US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)

Verzögert  -  17/05 00:42:55
63.8750 RUB   -0.97%
16.05.Baerbock rechnet in nächsten Tagen mit EU-Einigung auf Öl-Embargo
DP
16.05.Flugzeugvermieter SMBC kauft Rivale Goshawk für 6,7 Mrd. Dollar
MR
16.05.MÄRKTE USA/Zurückhaltung dominiert an der Wall Street
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

ÜBERBLICK am Abend/Konjunktur, Zentralbanken, Politik

17.01.2022 | 19:02

Die wichtigsten Ereignisse und Meldungen zu Konjunktur, Zentralbanken, Politik aus dem Programm von Dow Jones Newswires

Lindner pocht in Brüssel auf Beachtung von Fiskalregeln

Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hat vor seiner ersten Teilnahme an einer Sitzung der Eurogruppe die Bedeutung von Fiskalregeln betont und die Flexibilität des EU-Stabilitäts- und Wachstumspaktes gelobt. Es sei für die Bundesregierung entscheidend, "dass wir die Bedeutung der Fiskalregeln weiter beachten", sagte er bei seinem Eintreffen zu der Sitzung in Brüssel. "Fiskalregeln sind entscheidend, um die Glaubwürdigkeit der Staaten gegenüber den Kapitalmärkten zu erhalten, Fiskalregeln leisten auch einen wichtigen Beitrag dazu, die monetäre Stabilität zu erhalten und auch die Preisentwicklung ... in einem kontrollierten Maß sich entwickeln zu lassen."

Scholz warnt vor schwerwiegenden Folgen bei Aggression gegen Ukraine

Bundeskanzler Olaf Scholz hat vor schwerwiegenden Folgen für den Fall einer russischen Aggression gegen die Ukraine gewarnt. Gleichzeitig unterstrich er die Notwendigkeit einer friedlichen Beilegung der Ukraine-Krise. Die Lage an der ukrainisch-russischen Grenze "beunruhigt uns und sie ist sehr sehr ernst", sagte Scholz bei einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem spanischen Ministerpräsidenten Pablo Sanchez. "Es ist deshalb richtig, dass wir von Russland den eindeutigen Schritt erwarten, um die Situation zu deeskalieren. Und das ist auch klar: eine militärische Aggression gegen die Ukraine wird schwerwiegende politische wie auch wirtschaftliche Konsequenzen nach sich ziehen."

Parteien diskutieren über Ausgestaltung von Impfpflicht

Vor dem Hintergrund neuer Rekordwerte bei den Corona-Infektionen diskutieren Regierung und Parteien weiter über die Ausgestaltung einer möglichen allgemeinen Impfpflicht. "Das Entscheidende ist, dass wir die Impflücke schließen", sagte ein Sprecher des Bundesgesundheitsministeriums vor neuen Beratungen der Ressortchefs von Bund und Ländern. Das Robert-Koch-Institut (RKI) verkürzte den Zeitraum für den Genesenen-Status auf drei Monate.

Ost-Ausschuss wirbt für Genehmigung von Nord Stream 2

Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft hat für die Genehmigung der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 geworben. Nach Ansicht von Oliver Hermes, Vorsitzendem des Ost-Ausschusses, macht die europäische Energiewende deutlich, dass die EU auf Erdgas angewiesen bleibt. "Für eine sichere Versorgung brauchen wir das ukrainische Transitnetz ebenso wie Nord Stream 2. Verschiedene Lieferrouten dürfen nicht gegeneinander ausgespielt werden", sagte Hermes anlässlich des Besuchs von Bundesaußenministerin Annalena Baerbock in Kiew und Moskau. "Europa braucht auf dem Weg ins Wasserstoffzeitalter jede verfügbare Infrastruktur. Die abschließende Zertifizierung von Nord Stream 2 darf keine politische, sondern muss ausschließlich eine technische Frage sein."

