Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro steigt über 1,13 US-Dollar - Neue Virus-Variante verunsichert

26.11.2021 | 17:00

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Freitag deutlich zugelegt und ist über 1,13 US-Dollar gestiegen. Wachsende Pandemiesorgen dominierten das Geschehen am Devisenmarkt. Am Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,1310 Dollar. Das ist rund ein Cent mehr als am Morgen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1291 (Donnerstag: 1,1223) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8856 (0,8910) Euro.

Die Ausbreitung einer neuen und möglicherweise gefährlicheren Variante des Coronavirus im südlichen Teil Afrikas bestimmte auch das Geschehen an den Devisenmärkte. Die Variante B.1.1.529 weist besonders viele Mutationen auf, die in dieser Kombination bisher nicht bekannt sind. "Die Ungewissheit über die Wirksamkeit der bestehenden Impfstoffe bei der neuen Variante ließ die Risikosensoren an den Finanzmärkten anspringen", sagte Ulrich Kater, Chefvolkswirt der Dekabank. "Erneute Konjunktureintrübungen durch die Gesundheitskrise würden die Pläne der Notenbanken, ihre Geldpolitik langsam zu straffen, über den Haufen werfen."

So hat die US-Notenbank Fed schon den Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik eingeleitet. Beobachter rechnen mit ersten Leitzinsanhebungen im kommenden Jahr. Sollte die Ausbreitung der neuen Virusvariante die Wirtschaft belasten, könnte die Fed ihre Zinswende weiter nach hinten verschieben. Dies würde den Dollar belasten. Der Euro profitierte, da in der Eurozone noch keine Leitzinserhöhungen in Sicht sind.

Stark unter Druck geraten ist der südafrikanische Rand. Beobachter fürchten hier wirtschaftliche Folgen durch die neue Variante. Gesucht wurden an den Devisenmärkten als besonders sicher geltende Währungen wie der japanische Yen oder der Schweizer Franken.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,84620 (0,84295) britische Pfund, 128,82 (129,41) japanische Yen und 1,0446 (1,0480) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1799 Dollar gehandelt. Das waren 11 Dollar mehr als am Vortag./jsl/he


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
27.01.US-Aktien geben frühe Gewinne ab und schließen niedriger, da die volatilen Märkte weite..
MT
27.01.Von der Fed gehaltene US-Wertpapiere sinken am 26. Januar im Vergleich zur Vorwoche
MT
27.01.KANSAS CITY FED : Produktion und Beschäftigung im Mittleren Westen steigen im Januar an
MT
27.01.US-ANLEIHEN : Stabilisierung nach Vortagesrutsch
AW
27.01.DEVISEN : Euro fällt auf tiefstes Niveau seit Mitte 2020 - US-Dollar im Aufwind
DP
27.01.Scotia's Holt stellt fest, dass es wohl ein politischer Fehler war, am Mittwoch nicht z..
MT
27.01.Aktien am Mittag uneinheitlich, Dollar legt zu, da die Fed inmitten eines unerwartet st..
MT
27.01.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs uneinheitlich; US-Aktien steigen, Dollar gewinnt, da ..
MT
27.01.DEUTSCHE ANLEIHEN : Renditen legen zu - Italien im Fokus
DP
27.01.Aktien Europa Schluss: Gewinne mit der Wall Street
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
02:27Gold flat; set for biggest weekly dip in 10 after hawkish Fed
RE
01:35Australia shares set for worst month since March 2020 as Fed stance weighs
RE
01:25Fed rate hike cycle could put downward pressure on yen, says IMF official
RE
27.01.The WSJ Dollar Index Rises 0.67% to 90.74 -- Data Talk
DJ
27.01.Euro Lost 0.85% to $1.1146 -- Data Talk
DJ
27.01.Sterling Lost 0.61% to $1.3383 -- Data Talk
DJ
27.01.Dollar Gains 0.61% to 115.37 Yen -- Data Talk
DJ
27.01.US Stocks Spill Early Gains to Close Lower as Volatile Markets Remain Under Pressure
MT
27.01.Financials Down As Traders Digest Rate Outlook -- Financials Roundup
DJ
27.01.US Securities Held Outright by Fed Decline as of Jan. 26 Compared with Previous Week
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend