Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Euronext Paris  >  Renault    RNO   FR0000131906

RENAULT

(RNO)
  Report
Realtime Kurse. Realtime Tradegate - 29.01. 12:39:48
35.855 EUR   +0.84%
28.01.Ex-Seat-Chef De Meo soll Renault aus der Krise führen
AW
28.01.Ex-Seat-Chef De Meo wird im Sommer Generaldirektor bei Renault
AW
28.01.Renault ernennt Ex-Seat-Chef De Meo zum Konzernchef
RE
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 25.10.2019 - 15.15 Uhr

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
25.10.2019 | 15:21

ROUNDUP 2/Chefwechsel: Neuer Henkel-Boss muss liefern - Investoren skeptisch

DÜSSELDORF - Machtwechsel beim Konsumgüterkonzern Henkel: Konzernchef Hans Van Bylen wird seinen Vertrag nicht verlängern und verlässt das Unternehmen vorzeitig zum Jahresende. Seinem Nachfolger, Finanzchef Carsten Knobel, hinterlässt er eine durchwachsene Bilanz. So gelang es Van Bylen nicht, das jüngst schwächelnde Wachstum der Düsseldorfer anzukurbeln. Auch die Profitabilität ließ nach den Erfolgen in den vergangenen Jahren zuletzt zu wünschen übrig.

ROUNDUP: Höhere Mobilfunkkosten für United-Internet-Tochter 1&1 - Gewinnwarnung

MONTABAUR/MAINTAL - Der Telekommunikationskonzern United Internet rechnet wegen eines für seine Tochter 1&1 Drillisch zu erwartenden nachteiligen Schiedsspruches mit weniger Gewinn im laufenden Jahr als bisher. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wird 2019 mit 1,25 Milliarden Euro um rund 85 Millionen Euro niedriger ausfallen als gedacht, wie das Unternehmen am späten Donnerstagabend in Montabaur mitgeteilt hatte. 1&1 Drillisch rechnet nun nur noch mit 690 Millionen Euro. Den Investoren vermieste das die Laune: Beide Aktien brachen um rund ein Fünftel ein.

ROUNDUP/Hohe Kosten, starker Dollar: Becks-Brauer AB Inbev senkt Gewinnprognose

LEUVEN - Der weltgrößte Bierbrauer AB Inbev hat wegen der hohen Rohstoffkosten und des starken Dollars die Erwartungen für 2019 gedämpft. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) rechnet der Brauer bekannter Marken wie Beck's, Budweiser, Corona und Stella Artois im laufenden Jahr jetzt nur noch mit einem moderaten Plus.

ROUNDUP: Gea gewinnt mehr Aufträge und wird etwas optimistischer - Aktie steigt

DÜSSELDORF - Der zuletzt schwächelnde Maschinenbauer Gea zeigt sich für das laufende Geschäftsjahr wieder etwas optimistischer. Dank steigender Auftragseingänge sowie einer positiven Umsatzentwicklung im dritten Quartal hob das Unternehmen seine Umsatzprognose leicht an. Anleger quittieren dies an der Börse nur zu Beginn mit Genugtuung: Die Aktie legte am Morgen zunächst um knapp 2 Prozent zu, gab die Gewinne danach aber zum großen Teil wieder ab.

ROUNDUP: Cloud-Wachstum treibt Intel an - Engpässe bei PC-Chips

SANTA CLARA - Intel hat nach einem guten dritten Quartal in seinem Geschäft mit Rechenzentren die Prognose für das gesamte Jahr angehoben. Der Chipkonzern rechnet nun mit Erlösen von 71 Milliarden Dollar - das sind 1,5 Milliarden Dollar mehr als bisher erwartet. Im PC-Geschäft unterschätzte Intel hingegen den Nachfrageschub vor dem Auslaufen der Unterstützung des noch oft eingesetzten Betriebssystems Windows 7. Das führte zu Engpässen bei Intel-Chips. "Wir haben unsere Kunden im Stich gelassen", räumte Intel-Chef Robert Swan ein.

