Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)

Verzögert  -  21:31 08.12.2022
62.4000 RUB   -0.24%
08.12.Selenskyj beklagt anhaltende Gefahr durch russische Minen
DP
08.12.Berichte: Kremlnahe Milliardäre machen Geschäfte in Lettland
DP
08.12.Bericht: 300 000 Ukrainer haben im Krieg russischen Pass erhalten
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Selenskyj - Ukrainische Gegenoffensive macht rasche Fortschritte

05.10.2022 | 08:53
ARCHIV: Der ukrainische Präsident Selenskyj auf einer Pressekonferenz, Kiew, Ukraine

Kramatorsk/Kiew (Reuters) - Die ukrainische Armee hat nach Angaben von Präsident Wolodymyr Selenskyj im Süden und Osten des Landes deutliche und schnelle Fortschritte gemacht.

Dort seien Dutzende Siedlungen zurückerobert worden, die in den von Russland annektierten Gebieten liegen, sagte Selenskyj in seiner nächtlichen Videobotschaft. "Allein in dieser Woche, seit dem russischen Pseudo-Referendum, wurden Dutzende von Bevölkerungszentren befreit. Diese befinden sich alle in den Regionen Cherson, Charkiw, Luhansk und Donezk", sagte er.

Selenskyj erklärte acht kleine Städte in Cherson im Süden als zurückerobert. Reuters konnte diese Aussagen allerdings nicht unabhängig überprüfen.

Russland hatte Ende September in den vier ukrainischen Gebieten Donezk, Luhansk, Saporischschja und Cherson Referenden über einen Beitritt zu Russland abgehalten. Präsident Wladimir Putin verkündete anschließend die Annexion der zu einem Teil von Russland besetzten Gebiete. Ein entsprechendes Gesetz unterzeichnete er der staatlichen Nachrichtenagentur Tass zufolge am Mittwoch. Doch in den vergangenen Tagen waren russische Streitkräfte in den Regionen Donezk und Cherson zum Rückzug gezwungen, da eine zunehmend westlich ausgerüstete ukrainische Armee Boden gut machte.

UKRAINISCHE STREITKRÄFTE - MACHEN BODEN GUT

"In einigen Bereichen der Frontlinie war es möglich, das von uns besetzte Gebiet um zehn bis 20 Kilometer zu erweitern", teilte das südliche Operationskommando der ukrainischen Streitkräfte (UAF) am Mittwoch mit. Derweil hätten russische Streitkräfte bei ihrem Rückzug ihre Munitionsreserven zerstört und versucht, durch die Zerstörung von Brücken und Übergängen den Vormarsch der ukrainischen Truppen zu stoppen. In Cherson hätten abziehende russische Streitkräfte Minen in Infrastruktureinrichtungen und in Häusern platziert, hieß es zudem. In den vergangenen 24 Stunden verlor Russland nach Angaben des UAF 31 Soldaten sowie mehr als 40 Ausrüstungsgegenstände darunter acht Panzer, 26 gepanzerte Fahrzeuge und eine großkalibrige Haubitze.

Russland versucht durch eine Teilmobilisierung wieder in die Offensive zu kommen. Verteidigungsminister Sergej Schoigu wurde am Dienstag von der Nachrichtenagentur RIA mit den Worten zitiert, Russland habe bisher mehr als 200.000 Reservisten von den geplanten 300.000 einberufen. Viele russische Männer sind allerdings aus dem Land geflohen, um nicht eingezogen zu werden. Russische Anwälte erklärten, sie arbeiteten mit Hochdruck daran, Männer zu beraten, die einer Einberufung entgehen wollen.

USA SAGEN WEITERE HILFE ZU

US-Präsident Joe Biden sagte Selenskyj in einem Telefonat derweil weitere Unterstützung zu. Demnach werden die USA der Ukraine 625 Millionen Dollar an neuen Hilfen zur Verfügung stellen, einschließlich Trägerraketen des High Mobility Artillery Rocket Systems (HIMARS). Biden bekräftigte zudem, die Vereinigten Staaten würden die Annexion ukrainischen Territoriums durch Russland nie anerkennen, wie das US-Präsidialamt erklärte. Zuvor hatte auch die Europäische Union die Annexion der Gebiete als illegal bezeichnet und Russland aufgefordert, seine Truppen bedingungslos abzuziehen.

(unter Mitarbeit von Reuters-Reportern, geschrieben von Anneli Palmen, redigiert von Kerstin Dörr. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte).)

- von Jonathan Landay und Tom Balmforth


© Reuters 2022
Alle Nachrichten zu US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
08.12.Selenskyj beklagt anhaltende Gefahr durch russische Minen
DP
08.12.Berichte: Kremlnahe Milliardäre machen Geschäfte in Lettland
DP
08.12.Bericht: 300 000 Ukrainer haben im Krieg russischen Pass erhalten
DP
08.12.Exklusiv - Lukoil und U.S. Private Equity stehen kurz vor einer Einigung über die Raffi..
MR
08.12.Griner für But: USA und Russland tauschen Gefangene aus
DP
08.12.Golfländer: Gefangenenaustausch zwischen USA und Russland vermittelt
DP
08.12.Kolumne-Wenn Marktprognostiker sich ihre Sporen ver..
MR
08.12.USA erwarten baldigen Nato-Beitritt Schwedens und Finnlands
DP
08.12.Öl-Sanktionen gegen Russland - 15 Tanker warten vor Istanbul
DP
08.12.Europäische Aktien divergieren von den US-Märkten, die meisten Börsen schließen leicht ..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
08.12.U.S. to send Ukraine anti-drone, air defense aid worth $275 million
RE
08.12.U.N. Security Council to vote on blanket aid sanctions exemption
RE
08.12.U.S. citizen Sarah Kirvanek deported from Russia
RE
08.12.EARNINGS UPDATES: Botswana Diamonds widens loss on impairment costs
AN
08.12.'Brittney or no one' - WH defends prisoner swap for Griner
RE
08.12.Blinken says he spoke to sister of detained American Whelan
RE
08.12.Exclusive-Lukoil, U.S. private equity nearing deal on Sicilian refinery - sources
RE
08.12.Ignoring political criticism, ExxonMobil boosts share buybacks
AN
08.12.Column-When market forecasters should earn their sp..
RE
08.12.Blinken: U.S. will be able to call Sweden, Finland NATO allies soon
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
Dauer : Zeitraum :
US Dollar / Russian Rouble (USD/RUB) : Chartanalyse US Dollar / Russian Rouble (USD/RUB) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend