Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)

Verzögert  -  17:33 05.10.2022
59.9000 RUB   +1.50%
17:45ENERGIE-BLOG/Henkel-Chef Knobel fordert Strompreisbremse
DJ
17:18Putin schließt russische Annexionen ab - 8. EU-Sanktionspaket
DP
17:08China und Aktien belasten, da die Schwellenländer einen weiteren Monat mit Abflüssen zu kämpfen haben - IIF
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Scholz ruft angesichts Energiekrise erneut zum Zusammenhalt auf

13.08.2022 | 14:17

BERLIN (AFP)--Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat angesichts der Energiekrise und der steigenden Preise erneut zur Solidarität in der Gesellschaft aufgerufen. "Wenn wir zusammenhalten, dann werden wir das schaffen", sagte Scholz am Samstag. "Die Lage im Herbst und Winter wird schwierig", das Land sei aber vorbereitet. Scholz verwies auf die bereits auf den Weg gebrachten Entlastungspakete. "Aber wir werden da nicht stehen bleiben, sondern es wird weitere Entlastungen geben."

Dieses Jahr sei mit großen Herausforderungen verbunden, sagte Scholz in seinem wöchentlichen Internet-Format "Kanzler kompakt". "Herausforderungen, die durch den Krieg kommen, den Russland gegen die Ukraine angezettelt hat. Herausforderungen, die für die Energiesicherheit unseres Landes existieren. Und natürlich Herausforderungen, die etwas zu tun haben mit den steigenden Preisen." Darauf habe sich die Bundesregierung vorbereitet, "damit wir als Land gemeinsam durch diese Zeit gehen können, damit wir zusammenstehen".

Der Kanzler nannte den Bau neuer Flüssiggas-Terminals an den norddeutschen Küsten, um Gas zu speichern. Er verwies darauf, dass Kohlekraftwerke wieder ans Netz gingen. "Wir prüfen sogar, ob es Sinn macht, die drei auslaufenden Atomkraftwerke noch ein wenig länger zu nutzen", sagte er.

"Und gleichzeitig sorgen wir aber auch dafür, dass wir es allen möglich machen, durch diese schwierige Zeit zu kommen", betonte Scholz. "Denn viele haben sehr wenig Geld. Viele verdienen ganz normal, aber müssen trotzdem sehr genau rechnen, ob das alles klappt für die Familie und den eigenen Haushalt."

Die Bundesregierung habe "sehr bewusst schon zwei große Entlastungspakete auf den Weg gebracht mit 30 Milliarden", sagte er weiter. Manche der Unterstützungsleistungen seien noch gar nicht angekommen. Im September zum Beispiel werde es die Energiepreisprämie geben, so Scholz.

Vorgesehen ist, dass Steuerpflichtige als Ausgleich für die stark gestiegenen Preise eine Pauschale in Höhe von 300 Euro bekommen sollen.

Mit Blick auf die von ihm bereits mehrfach zugesicherten weiteren Entlastungen sagte er, diese sollten "gerade denen helfen, die rechnen müssen, die keine Rücklagen haben und die trotzdem eine gute Zeit in der Zukunft brauchen, wenn es für uns alle zusammen etwas schwieriger wird".

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/cln

(END) Dow Jones Newswires

August 13, 2022 08:16 ET (12:16 GMT)

Alle Nachrichten zu US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
17:45ENERGIE-BLOG/Henkel-Chef Knobel fordert Strompreisbremse
DJ
17:18Putin schließt russische Annexionen ab - 8. EU-Sanktionspaket
DP
17:08China und Aktien belasten, da die Schwellenländer einen weiteren Monat mit Abflüssen zu..
MR
16:41WTO erwartet, dass das Wachstum des Welthandels im Jahr 2023 wegen des Ukraine-Kriegs u..
MT
16:17Scholz für gemeinsames und koordiniertes EU-Vorgehen bei Energie
DJ
15:25EU-Parlament fordert Energieversorgung trotz unbezahlter Rechnungen
DP
15:21Dpa-AFX-Überblick: UNTERNEHMEN vom 05.10.2022 - 15.15 Uhr
DP
15:14Russen kaufen mehr Antidepressiva in Apotheken
DP
14:57Truss verspricht Ukraine unerschütterliche Unterstützung
DP
14:18Siemens Gamesa ersetzt Leiter der angeschlagenen Onshore-Windsparte - Memo
MR
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
17:18Ruminating on rebellion, Putin says the state must be strong
RE
17:08China, equities weigh as EM sees another month of outflows - IIF
RE
16:41WTO Expects Global Trade Growth to Lose Steam in 2023 on Ukraine War, Pandemic
MT
16:00EU Agrees to Russian Oil Price Cap; European Commission Plans New EU Price Index
MT
15:56Trending: Russia Resumes Gas Exports to Italy Through Austria
DJ
15:04Europe's gas crisis set to deepen after winter drains reserves
RE
14:56Oil Moves Higher as OPEC+ Mulls a Big Cut to Production
MT
14:37Philippines' Marcos open to dealing with Russia for fuel needs
RE
14:31Border fear, and then relief, for men fleeing Russia
RE
14:18Siemens Gamesa to replace head of struggling onshore wind unit - memo
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
Dauer : Zeitraum :
US Dollar / Russian Rouble (USD/RUB) : Chartanalyse US Dollar / Russian Rouble (USD/RUB) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralFallend