News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

MORNING BRIEFING - USA/Asien -2-

04.07.2022 | 07:35

METALLE

METALLE          zuletzt      Vortag      +/- %       +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)     1.813,31    1.811,10      +0,1%         +2,21   -0,9% 
Silber (Spot)      19,90       19,88      +0,1%         +0,02  -14,6% 
Platin (Spot)     891,30      888,00      +0,4%         +3,30   -8,2% 
Kupfer-Future       3,61        3,62      -0,3%         -0,01  -18,8% 
 

Gold erholte sich mit den gesunkenen Marktzinsen von den Tagestiefs und zeigte sich auf Tagessicht wenig verändert. Unter der Marke von 1.800 US-Dollar je Feinunze seien Käufer aufgetreten, hieß es.

+++++ MELDUNGEN SEIT VORTAG, 20.00 UHR +++++

KLIMAPOLITIK USA

Der US-Klima-Sondergesandte John Kerry hat zugesichert, dass die USA trotz einer Beschneidung der Befugnisse der Umweltbehörde EPA durch den Supreme Court ihre Klimaziele erreichen will. "Wir sind entschlossen, unsere Ziele zu erreichen", sagte Kerry der Nachrichtenagentur AFP.

TREIBSTOFFMANGEL SRI LANKA

Die Treibstoffknappheit in Sri Lanka hat dramatische Ausmaße angenommen: Energieminister Kanchana Wijesekera sagte am Sonntag, die Treibstoffreserven des Landes beliefen sich auf etwa 4.000 Tonnen, was normalerweise dem Verbrauch eines Tages entspreche. Die nächste Lieferung werde frühestens am 22. Juli erwartet.

LUFTFAHRT USA

Am langen Wochenende zum Unabhängigkeitstag herrscht in den USA Chaos im Flugverkehr. Allein am Samstag wurden infolge der Personalknappheit bis zum Nachmittag (Ortszeit) mehr als 600 Flüge gestrichen, wie die auf Flugverbindungen spezialisierte Website flightaware.com berichtete. Dabei handelte es sich um Inlandsflüge sowie um internationale Flüge mit US-Städten als Ziel- oder Startort. Weitere mehr als 3.300 Flüge waren am Samstag verspätet.

META PLATFORMS

Mark Zuckerberg hat sich mit einer verschreckenden Botschaft an die Mitarbeiter gewandt. Das Unternehmen stehe vor einem der "schlimmsten Abschwünge, die wir in der jüngeren Geschichte erlebt haben", der ein Herunterfahren von Einstellungen und Ressourcen erforderlich machen werde. Die Warnung wurde laut einem Bericht der New York Times während einer internen Videokonferenz am Donnerstag für die 77.800 Mitarbeiter der Facebook-Mutter ausgesprochen.

=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/cln

(END) Dow Jones Newswires

July 04, 2022 01:34 ET (05:34 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
22:04Kanadas größte Gewerkschaft der Privatwirtschaft wählt erste Frau zur Präsidentin
MR
21:47BÖRSE WALL STREET : Analyse - Geringere Inflation "große Erleichterung" für angeschlagene Anleger in US-Aktien und -Anleihen
MR
21:40Entscheidung über britischen Kohlebergbau ein zweites Mal verschoben - BBC
MR
21:36UN-Sicherheitsrat trifft sich zu Krisensitzung über Lage am Akw Saporischschja
DJ
21:23NACH DURCHSUCHUNG : Trump verweigert Aussage zu Geschäftspraktiken
DP
21:21New Yorker Autofahrer könnten mit bis zu $23 pro Tag Staugebühr rechnen
MR
21:20C$ erreicht 2-Monats-Hoch wegen nachlassendem US-Inflationsdruck
MR
21:15PELOSI : Die USA können Chinas "neue Normalität" in Bezug auf Taiwan nicht zulassen
MR
21:13UN erwarten steigende Getreideausfuhren aus Ukraine
DP
20:59Aspen COVID-Impfstofflinien drohen stillgelegt zu werden, da die Aufträge von J&J zurückgehen
MR
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"