Baerbock: Verletzung der ukrainischen Integrität hätte "hohen Preis"

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock (Grüne) hat Russland bei ihrem Besuch in Kiew vor einer Verletzung der territorialen Integrität der Ukraine gewarnt. Deutschland und die westlichen Verbündeten seien angesichts der russischen Militärpräsenz und die damit einhergehende "bedrohliche Rhetorik" solidarisch mit dem ukrainischen Bedürfnis nach Souveränität und territorialer Integrität, sagte Baerbock. Sie drohte mit Konsequenzen, sollte Moskau dies unterlaufen. Die Lieferung von Defensivwaffen an die Ukraine lehnte sie erneut ab.

Lukaschenko kündigt belarussisch-russische Militärmanöver an

Der belarussische Präsident Alexander Lukaschenko hat für Februar neue belarussisch-russische Militärmanöver angekündigt. Wie Lukaschenko mitteilte, war die Vereinbarung über die gemeinsamen Militärübungen bereits im Dezember mit dem russischen Präsidenten Wlamimir Putin getroffen worden. Wie viele Soldaten daran teilnehmen werden, blieb zunächst unklar.

Xi warnt vor "katastrophalen Auswirkungen" einer globalen Konfrontation

Der chinesische Präsident Xi Jinping hat vor "katastrophalen Auswirkungen" einer globalen Konfrontation gewarnt. Die Geschichte habe wieder und wieder gezeigt, dass Konfrontation nicht zur Überwindung der Probleme beitrage, sondern "nur katastrophale Konsequenzen" zeitige, sagte Xi bei seiner Rede auf dem virtuell organisierten Weltwirtschaftsforum in Davos.

DJG/DJN/AFP/apo/sha

(END) Dow Jones Newswires

January 17, 2022 13:01 ET (18:01 GMT)

Alle Nachrichten zu US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
16.05.Baerbock rechnet in nächsten Tagen mit EU-Einigung auf Öl-Embargo
DP
16.05.Flugzeugvermieter SMBC kauft Rivale Goshawk für 6,7 Mrd. Dollar
MR
16.05.MÄRKTE USA/Zurückhaltung dominiert an der Wall Street
DJ
16.05.McDonald's verlässt Russland, bucht Kosten von bis zu $1,4 Mrd.
MT
16.05.RWE eröffnet Gazprombank-Konto zur Bezahlung von Gazprom-Lieferungen
MT
16.05.Habeck - Zahlung für russisches Gas wird klappen
RE
16.05.Orban wird zum fünften Mal Ministerpräsident Ungarns
DP
16.05.Habeck sieht Leuna als Vorreiter für alternative Energiebasis
DP
16.05.Schweden vor Nato-Mitgliedschaft - Weiter Ringen um Öl-Embargo
DP
16.05.MÄRKTE EUROPA/Berg und Talfahrt hält an - Valneva brechen ein
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
16.05.Aircraft lessor SMBC to buy rival Goshawk in $6.7 billion deal
RE
16.05.McDonald's to Exit Russia, Book Charge Up to $1.4 Billion
MT
16.05.Russia gives Credit Bank of Moscow licence to export gold
RE
16.05.RWE Opens Gazprombank Account to Pay for Gazprom Deliveries
MT
16.05.Scotiabank Sees Waning Potash Imports by Major Consuming Countries as Prices Rise
MT
16.05.RETURN OF THE MOSKVICH : Russia to revive 'legendary' Soviet-era car after Renault exit
RE
16.05.Wix.com Posts Wider-Than-Expected First-Quarter Loss But Sees Business in Steady State ..
MT
16.05.EUROPEAN SMELTER HITS MEAN ANOTHER Y : Andy Home
RE
16.05.SECTOR UPDATE : Consumer Stocks Climb Premarket Monday
MT
16.05.Wall Street Wavers Pre-Bell as Weak China Data Dent Sentiment
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
Dauer : Zeitraum :
US Dollar / Russian Rouble (USD/RUB) : Chartanalyse US Dollar / Russian Rouble (USD/RUB) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend