Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Devisen: Konjunkturdaten treiben den Euro - Türkische Lira bleibt unter Druck

23.04.2021 | 21:01

NEW YORK (dpa-AFX) - Der Eurokurs ist am Freitag nach soliden Konjunkturdaten gestiegen. Im US-Handel kostete die Gemeinschaftswährung 1,2090 US-Dollar und damit fast einen Cent mehr als im frühen asiatischen Geschäft. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2066 (Donnerstag: 1,2046) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8287 (0,8301) Euro.

Die Unternehmensstimmung in der Eurozone hat sich im April trotz verschärfter Corona-Beschränkungen in verschiedenen Ländern aufgehellt. Der Indikator signalisiert damit weiterhin Wirtschaftswachstum. Dies gilt jetzt auch wieder für den durch die Corona-Pandemie stark getroffenen Dienstleistungssektor.

Der russische Rubel stieg gegenüber Dollar und Euro etwas. Händler begründeten dies zum einen mit einer tendenziellen Entspannung im Konflikt Russlands mit der Ukraine. Zum anderen hatte die russische Zentralbank ihren Leitzins in einem großen Schritt um 0,5 Punkte angehoben. Dies übertraf die Erwartungen von Analysten. Der Rubel profitierte hiervon.

Die türkische Lira steht dagegen weiter unter Druck. Für einen Euro mussten am Freitag erstmals seit Herbst 2020 wieder gut zehn Lira gezahlt werden. Hintergrund der Lira-Schwäche sind neben der angespannten Corona-Lage im Land vor allem politische Faktoren. Außenpolitisch bestehen seit längerem Konflikte mit dem Verbündeten USA, insbesondere wegen eines Raketenabwehrsystems, das die Türkei von Russland erworben hat. Hinzu kommen mehrere Wechsel an der Spitze der Notenbank./la/he


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
09:49DEVISEN : Euro fällt unter 1,18 US-Dollar
DP
09:40MÄRKTE EUROPA/Börsen starten mit Abgaben - Zahlen im Blick
DJ
09:34Aktien Schweiz Eröffnung: Gewinnmitnahmen belasten - Ergebnisse im Blick
AW
08:46Aktien Schweiz Vorbörse: SMI wenig verändert gesehen - Ergebnisse im Blick
AW
08:36DEUTSCHE BANK IM FOKUS : Milliardengewinn in Sicht
DP
08:31Deutsche Anleihen kaum verändert
DP
08:16MÄRKTE EUROPA/Wenig veränderte Eröffnung erwartet
DJ
07:31WDH/DEVISEN : Eurokurs kaum verändert bei 1,18 US-Dollar
DP
07:01PROGRAMM/Dow Jones Compact
DJ
26.07.Dollar taucht vor der Fed-Sitzung, Kryptowährungen springen
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
09:52Dollar's ascent pauses before Fed outcome; Aussie struggles
RE
09:43Euro zone bond yields fall, real yields lower too
RE
09:39South Africa's rand falls as investors eye Fed meet
RE
09:26Gold subdued as investors await policy cues from Fed meeting
RE
08:57S.Korea stocks end higher on solid GDP data, Wall St gains
RE
08:55Copper touches multi-week highs as dollar softens
RE
08:41Nikkei closes below 28,000 level for second day despite Wall Street boost
RE
07:22Australia, NZ dlrs on the defensive as markets eye Fed meeting
RE
06:47BHP : REFILE-METALS-Copper hits multi-week highs on weaker dollar
RE
06:20EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Struggle at Open, Commodities Rise
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral