Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp AG    TKA   DE0007500001

THYSSENKRUPP AG

(TKA)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Neue Thyssenkrupp-Chefin: Kein Ausverkauf des Traditionskonzerns

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
09.10.2019 | 12:23

ESSEN (dpa-AFX) - Die neue Thyssenkrupp-Vorstandsvorsitzende Martina Merz ist Befürchtungen entgegengetreten, sie plane eine radikale Verkleinerung des angeschlagenen Industrie- und Stahlkonzerns. "Es geht darum, die Geschäfte zu stärken und uns zu verbessern. Es geht nicht um einen Ausverkauf", heißt es in einem Brief des Vorstands an die Mitarbeiter, der der Deutschen Presse-Agentur am Mittwoch vorlag. Merz hatte den Vorstandsvorsitz bei Thyssenkrupp am 1. Oktober übernommen. Zuvor war sie Aufsichtsratsvorsitzende.

Zugleich stimmte Merz die Mitarbeiter auf harte Einschnitte ein. "Zur Wahrheit gehört, dass es in einigen Bereichen nicht ohne signifikanten Stellenabbau gehen wird." Die geplanten Stellenstreichungen sind schon seit längerem bekannt. Der frühere Vorstandschef Guido Kerkhoff hatte bereits im Mai den Abbau von konzernweit 6000 Stellen angekündigt, davon 4000 in Deutschland. Merz nannte in dem Brief keine Zahlen. Der Konzern hat weltweit 160 000 Mitarbeiter. Thyssenkrupp äußerte sich nicht zu dem Schreiben.

Thyssenkrupp-Personalvorstand Oliver Burkhard sagte in einem Video-Statement: "Betriebsbedingte Kündigungen wollen wir vermeiden und nur in Ausnahmefällen zu diesem Instrument greifen müssen." Der Vorstand kündigte an, gemeinsam mit den Arbeitnehmervertretern "angemessene Lösungen zu finden".

Der Umbauplan für Thyssenkrupp sieht vor, zwei der bislang fünf Konzernsparten weitgehend aufzulösen. Betroffen sind davon die Komponentenfertigung und der Anlagenbau. Dadurch sollen unter anderem die Führungsstrukturen schlanker werden. Schon Kerkhoff hatte angekündigt, die Verwaltungskosten in der Konzernzentrale von 380 Millionen Euro auf unter 200 Millionen Euro senken zu wollen./hff/DP/fba


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu THYSSENKRUPP AG
06.12.WOCHENAUSBLICK : Anleger warten auf Antworten bei Brexit und Zollstreit
DP
06.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 20. Dezember 2019
DP
06.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 06.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
06.12.IG METALL : Fortschritte bei Thyssenkrupp-Aufzugssparte
DP
06.12.THYSSENKRUPP IM FOKUS : Neuer Sanierungsversuch mit ungewissem Ausgang
DP
06.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 19. Dezember 2019
DP
05.12.Thyssen-Stahlbetriebsrat fordert Klarheit für Investitionen
RE
05.12.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 05.12.2019 - 15.15 Uhr
DP
05.12.Betriebsräte sehen 'viel Schatten' im Stahlkonzept für Thyssenkrupp
DP
05.12.Kepler Cheuvreux belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Ziel 15 Euro
DP
Mehr News
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
05.12.THYSSENKRUPP : Major steel funds not yet approved - Thyssenkrupp labour leader
RE
04.12.THYSSENKRUPP : outlines steel unit overhaul - letter
RE
03.12.TATA STEEL : Thyssenkrupp presents 'complex' turnaround plan for steel - workers
RE
29.11.THYSSENKRUPP : Industrial Solutions (Australia) are on track to deliver the worl..
PU
29.11.Wary of China, Germany plans rapid state intervention to protect key industri..
RE
28.11.TATA STEEL : Fix steel unit or drop it, top Thyssenkrupp investor says
RE
27.11.Tata Steel locks horns with union over 3,000 job cuts
RE
25.11.Thyssenkrupp workers want clarity on company's steel plans
RE
22.11.THYSSENKRUPP : presses ahead with Group restructuring Weaker global economic dyn..
AQ
21.11.THYSSENKRUPP : Charts Annual Press Conference 2019
PU
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2020 42 242 Mio
EBIT 2020 863 Mio
Nettoergebnis 2020 -408 Mio
Schulden 2020 5 481 Mio
Div. Rendite 2020 0,63%
KGV 2020 -38,3x
KGV 2021 11,6x
Marktkap. / Umsatz2020 0,30x
Marktkap. / Umsatz2021 0,30x
Marktkap. 7 200 Mio
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenKrupp AG : Chartanalyse thyssenKrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 15
Mittleres Kursziel 12,59  €
Letzter Schlusskurs 11,57  €
Abstand / Höchstes Kursziel 38,3%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,89%
Abstand / Niedrigsten Ziel -57,6%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martina Merz Chief Executive Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Johannes M. Dietsch Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Bernhard Pellens Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
THYSSENKRUPP AG-22.80%7 955
ARCELORMITTAL-11.25%18 004
NUCOR11.19%17 468
POSCO--.--%15 536
NIPPON STEEL CORPORATION-7.72%14 479
JFE HOLDINGS, INC.-13.67%7 745