ROUNDUP/Presse: Fehlerserie bei Absturz von Boeing 737 Max in Indonesien

JAKARTA - Der Absturz einer indonesischen Passagiermaschine vom Typ Boeing 737 Max vor einem Jahr ist auf eine ganze Verkettung von Fehlern zurückzuführen. Dies geht aus dem offiziellen Abschlussbericht hervor, der am Freitag in Jakarta vorgestellt wurde. Die Ermittler sparen darin nicht mit Kritik an dem amerikanischen Flugzeugbauer, der nach einem weiteren Unglück mit einer 737 Max schwer in der Krise steckt. Offenbar wurde aber auch bei der Wartung geschlampt.

ROUNDUP: Auftragsflut treibt MTU an - aber Aktie geht die Luft aus

MÜNCHEN - Die starke Nachfrage nach Passagierjets und pralle Auftragsbücher im Wartungsgeschäft halten den Münchner Triebwerksbauer MTU auf Gewinnkurs. Ein leichter Umsatzrückgang im Sommer tat der Entwicklung keinen Abbruch. Vorstandschef Reiner Winkler sieht MTU auf gutem Weg zu seinen Jahreszielen - auch wenn es dafür noch einen Schlussspurt braucht. Finanzvorstand Peter Kameritsch erwartet ein "starkes viertes Quartal" vor allem bei der Triebwerkswartung und im Militärgeschäft.

BMW-Chef Zipse: Eigenes Auto in einigen Fällen zurecht umstritten

STUTTGART - Der neue BMW-Chef Oliver Zipse hat Verständnis für eine kritische Haltung zum Auto als Transportmittel in Großstädten gezeigt. "Wer in einer Stadt oder Großstadt mit sehr guter Infrastruktur wohnt, der kann auch ohne Automobil sein", sagte der seit Mitte August amtierende BMW-Vorstandschef am Freitag auf der Branchenveranstaltung "Handelsblatt-Autogipfel" in Stuttgart. "Wenn Sie in den Innenstadtkern wollen, dann haben Sie dafür vielfältigste Alternativen, das eigene Auto ist sogar in diesem Fall zurecht umstritten", sagte der Manager.

ROUNDUP: Daimler-Lastwagen-Vorstand stellt Fahrplan für CO2-neutrale Ziele vor

STUTTGART/BERLIN - Daimler hat sich für sein Lastwagen-Geschäft zu den Zielen des Pariser Klima-Abkommens bekannt und will bis 2050 einen komplett CO2-neutralen Transport auf den Straßen realisieren. "Wir wollen aktiv mitwirken, eine CO2-freie Zukunft zu gestalten", sagte Martin Daum, Chef von Daimler Trucks & Buses am Freitag in Berlin. Das gesteckte Ziel liege nicht in ferner Zukunft, sondern lediglich zwei Modell-Zyklen entfernt.

