Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
News
Alle NewsUnternehmenIndizesDevisen / ForexRohstoffeKryptowährungenETFZinssätzeWirtschaftThemenSektoren 

Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 05.10.2022 - 15.15 Uhr

05.10.2022 | 15:21

ROUNDUP 2/Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen

SAN FRANCISCO - Tech-Milliardär Elon Musk gibt seinen Widerstand auf und will die rund 44 Milliarden Dollar teure Übernahme des Online-Netzwerks Twitter nun doch vollziehen. Überraschend erklärte er sich bereit, den von ihm ursprünglich gebotenen Preis von 54,20 US-Dollar je Aktie zu bezahlen. Musk versuchte eigentlich seit Monaten, aus dem von ihm selbst angestoßenen Deal auszusteigen. Doch Twitter wollte ihn unter Verweis auf den bindenden Kaufvertrag nicht gehen lassen. Für Mitte Oktober ist eigentlich ein Gerichtsprozess in dem Streit angesetzt. Ob es dazu nun noch kommen wird, ist nach Musks plötzlichem Sinneswandel unklar.

ROUNDUP: Shop Apotheke überrascht mit operativem Gewinn - Aktie zieht an

SEVENUM - Der Online-Arzneimittelhändler Shop Apotheke hat wohl im dritten Quartal im Tagesgeschäft erstmals in diesem Jahr die Gewinnschwelle erreicht. Für die Monate Juli bis September erwarten die Niederländer dank Kosteneinsparungen und Wachstum eine positive operative Gewinnmarge, wie sie überraschend am Mittwoch in Sevenum mitteilten. Auch beim Geschäftsvolumen an sich konnten sie etwas besser abschneiden als gedacht - wenn auch ohne große Fortschritte beim Hoffnungsträger, dem Geschäft mit rezeptpflichtigen Medikamenten. Die Aktie setzte nach dem deutlichen Rücksetzer der vergangenen Monate zur Erholung an.

ROUNDUP: Grenke nähert sich Renditeziel im Neugeschäft - Aktie leicht im Plus

BADEN-BADEN - Der Leasingspezialist Grenke ist im dritten Quartal dank der gestiegenen Zinsen bei der Rendite im Neugeschäft seinem mittelfristigen Ziel nähergekommen. Im Leasingneugeschäft sei die Marge gemessen am Deckungsbeitrag, also der Differenz zwischen den Erlösen und den variablen Kosten, in den Monaten Juli bis September im Vergleich zum zweiten Quartal um einen halben Prozentpunkt auf 16,4 Prozent gestiegen, teilte der Konzern am Mittwoch in Baden-Baden mit. Da sich Grenke seit einiger Zeit wieder stärker auf Verträge mit größerem Volumen fokussiert, die in der Regel nicht so profitabel sind, ging die Marge im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozentpunkte zurück. Bis 2024 soll die Rendite im Neugeschäft trotz der Konzentration auf höhere Losgrößen wieder bei rund 17 Prozent liegen.

Vitesco holt Aufträge für Batteriemanagement-Systeme im Milliardenwert

REGENSBURG - Der Autozulieferer Vitesco hat mehrere Aufträge für Batteriemanagementsysteme hereingeholt und stärkt damit sein Orderbuch mit über zwei Milliarden Euro. Kunden der jüngst eingegangenen Bestellungen seien führende Volumen- und Premiumhersteller sowie Start-ups, teilte der SDax-Konzern am Mittwoch in Regensburg mit. Batteriemanagementsysteme bestehen aus Steuergeräten, Sensoren und Software, die eine möglichst effiziente Ausbeute von Elektroauto-Akkus sicherstellen sollen. Die Aktie von Vitesco setzte sich mit einem Plus von 5,3 Prozent an die SDax-Spitze.

Pilotenstreik bei Eurowings trifft etwa jeden zweiten Flug

KÖLN - Der für diesen Donnerstag geplante ganztägige Streik der Pilotengewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) wird bei Eurowings Deutschland voraussichtlich jeden zweiten Flug lahmlegen. Die Lufthansa-Tochter werde jedoch alles tun, um die Auswirkungen der Streikmaßnahmen für Fluggäste so gering wie möglich zu halten, teilte die Fluggesellschaft am Mittwoch mit. Betroffen von dem Streikaufruf seien ausschließlich Flüge von Eurowings Deutschland, nicht die von Eurowings Europe.

