Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Simbabwe gibt neue Geldnoten aus - lange Warteschlangen

12.11.2019 | 14:50

HARARE (dpa-AFX) - Lange Warteschlangen vor Simbabwes Banken: Am Dienstag haben die Bewohner des afrikanischen Krisenstaates die lang erwartete neue Währung ihres Landes erhalten. "Die Banken haben sich gestern Bargeld von der Zentralbank besorgt, deshalb haben sie mit der Ausgabe erst heute begonnen", sagte Simbabwes Zentralbank-Gouverneur John Mangudya der Deutschen Presse-Agentur.

Im Juni hatte Präsident Emmerson Mnangagwa die neue Währung angekündigt. Bisher nutzte der südafrikanische Binnenstaat eine Mischung aus US-Dollar und sogenannten Bond-Noten, die das unter Devisen-Knappheit leidende Land vorübergehend eingeführt hatte. Der Simbabwe-Dollar war 2009 nach einer massiven Hyperinflation aufgegeben worden, wurde vor kurzem aber - zunächst als elektronische Währung - wieder eingeführt.

Die nun begonnene Bargeld-Ausgabe wurde nach Behördenangaben rationiert, um nicht die galoppierende Inflation weiter anzuheizen. Aktuelle offizielle Inflationsangaben gibt es nicht, sie wird aber auf mehr als 300 Prozent geschätzt. "Die geben uns gerade mal 300 Dollar pro Woche - das reicht nicht mal für einen Tag", klagte die Lehrerin Emeka Gore, als sie aus einer Bank in der Hauptstadt Harare kam. Zurzeit kostet ein Brot 15 Simbabwe-Dollar, ein Paket Kartoffeln rund 100 Simbabwe-Dollar, ein Kilo Fleisch 160 Simbabwe-Dollar.

Der Krisenstaat Simbabwe ächzt zur Zeit auch unter den Folgen einer der schlimmsten Dürren seit Jahren. Mehr als 5,5 Millionen Menschen dürften dort nach UN-Schätzungen zum Jahreswechsel keinen Zugang zu genügend Nahrungsmitteln mehr haben./rek/pma/DP/jsl


© dpa-AFX 2019
Alle Nachrichten auf EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
09:38MÄRKTE EUROPA/Fester - Unicredit schwach mit CEO-Abgang
DJ
09:08MÄRKTE ASIEN/Durch die Bank kräftige Aufschläge dank guter Daten
DJ
08:37MÄRKTE EUROPA/Börsen fester erwartet - Opec und Powell im Blick
DJ
07:27DEVISEN : Euro bleibt unter 1,20 US-Dollar
DP
06:57MÄRKTE ASIEN/Börsenampeln stehen auf grün
DJ
30.11.KORREKTUR : MÄRKTE USA/Abgaben nach starkem Monat - Bitcoin auf Rekordhoch
DJ
30.11.MÄRKTE USA/Abgaben nach starkem Monat - Bitcoin auf Rekordhoch
DJ
30.11.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
30.11.MÄRKTE EUROPA/Börsen verzeichnen Verluste zum Wochenstart
DJ
30.11.MÄRKTE USA/Wall Street baut Verluste aus
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
10:23World shares rise on recovery hopes, following stellar November
RE
06:10World shares rise on recovery hopes, following stellar November
RE
30.11.Global stock markets slide at end of record November
RE
30.11.Global stock markets slide at end of record November
RE
30.11.BÖRSE WALL STREET : Dollar recovers from more than two-year low as U.S. stocks s..
RE
30.11.Global stock markets slide; but on pace for best month ever
RE
30.11.Global stock markets set for best month ever; gold and dollar pay the price
RE
30.11.Stocks set for best month ever, dollar and gold pay the price
RE
30.11.Dollar index slips about 0.1% to 31-month low of 91.707
RE
27.11.Stocks at record high as risk trade continues, dollar under pressure
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend