Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  News  >  Wirtschaft & Forex

News : Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NachrichtenWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

Eurogruppe berät erneut ESM-Reform und Griechenlandhilfen

30.11.2020 | 05:50

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach jahrelangem Vorlauf will die Eurogruppe die Reform des Eurorettungsschirms ESM abschließen. Dafür gebe es bei der Sitzung mit den übrigen EU-Staaten am Montag (16.30 Uhr) gute Chancen, hieß es vorab aus dem Gremium. Ziel ist eine Stärkung des ESM zur Vorsorge für künftigen Finanzkrisen. Zugleich soll die Institution die Funktion der Letztsicherung bei der Bankenabwicklung übernehmen. Zuletzt hatte noch Italien Vorbehalte gegen Details des Plans.

Vor der Debatte über die ESM-Reform befassen sich die Finanzminister des gemeinsamen Währungsgebiets (ab 14.00 Uhr) mit der finanziellen Lage der Länder, die nach der Finanzkrise 2008 mit Milliardenkrediten unterstützt worden waren: Zypern, Portugal, Spanien, Irland und Griechenland. Trotz der Corona-Krise gilt ihre Lage derzeit als unkritisch.

Das gilt auch für Griechenland, das wegen seiner enormen Schuldenlast unter besonderer Beobachtung steht. Auf Grundlage der positiven Bewertung durch die EU-Kommission könnten vorgesehene Hilfen von 767 Millionen Euro an Griechenland freigegeben werden./vsr/DP/mis


© dpa-AFX 2020
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
18:46BIDEN : Der Mob wird unsere Demokratie nicht stoppen
DP
18:45Twitter stellt offizielle Accounts auf Biden und Harris um
DP
18:45EU-Ratschef Michel gratuliert Biden und Harris zur Vereidigung
DP
18:44Oetker legt Flaschenpost und Durstexpress zusammen
DP
18:43LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
18:43Studierende in Frankreich prangern schwierige Lage wegen Corona an
DP
18:43LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
18:38NETANJAHU GRATULIERT BIDEN UND HARRIS : 'Bündnis weiter stärken'
DP
18:36Nato sieht in Amtseinführung von Biden Beginn eines neues Kapitels
DP
18:351820 Corona-Tote in Großbritannien binnen 24 Stunden
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"