Kreise: Zulassung von Boeing 737 Max 10 verzögert sich bis Sommer 2023

CHICAGO - Der US-Flugzeugbauer Boeing rechnet bei der Langversion seines Mittelstreckenjets 737 Max Kreisen zufolge mit Verzögerungen bis weit ins nächste Jahr hinein. Das Modell sei frühestens im Sommer 2023 bereit für die Zulassung, habe der kommissarische Leiter der Luftfahrtbehörde FAA, Billy Nolen dem republikanischen Senator Roger Wicker geschrieben, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Dienstag unter Berufung auf das ihr vorliegende Dokument. Damit würde Boeing die wichtige Frist verpassen, die Zulassung bis Ende 2022 unter Dach und Fach zu bringen. Der Flugzeughersteller wollte den Brief nicht kommentieren.

ROUNDUP: Lkw-Käufer hoffen nach BGH-Urteil auf Schadenersatz

MÜNCHEN - Nach einem wegweisenden Urteil des Bundesgerichtshofs zu Sammelklagen sehen die Kläger im zweiten großen Lkw-Kartellprozess vor dem Landgericht München nun bessere Chancen auf Schadenersatz. Der Vorsitzende Richter Tobias Pichlmaier deutete zum Auftakt am Mittwoch an, "dass wir die Klage nicht als unzulässig abweisen werden".

Morphosys-Vorstand: 'Großes Ziel' bleibt die Profitabilität im Jahr 2026

PLANEGG - Trotz zuletzt schwacher Umsatzzahlen sieht sich die Biotechfirma Morphosys weiterhin in der Spur zu ihren Zielen. "Wir wollen 2025 zwei Krebsmedikamente auf dem Markt haben", bestätigte Konzernchef Jean-Paul Kress am Mittwoch in Planegg vor Journalisten die bisherigen Planungen. Daher hält der Vorstand an seinen Ambitionen fest, 2026 wieder profitabel zu sein. "Das ist unser großes Ziel", sagte Finanzchef Sung Lee.

Entwurf zu AKW-Weiterbetrieb: Regierung kann sich noch nicht einigen

BERLIN - Die Bundesregierung hat sich noch nicht auf einen Entwurf von Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) über einen Weiterbetrieb von zwei Atomkraftwerken bis ins Frühjahr geeinigt. Entgegen der Planungen Habecks befasste sich am Mittwoch das Kabinett nicht damit. Eine Sprecherin des Wirtschaftsministeriums sagte, die Ressortabstimmung zur gesetzlichen Umsetzung der "Einsatzreserve" Atom dauere noch an.

^

Weitere Meldungen

-Nach Attacken von Klimagruppe auf Erdölleitung ermittelt Staatsanwalt

-Lindner: Mehr Zeit für Grundsteuererklärung - kein einfacherer Antrag

-Frankreichs Gasspeicher aufgefüllt

-Bayern fordert einheitliches Vorgehen bei Grundsteuer-Frist

-Leopoldina-Präsident sieht großen Forschungsbedarf bei Long Covid

-TV-Quoten: ZDFneo vor ZDF-Hauptprogramm - ARD und RTL davor

-Nord-Stream-Betreiber wartet für Inspektion auf Grünes Licht

-RBB-Affäre: Generalstaatsanwaltschaft weitet Ermittlungen aus

-Wohnungsbaugesellschaft in Berlin präsentiert aufgestockten Plattenbau

-FDP macht Druck für längeren Weiterbetrieb der Atomkraftwerke

-Weg für strengere EU-Regeln für Internetplattformen ist frei

-Weber kritisiert Bundesregierung für Alleingänge bei Gas

-VW-Betriebsratschefin: Mitbestimmung dringend modernisieren

-Sitzen Apfelschorle-Fans bald auf dem Trockenen? Quatsch!

