Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
News: Aktuelle News
Aktuelle NewsUnternehmenMärkteWirtschaft & ForexRohstoffeZinssätzeBusiness LeadersInstitutionelle AnlegerTermineSektoren 
Alle NewsWirtschaftDevisen & ForexKryptowährungenCybersicherheitPressemitteilungen

AKTIEN IM FOKUS: Energie- und Bankwerte vorne und Jefferies' bevorzugte Wahl

18.10.2021 | 13:28

FRANKFURT/PARIS/LONDON (dpa-AFX) - In einem von anziehender Inflation und steigenden Energiepreisen dominierten Marktumfeld haben am Montag Energie- und Bankenwerte besonders deutlich zugelegt. Die entsprechenden Sektoren waren in der europäischen Branchenübersicht mit moderaten Kursgewinnen vorne.

Banken profitierten von höheren Renditen am Anleihemarkt, während die weiter steigenden Preise für Öl und Energie die Inflationssorgen der Investoren zunehmen ließen. Für die Analysten von Jefferies sind in diesem Umfeld Bank- und Energieaktien sowie Papiere von Düngerherstellern die beste Absicherung.

Im EuroStoxx 50 waren am Montag Totalenergies vorne mit plus 0,9 Prozent. Dahinter folgte die Titel der Kredithäuser BNP Paribas und ING mit jeweils gut 0,8 Prozent im Plus. Shell und Rio Tinto legten im Stoxx 50 um jeweils ein knappes halbes Prozent zu. Yara standen an der Börse in Oslo leicht höher. Der Markt insgesamt präsentierte sich nach seinem zuletzt guten Lauf zum Wochenauftakt recht schwach./ajx/jha/


© dpa-AFX 2021
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"
23:012.000 Menschen in Quarantäne nach Omikron-Fällen an Schule in Genf
DJ
22:47U.S. FTC klagt gegen den 40-Milliarden-Dollar-Deal zwischen Nvidia und Arm
MR
22:39INDEX-MONITOR: Daimler Trucks nach Abspaltung für einen Tag in Dax und EuroStoxx
DP
22:33Der gescheiterte Bieter der Limetree-Raffinerie bezeichnet den Zuschlag als "verdeckte Liquidation".
MR
22:28Kanadas CIBC steigert Quartalsgewinn und hebt Dividende um 10% an
MR
22:24WILLKOMMEN IM TINDERVERSE : Der CEO von Tinder spricht über Metaverse und virtuelle Währungen
MR
22:04Österreichs Ex-Kanzler Kurz gibt auf - Schallenberg geht auch
DP
21:49Ankara verbittet sich "Einmischung" des Europarats im Fall Kavala
DJ
21:46Goldman Sachs plant neue mittelfristige Rentabilitätsziele Anfang nächsten Jahres - Quellen
MR
21:38Auch Österreichs Finanzminister Blümel tritt zurück
DP
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft & Forex"