^

Weitere Meldungen

-Kohlefaserspezialist SGL Carbon kappt Prognose - Aktie kräftig unter Druck

-Südzucker erhöht nach Ethanol-Tochter Cropenergies ebenfalls Prognose

-ROUNDUP: Amazon meldet Gewinneinbruch - Aktie unter Druck

-ROUNDUP: Maues Großkundengeschäft belastet Washtec erneut - Aktienkurs sinkt

-Autobauer Renault verzeichnet klaren Absatzrückgang im dritten Quartal

-Energiekonzern Eni leidet unter schwachen Ölpreisen - Gewinn sinkt

-IPO: SoftwareOne startet an Züricher Börse

-USA: Zahl der Toten durch E-Zigaretten auf 34 gestiegen

-Tesla überholt GM als wertvollster US-Autobauer an der Börse

-Lichtkonzern Signify kappt Prognose - schwaches Beleuchtungsgeschäft

-Rocket Internet steigt bei Tele Columbus ein - Aufstockung geplant

-Bei der Citigroup könnte erstmals eine Frau an die Konzernspitze rücken

-Baustoffkonzern Saint-Gobain legt weiter zu

-S&T kauft Dresdner AIS Automation GmbH

-Baustoffhersteller LafargeHolcim profitiert von anhaltendem Bauboom

-Bosch will weitere 1000 Arbeitsplätze abbauen

-Bosch: Wollen auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten

-Golf 8 soll 'Maßstab' im Massenmarkt setzen - aber ohne E-Modell

-VW-Konzernchef Diess holt weiteren Manager von BMW

-Merkel wirbt für Elektrobusse in dünn besiedelten Regionen

-ROUNDUP/Porsche-Chef: Auto-Spitzentreffen muss klare Agenda bringen

-Kreditkarten-Gigant Visa verdient dank Konsum-Boom prächtig

-Michelin bekräftigt trotz Gegenwinds Jahresprognose

-Vinci steigert Umsatz deutlich

-Kering überrascht Investoren mit guten Quartalszahlen

-Verizon profitiert von steigender Mobilfunkkundenzahl

-Kartellamt genehmigt Verkauf von 'Gorch Fock'-Sanierer

-ROUNDUP: Länder fordern Geld für Klimaschutz - Keine große Föderalismus-Reform

-Länder fordern flächendeckenden Mobilfunk in Deutschland bis 2025

-Nach Säureanschlag: Energiemanager sollte entstellt werden

-GESAMT-ROUNDUP: Ökostrom-Anteil auf Rekordniveau - aber Ausbaukrise bedroht Jobs

-ROUNDUP: Tausende fliehen vor Bränden in Kalifornien - Weinregion betroffen

-Staatsanwaltschaft kann Untreue-Ermittlungen gegen Porsche fortsetzen

-ROUNDUP: ADAC will Beiträge kräftig erhöhen

-Ufo will vor weiteren Lufthansa-Streiks Urabstimmung abwarten°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/jha


© dpa-AFX 2019
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu RENAULT
28.01.Ex-Seat-Chef De Meo soll Renault aus der Krise führen
AW
28.01.Ex-Seat-Chef De Meo wird im Sommer Generaldirektor bei Renault
AW
28.01.Renault ernennt Ex-Seat-Chef De Meo zum Konzernchef
RE
28.01.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 28.01.2020 - 15.15 Uhr
DP
28.01.Renault-Gremium will Topmanager De Meo ernennen
DP
28.01.Morning Briefing - International
AW
28.01.LUCA DE MEO : Bericht - Renault ernennt De Meo als neuen Vorstandschef
RE
26.01.VIRUS/Zahl der Virus-Toten steigt - China verschärft Maßnahmen deutlich
DP
24.01.Morning Briefing International
AW
23.01.Aktien Europa Schluss: Erneut Verluste - Virus könnte Wachstum drosseln
DP
Mehr News
News auf Englisch zu RENAULT
11:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
10:38RENAULT : appoints former Volkswagen executive new CEO
AQ
09:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
07:48EXCLUSIVE : Do or die- Nissan takes the axe to the house Ghosn built
RE
05:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
04:03UPDATE1 : Renault picks Volkswagen's De Meo as CEO
AQ
03:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
02:18LUCA DE MEO : Renault turns to VW's De Meo as car maker seeks fresh start
RE
01:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
28.01.NEWS HIGHLIGHTS : Top Company News of the Day
DJ
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 55 306 Mio
EBIT 2019 2 797 Mio
Nettoergebnis 2019 1 931 Mio
Liquide Mittel 2019 2 159 Mio
Div. Rendite 2019 6,11%
KGV 2019 5,04x
KGV 2020 4,17x
Marktkap. / Umsatz2019 0,13x
Marktkap. / Umsatz2020 0,15x
Marktkap. 9 617 Mio
Chart RENAULT
Dauer : Zeitraum :
Renault : Chartanalyse Renault | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse RENAULT
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 23
Mittleres Kursziel 48,43  €
Letzter Schlusskurs 35,56  €
Abstand / Höchstes Kursziel 156%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 36,2%
Abstand / Niedrigsten Ziel -28,1%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Clotilde Delbos Executive VP, Chief Executive & Financial Officer
Jean-Dominique Senard Chairman
Pascale Sourisse Independent Director
Benoît Ostertag Director
Eric Personne Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
RENAULT-15.71%10 463
TOYOTA MOTOR CORPORATION1.95%197 839
VOLKSWAGEN AG-2.14%94 582
DAIMLER AG-12.33%50 197
BMW AG-8.64%48 134
GENERAL MOTORS COMPANY-8.72%47 736