Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

DJ INDUSTRIAL

(969420)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien New York Schluss: Techsektor feiert Rekorde - Dow und S&P tiefer

07.12.2020 | 22:32

NEW YORK (awp international) - Am New Yorker Aktienmarkt sind am Montag die Standard- und die Technologiewerte in unterschiedliche Richtungen gelaufen. Die Tech-Indizes glänzten wieder mit Rekorden. Am Ende des Tages gewann der Nasdaq 100 0,54 Prozent auf 12 596,47 Punkte.

Der Leitindex Dow Jones Industrial setzte mit dem Handelsstart ebenfalls noch etwas auf seine am Freitag mit dem Schlusskurs erreichte Bestmarke drauf, drehte aber danach sofort ins Minus und rutschte auch kurz wieder unter die runde Marke von 30 000 Punkten. Er schloss mit minus 0,49 Prozent auf 30 069,79 Punkte. Der marktbreite S&P 500 gab um 0,19 Prozent auf 3691,96 Punkte nach.

Die Angst vor weiteren Lockdown-Massnahmen wegen steigender Corona-Infektionen hielt die Anleger teils zurück. Umso mehr warten sie auf eine möglichst baldige Einigung der Parteien auf ein neues Konjunkturpaket. Vor allem das verlängerte Thanksgiving-Wochenende Ende November liess die Corona-Infektionen in den USA offensichtlich nochmals deutlich ansteigen.

Die Aktien des Chipherstellers Intel verloren am Dow-Ende 3,43 Prozent. Am Markt wurde als Belastung auf eine Meldung verwiesen, wonach Apple offenbar schon früh im Jahr 2021 mit der Einführung neuer Mac-Prozessoren plant. Apple gewannen am Montag 1,23 Prozent.

Als bester Wert im Leitbarometer verteuerten sich noch vor Apple die Titel des Flugzeugherstellers Boeing um 2,35 Prozent, nachdem die Schweizer Grossbank UBS für die Papiere eine Kaufempfehlung ausgesprochen hatte. Mit in der Spitze etwas über 244 Dollar kosteten Boeing wieder so viel wie Anfang März.

Bei den Aktien des Börsenstars Tesla konnten sich die Anleger erneut nicht zurückhalten. Mit in der Spitze fast 649 Dollar kosteten die Anteile des Elektroautobauers so viel wie noch nie, ehe sie mit plus 7,13 Prozent und 641,76 Dollar aus dem Handel gingen.

Eastman Kodak schnellten um fast 60 Prozent hoch nach einem Pressebericht, wonach dem Unternehmen mit Blick auf einen Staatskredit zur Produktion von Arzneimittelbestandteilen offenbar kein Fehlverhalten nachgewiesen werden kann. Ein geplanter 765 Millionen US-Dollar schwerer Kredit war im August von der US-Regierung auf Eis gelegt worden, weil es Vorwürfe von Fehlverhalten rund um den Deal gab. Die Aktien waren daraufhin steil auf Talfahrt gegangen, nachdem sie zuvor mit der Aussicht auf den Kredit und damit der Hoffnung auf eine neue Ertragsperle des Fotoausrüsters ebenso fulminant nach oben geschossen waren.

Kursbewegende Unternehmensnachrichten gab es auch zum Wochenauftakt wieder von den Corona-Impfstoffherstellern. Dabei kletterten die in New York notierten Anteilsscheine des Tübinger Unternehmens Curevac auf ein Rekordhoch und gewannen zum Schluss 7,71 Prozent. Curevac will eine Zulassung seines Covid-19-Impfstoffkandidaten in der EU und in Lateinamerika beantragen. Pfizer stellte einen Antrag auf eine Impfstoff-Notzulassung in Indien. Die Titel gewannen 2,26 Prozent und jene des Partners Biontech aus Mainz 4,75 Prozent. Moderna verbuchten Aufschläge von 4,59 Prozent, nachdem Kanada die Bestellung für den vom Unternehmen entwickelten Impfstoff verdoppelte.

Der Euro notierte in einem unruhigen Handel per saldo wenig verändert. Nach US-Börsenschluss kostete die Gemeinschaftswährung 1,2113 Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs auf 1,2128 (Freitag: 1,2159) Dollar festgesetzt, der Dollar damit 0,8245 (0,8224) Euro gekostet. US-Staatsanleihen legten zu. Der Terminkontrakt für zehnjährige Treasuries (T-Note-Future) gewann 0,21 Prozent auf 137,69 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Anleihe fiel auf 0,93 Prozent./ajx/men

