Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  Deutsche Bank AG    DBK   DE0005140008

DEUTSCHE BANK AG

(DBK)
  Report  
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFundamentaldatenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
News-ÜbersichtNewsOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalysten Empfehlungen zu

Deutsche Bank : Postbank-Tarifverhandlungen gescheitert - Streiks drohen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
10.09.2019 | 11:58
A Postbank sign is seen in Munich

Frankfurt (Reuters) - Bei der Deutsche-Bank-Tochter Postbank drohen neue Streiks.

Die Gewerkschaft Verdi erklärte die Tarifverhandlungen am Dienstag für gescheitert. Die Gewerkschaft bezeichnete das jüngste Angebot der Bank für die rund 12.000 Mitarbeiter mit Postbank-Tarifverträgen als inakzeptabel. "Wer in der dritten Verhandlungsrunde eine Gehaltserhöhung unterbreitet, die unterhalb der zu erwartenden Teuerungsrate liegt, und damit die Gehälter entwertet, statt diese angemessen zu erhöhen, der fordert eine sehr deutliche Reaktion der Beschäftigten geradezu heraus", sagte Verdi-Vorstandsmitglied Christoph Meister. Die Gewerkschaft werde nun eine Urabstimmung über Streiks einleiten.

Ein Postbank-Sprecher erklärte, das Geldhaus habe für die Beschäftigten der Postbank ein tragfähiges und dem aktuellen Markt- und Branchenumfeld angemessenes Angebot abgegeben. Die Bank sei weiterhin daran interessiert, die Verhandlungen in weiteren Runden zu einem einvernehmlichen Ergebnis zu bringen. Zu den Details der Offerte wollte er sich nicht äußern.

Nach Gewerkschaftsangaben bot die Bank zuletzt an, die Gehälter ab 1. April 2020 um 1,7 Prozent anzuheben, ab 1. Juli 2021 um 1,0 Prozent und ab 1. Februar 2022 um weitere 1,0 Prozent. Verdi dagegen fordert unter anderem die Erhöhung der Gehälter um sieben Prozent, mindestens 200 Euro, bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Verhandelt wird für rund 12.000 Beschäftigte bei Teilen der DB Privat- und Firmenkundenbank, Postbank Filialvertrieb sowie der BHW-Kreditservice und weiterer Tochterunternehmen. Bereits vor der jüngsten Verhandlungsrunde hatte die Gewerkschaft mit Warnstreiks Druck auf den Arbeitgeber gemacht.

Die Deutsche Bank hatte sich 2017 entschieden, die Postbank nicht zu verkaufen, sondern in den Konzern zu integrieren. Dabei sollen bis 2022 weitere rund 2000 Stellen wegfallen.

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
share via e-mail
0
Aktuelle News zu DEUTSCHE BANK AG
18:58DEUTSCHE BANK : Wealth Management treibt ihre ESG-Strategie mit Nachdruck voran
PU
18:58DEUTSCHE BANK : Großer Erfolg für das Anleihenresearch der Deutschen Bank
PU
11:08DEUTSCHE BANK : Ex-Deutsche-Bank-Chef Cryan wird Verwaltungsratschef von Hedgefo..
RE
10:03Ex-Deutsche-Bank-Chef Cryan bekommt neuen Top-Job in der Finanzbranche
AW
09:47WDH : US-Banken vergrößern Abstand zur Konkurrenz in Europa
DP
05:26Zinsen für Immobilienkredite nähern sich der Null-Marke
DP
13.09.MYTHEN DER VERKEHRSWENDE : Wenn das Saubere vom Himmel versprochen wird
PU
13.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 13.09.2019 - 15.15 Uhr
DP
13.09.COMMERZBANK : Deutsche Banken müssen 500 Mio Euro weniger Strafzinsen zahlen
RE
13.09.AKTIEN IM FOKUS 2 : Anleger greifen nach der EZB bei Banken weiter munter zu
DP
Mehr News
News auf Englisch zu DEUTSCHE BANK AG
18:57DEUTSCHE BANK : Resounding success for Deutsche Bank fixed income research
PU
18:57DEUTSCHE BANK : Industry leaders participate in annual Deutsche Bank Technology ..
PU
11:54BREXIT : Deutsche Bank cuts probability of no-deal to 35% vs 50%
RE
11:22DEUTSCHE BANK WEALTH MANAGEMENT ACCE : “Adding purpose to performance&rdqu..
PU
11:16EUROPE MARKETS: European Stock Markets Fall As Oil Producers Surge And Airlin..
DJ
09:57DEUTSCHE BANK : launches AccessIndia portal for Foreign Portfolio Investors
PU
13.09.EUROPA : European stocks head for fourth week of gains post - ECB
RE
13.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
13.09.NEWS HIGHLIGHTS : Top Financial Services News of the Day
DJ
13.09.COMMERZBANK : ECB's new rules for parking cash provides some relief - German ban..
RE
Mehr News auf Englisch
Finanzkennziffern (EUR)
Umsatz 2019 23 674 Mio
EBIT 2019 -1 665 Mio
Nettoergebnis 2019 -5 317 Mio
Liquide Mittel 2019 10 342 Mio
Div. Rendite 2019 -
KGV 2019 -3,15x
KGV 2020 44,7x
Marktkap. / Umsatz2019 0,22x
Marktkap. / Umsatz2020 -0,29x
Marktkap. 15 489 Mio
Chart DEUTSCHE BANK AG
Dauer : Zeitraum :
Deutsche Bank AG : Chartanalyse Deutsche Bank AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DEUTSCHE BANK AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 27
Mittleres Kursziel 6,55  €
Letzter Schlusskurs 7,51  €
Abstand / Höchstes Kursziel 19,8%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -12,8%
Abstand / Niedrigsten Ziel -46,7%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Christian Sewing Chief Executive Officer
Karl von Rohr Co-President & Chief Administrative Officer
Garth Ritchie Co-President & Co-Head-Corporate & Investment Bank
Paul Achleitner Chairman-Supervisory Board
Frank Kuhnke Chief Operating Officer & Member-Management Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkap. (M$)
DEUTSCHE BANK AG9.88%17 505
JP MORGAN CHASE & COMPANY23.16%384 377
BANK OF AMERICA22.44%280 831
INDUSTRIAL AND COMMERCIAL BANK OF CHINA5.29%272 670
WELLS FARGO & COMPANY6.16%215 547
CHINA CONSTRUCTION BANK CORPORATION12.09%201 448