-Tschechien verlängert Grenzkontrollen zur Slowakei

-Geld eingefroren: Erneute Vorfälle an Bankfilialen im Libanon

-'Tagesschau'-Sprecherin Karolin Kandler wechselt zu ProSieben

-Nach Hurrikan 'Ian': Biden reist in Katastrophengebiet in Florida

-Wohnungsbaugesellschaft präsentiert aufgestockten Plattenbau

-ROUNDUP: Mehr Wohnungen durch Aufstocken - Anwohner müssen überzeugt werden

-ROUNDUP: Russland liefert wieder Gas nach Italien

-Diesel wieder über zwei Euro - Benzinpreis stagniert

-Lindner fordert Bewegung von Ländern bei Finanzfragen

-Sachsen-Anhalt lehnt vorgezogenen Kohleausstieg ab

-Champions League: BVB unter Zugzwang

-BVB-Chef Watzke: 'Große Hoffnungen', dass Haller in Rückrunde einsteigen kann

-Nach Annexion ukrainischer Gebiete erwartet Moskau höhere Ernte

-Frankreich startet Verfahren zur Verstaatlichung von Stromkonzern EDF

-Presse: Apple-Zulieferer sollen Produktion von AirPods nach Indien verlagern

-Lindner zu Öffentlich-Rechtlichen: Teure Sportrechte entbehrlich

-Estland schlägt Pipeline-Unterwasserüberwachung durch Nato vor

-Mexikos Militär plant eigene kommerzielle Fluglinie

-Eisenbahnerstreik: Viele Züge in Großbritannien stehen still

-Maersk bestellt sechs weitere Containerschiffe mit Methanol-Antrieb

-BVB-Coach warnt vor angeschlagenem FC Sevilla

-Roche will neue Daten zur Behandlung seltener Muskelerkrankungen vorlegen

-Medien: Belgischer Atomreaktor Tihange 3 bleibt vorerst ausgeschaltet

-Russen kaufen mehr Antidepressiva in Apotheken

-Litauen: Neues Röntgenprüfsystem für Güterzüge an Grenze zu Belarus

-Presse: TikTok macht Unterdrückung von Kommentaren nicht transparent°

Kundenhinweis:

ROUNDUP: Sie lesen im Unternehmens-Überblick eine Zusammenfassung. Zu diesem Thema gibt es mehrere Meldungen auf dem dpa-AFX Nachrichtendienst.

/stw


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AP MOLLER MAERSK -1.58%15250 verzögerte Kurse.-33.92%
APPLE INC. -2.63%144.22 verzögerte Kurse.-16.59%
BOEING -3.66%171.83 verzögerte Kurse.-11.40%
ELECTRICITÉ DE FRANCE 0.00%12 Realtime Kurse.21.50%
LUFTHANSA -0.52%7.528 verzögerte Kurse.21.81%
MORPHOSYS AG 3.51%15.33 verzögerte Kurse.-54.03%
SDAX -1.44%12331.15 verzögerte Kurse.-24.88%
TESLA, INC. 0.03%182.92 verzögerte Kurse.-48.07%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 1.82%61.05 verzögerte Kurse.-19.07%
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"
08:15Hohe Inflation lässt Reallöhne im dritten Quartal sinken
DJ
08:15Ifo-Institut : Weniger Firmen wollen ihre Preise erhöhen
DJ
08:14Umfrage: 'Generation Mitte' stärker verunsichert als durch Corona
DP
08:11AstraZeneca kauft Neogene für $320 Millionen in der Onkologie
MR
08:09Soforthilfe, Winterfahrplan, Warntag: Das ändert sich im Dezember
DP
08:05Roche zieht Blasenkrebs-Medikament von US-Markt zurück
RE
08:02Musk - Apple droht mit Sperre der Twitter-App
RE
08:00Kollabierte Krypto-Börse FTX kann wieder Gehälter zahlen
RE
07:55Australiens Fortescue ernennt ehemaligen Woodside-Manager zum CEO
MR
07:55MÄRKTE EUROPA/Spannung dank China und Inflationsdaten
DJ
Aktuelle Nachrichten "Wirtschaft"