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
APPLE INC. -0.28%146.95 verzögerte Kurse.10.75%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.06%0.6239 verzögerte Kurse.-1.60%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.03%0.673705 verzögerte Kurse.4.67%
DJ INDUSTRIAL -0.92%34792.67 verzögerte Kurse.13.83%
EASTMAN CHEMICAL COMPANY -2.46%109.02 verzögerte Kurse.8.72%
EASTMAN KODAK COMPANY -2.56%7.23 verzögerte Kurse.-11.18%
INTEL CORPORATION -0.30%53.9 verzögerte Kurse.8.19%
MODERNA, INC. 8.42%419.05 verzögerte Kurse.269.97%
MSCI EM LATIN AMERICA (STRD) -0.73%2488.731 Realtime Kurse.2.83%
NASDAQ 100 0.15%15083.390689 Realtime Kurse.16.10%
NASDAQ COMP. 0.13%14780.533084 Realtime Kurse.13.91%
PFIZER, INC. -1.07%45.19 verzögerte Kurse.22.77%
S&P 500 -0.46%4402.66 verzögerte Kurse.16.80%
TESLA, INC. 0.17%710.92 verzögerte Kurse.0.74%
THE BOEING COMPANY -1.07%226.63 verzögerte Kurse.5.87%
UBS GROUP AG 0.40%15.1 verzögerte Kurse.20.61%
Alle Nachrichten zu DJ INDUSTRIAL
04.08.Aktien New York Schluss: Dow tiefer - Steigende Zinsen im Gespräch
AW
04.08.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 15.671 Pkt - United Internet fest
DJ
04.08.United Internet wächst weiter und erhöht Umsatz- und Gewinnprognose
DJ
04.08.DGAP-ADHOC : RheinLand Holding AG: Auswirkungen der Unwetterkatastrophen auf das..
DJ
04.08.DGAP-AFR : DATA MODUL Aktiengesellschaft Produktion und Vertrieb von elektronisc..
DJ
04.08.DGAP-ADHOC : United Internet erhöht nach erfolgreichem 1. Halbjahr 2021 die Prog..
DJ
04.08.1&1 hebt EBITDA-Prognose 2021 um 20 Mio auf 670 Mio Euro an
DJ
04.08.Aktien New York: Standardwerte im Minus nach Konjunkturdaten und Quartalszahl..
AW
04.08.DGAP-ADHOC : 1&1 AG bestätigt Umsatzprognose für 2021 und hebt EBITDA Prognose v..
DJ
04.08.EQS-NEWS : Halbjahresberichte 2021 verfügbar
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DJ INDUSTRIAL
05.08.INTEL CORPORATION : Ex-Dividende Tag
FA
04.08.Boeing verschiebt unbemannten Testflug zur ISS auf unbestimmte Zeit
DJ
04.08.CHEVRON CORPORATION : DZ Bank gibt eine neutrale Bewertung ab
MM
04.08.Unbemannter Testflug zur ISS von Boeing verschoben
DJ
03.08.Amgens Gewinn sinkt wegen Abschreibung - Umsatz über Erwartung
DJ
03.08.Amgen steigert Umsatz und Gewinn
DP
03.08.Offenbar Gegenwind für Chipkonzern Nvidia und geplante Übernahme
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DJ INDUSTRIAL
04.08.Cooper Standard Reports Second Quarter Results; -5-
DJ
04.08.Cooper Standard Reports Second Quarter Results; -4-
DJ
04.08.Cooper Standard Reports Second Quarter Results; -3-
DJ
04.08.Cooper Standard Reports Second Quarter Results; -2-
DJ
04.08.Cooper Standard Reports Second Quarter Results; Semiconductor-related Custome..
DJ
04.08.LIVESTOCK HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
04.08.Utilities Flat As Treasury Yields Remain Depressed -- Utilities Roundup
DJ
04.08.Communications Services Up On Rotation To Growth Sectors -- Communications Se..
DJ
04.08.Financials Down With Treasury Yields -- Financials Roundup
DJ
04.08.Brazil Central Bank Raises Benchmark Rate to 5.25%, Sees More Hikes -- Update
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DJ INDUSTRIAL
Dauer : Zeitraum :
DJ Industrial : Chartanalyse DJ Industrial | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DJ INDUSTRIAL
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DJ INDUSTRIAL
SALESFORCE.COM, INC.244.17 verzögerte Kurse.1.26%
NIKE, INC.171.91 verzögerte Kurse.0.40%
CATERPILLAR INC.204.52 verzögerte Kurse.-1.91%
DOW INC.60.99 verzögerte Kurse.-1.99%
WALGREENS BOOTS ALLIANCE, INC.46.54 verzögerte Kurse.-2.00%
CHEVRON CORPORATION100.3 verzögerte Kurse.-2.24%
AMGEN INC.228.31 verzögerte Kurse.-6.46%
Heatmap :