Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-

22.10.2021 | 13:24

Air Liquide hat angesichts der Dynamik in der Elektronikindustrie im dritten Quartal mehr umgesetzt als erwartet. Der Konzernumsatz belief sich auf 5,83 Milliarden Euro und lag damit rund 17 Prozent über dem Vorjahreswert, wie das Industriegaseunternehmen mitteilte. Auf vergleichbarer Basis habe das Wachstum 7,1 Prozent betragen. Weiter erholt hat sich auch die größte Konzernsparte mit Gasen und Diensten für die Industrie, deren Einnahmen von 4,78 auf 5,59 Milliarden Euro stiegen.

LSE

Die LSE hat im dritten Quartal von Ergebnissteigerungen in allen Geschäftsbereichen profitiert. Wie die London Stock Exchange Group plc mitteilte, stiegen die Gesamteinnahmen - abzüglich Recoveries - im Quartal um 7,6 Prozent auf 1,69 Milliarden britische Pfund.

MATTEL

Mattel hat im abgelaufenen Quartal den Gewinn deutlich und überproportional zum Umsatz gesteigert und die Erwartungen der Wall-Street-Analysten übertroffen. Dabei profitierte der Spielzeughersteller von anziehender Nachfrage nach Action-Figuren, Spielen, Puppen und Spielzeugautos. In Erwartung eines starken Weihnachtsgeschäfts hob die Mattel Inc. ihre Umsatzprognose für das Gesamtjahr an.

REGENERON/SANOFI

Regeneron Pharmaceuticals und Sanofi gaben am Freitag bekannt, dass eine Phase-3-Studie mit ihrem Blockbuster-Ekzemmedikament Dupixent bei der chronischen Hauterkrankung Prurigo nodularis die primären und alle sekundären Endpunkte erreicht hat.

REMY COINTREAU

Die Remy Cointreau SA hat im zweiten Geschäftsquartal mehr umgesetzt als intern erwartet. Der französische Spirituosenkonzern strebt auf dieser Basis im Geschäftsjahr 2021/22 (per Ende März) ein stark steigendes Betriebsergebnis an. Im Zeitraum Juli-September kletterten die Einnahmen währungsbereinigt um 24 Prozent, wodurch sich für das erste Halbjahr ein Plus von 52 Prozent auf 645,3 Millionen Euro ergab.

RENAULT

Renault hat im dritten Quartal weniger umgesetzt. Der Autoabsatz war infolge von Produktionsstillständen und Halbleiterknappheit deutlich rückläufig. Wie der französische Autohersteller mitteilte, rechnet er für den Rest des Jahres aufgrund dessen mit weiteren Produktionsausfällen, bekräftigte aber seine Prognose für die Gewinnmarge im Gesamtjahr.

STELLANTIS

Die Autoholding Stellantis hat auch mit dem Elektronikkomponentenhersteller Samsung SDI eine Absichtserklärung zur Herstellung von Batteriezellen und -modulen für Nordamerika geschlossen. Der Schritt ist Teil des Plans von Stellantis, 40 Prozent seiner US-Verkäufe bis 2030 mit Elektroautos zu bestreiten.

=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf

(END) Dow Jones Newswires

October 22, 2021 07:23 ET (11:23 GMT)

Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
07:14Bitcoin bleibt nach Kurseinbruch am Samstag weiter unter 50 000-Dollar-Marke
AW
07:00KONJUNKTUR IM BLICK/Deutsche Produktion mit Zwischenhoch im Oktober
DJ
07:00PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 6. bis 12. Dezember (49. KW)
DJ
07:00PROGNOSEN/Konjunkturdaten Deutschland 6. bis 12. Dezember (49. KW)
DJ
06:49Indische Aktien rutschen aufgrund von Sorgen um die Omicron-Variante ab
MR
06:36PROTEST VON CORONA-GEGNERN :  Dresdner Polizei rüstet sich für Einsatz
DP
06:36Ringen um weitere Corona-Maßnahmen - Bundestag soll beraten
DP
06:36Grünen-Votum zur Ampel - Scholz stellt SPD-Minister vor
DP
06:35Zuversicht statt Corona-Kater bei Sektkellerei Henkell Freixenet
DP
06:35RKI registriert 27 836 Corona-Neuinfektionen - Inzidenz bei 441,9
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"