nationale Sicherheit und soziale Stabilität zu wahren.

Demonstrationen von Fridays for Future in deutschen Großstädten angelaufen

Am Freitagmittag haben in zahlreichen deutschen Großstädten großangelegte Proteste der Klimaschutzbewegung Fridays for Future begonnen. In Berlin, Hamburg, München und Köln versammelten sich Aktivisten und Unterstützer der vor allem von jungen Menschen getragenen Bewegung zu Demonstrationszügen, um zwei Tage vor der Bundestagswahl am Sonntag für deutlich ambitioniertere Klimaschutzbemühungen zu demonstrieren.

EU hält trotz U-Boot-Streits an Handelstreffen mit USA fest

Ungeachtet des U-Boot-Streits zwischen Frankreich, Australien und den USA hält die EU an einem neuen Handels- und Technologierat mit den Vereinigten Staaten fest. EU-Handelskommissar Valdis Dombrovskis schrieb auf Twitter, er werde am kommenden Mittwoch zu dem ersten Treffen mit US-Außenminister Antony Blinken und der Handelsbeauftragten Katherine Tai nach Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania reisen.

+++ Konjunkturdaten +++

Schweden Aug Erzeugerpreise +2,0% gg Vormonat

Schweden Aug Erzeugerpreise +15,8% gg Vorjahr

DJG/DJN/AFP/apo

(END) Dow Jones Newswires

September 24, 2021 07:30 ET (11:30 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
13:09Hindu-Gruppe fordert Indien auf, Plattformen und Kryptowährungen zu regulieren
MR
02:49Exklusiv - Verkauf des Hongkonger Hauptsitzes für 1,7 Milliarden Dollar scheitert, da sich der Käufer zurückzieht - Quellen
MR
02:48Evergrande-CEO in Hongkong zu Gesprächen über Umstrukturierung und Verkauf von Vermögenswerten, so Quellen
MR
02:47Evergrande's schwedische Elektrofahrzeug-Einheit in Verkaufsgesprächen, sagt CEO
MR
15.10.El Salvador sieht seine Zukunft im umweltfreundlicheren Mining von Kryptowährungen
MR
15.10.Spanische Bank Sabadell will nach Angaben der Gewerkschaft bis zu 1 605 Stellen streichen
MR
15.10.JACK DORSEY : Square-CEO Dorsey sagt, dass er ein Bitcoin-Mining-System bauen will - Tweet
MR
15.10.Moody's hebt Ausblick für Rumänien auf Stable (Negative)
DJ
15.10.Wall Street schließt mit Goldman ab; Dow verzeichnet größten Wochenanstieg seit Juni
MR
15.10.Die US-Börsenaufsicht SEC ist bereit, den ersten Bitcoin-Futures-ETF zuzulassen - Bloomberg News
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"