EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

Verzögert  -  22:18 12.08.2022
1.0257 USD   -0.61%
20:51C$ gibt nach, verzeichnet aber größten Wochengewinn seit 2022
MR
20:27DEVISEN : Euro gibt nach - Verbessertes US-Konsumklima stützt US-Dollar
DP
20:07PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 15. bis 21. August (33. KW)
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro sackt zum US-Dollar auf tiefsten Stand seit fast 20 Jahren

05.07.2022 | 16:55

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro setzt seine Talfahrt der vergangenen Monate in hohem Tempo fort. Am Dienstag fiel die Gemeinschaftswährung zum US-Dollar auf den tiefsten Stand seit fast 20 Jahren. Im Tief kostete ein Euro 1,0248 Dollar und damit so wenig wie zuletzt am Jahresende 2002. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,0290 (Montag: 1,0455) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9718 (0,9565) Euro.

Der Euro wird schon seit einiger Zeit von der teils sehr trüben Stimmung an den internationalen Finanzmärkten belastet. Im Gegensatz zum Euro profitiert der Dollar, da er von vielen Anlegern nicht nur als sichere, sondern aufgrund der Größe des US-Finanzmarkts auch als sehr liquide Anlageform geschätzt wird. Am Dienstag verlor deshalb nicht nur der Euro fast zwei US-Cent an Wert. Auch viele andere Währungen gaben zum Greenback erheblich nach.

Ein zentrales Argument für den schwachen Euro lautet, dass Europa wesentlich stärker von den Folgen des russischen Kriegs gegen die Ukraine betroffen sei als die USA. Als entscheidender Grund gilt die hohe Abhängigkeit vieler europäischer Länder von russischen Rohstoffen wie Erdöl oder Erdgas. Am Dienstag stieg der europäische Erdgaspreis aus Angst vor zunehmenden Engpässen auf ein Viermonatshoch.

Ein weiterer Grund für die Euro-Schwäche ist, dass viele Notenbanken wesentlich entschlossener auf die hohe Inflation reagieren als die EZB. Während etwa die US-Notenbank Fed ihren Leitzins schon mehrfach und deutlich angehoben hat, hat sich die EZB bisher nur zu einer Ankündigung durchringen können. Mitte Juli soll ihr Leitzins erstmals seit elf Jahren steigen, allerdings wohl nur um 0,25 Prozentpunkte. Andere Zentralbanken, wie jüngst die eigentlich eher vorsichtige Notenbank Australiens, heben ihre Zinsen viel stärker an.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,85845 (0,85960) britische Pfund, 139,77 (141,51) japanische Yen und 0,9932 (1,0037) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde am Nachmittag in London mit 1772 Dollar gehandelt. Das waren 35 Dollar weniger als am Vortag./bgf/jha/


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.90%0.69418 verzögerte Kurse.7.67%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.30%0.7122 verzögerte Kurse.-2.46%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) -0.79%1.70358 verzögerte Kurse.-7.48%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) -0.42%1.54984 verzögerte Kurse.-8.77%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.16%1.18295 verzögerte Kurse.-0.35%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) -0.14%161.98 verzögerte Kurse.4.13%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) -0.77%1.88087 verzögerte Kurse.-3.63%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.45%1.14296 verzögerte Kurse.-6.82%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.50%1.21338 verzögerte Kurse.-9.75%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.54%0.763301 verzögerte Kurse.9.16%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.08%0.7824 verzögerte Kurse.-1.04%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.12%0.84519 verzögerte Kurse.0.37%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.62%1.02568 verzögerte Kurse.-9.23%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.48%0.012227 verzögerte Kurse.4.09%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.07%0.012557 verzögerte Kurse.-5.85%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.26%0.64495 verzögerte Kurse.-6.33%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.62%0.974963 verzögerte Kurse.10.40%
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
20:51C$ gibt nach, verzeichnet aber größten Wochengewinn seit 2022
MR
20:27DEVISEN : Euro gibt nach - Verbessertes US-Konsumklima stützt US-Dollar
DP
20:07PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 15. bis 21. August (33. KW)
DJ
19:28Hoffnung auf eine sanfte Landung der US-Wirtschaft hellt die Aussichten für Aktien auf
MR
18:15Verbraucherstimmung steigt stärker als erwartet, da sich die Inflationsaussichten für d..
MT
18:13Aktien Europa Schluss: Moderate Gewinne am Ende einer guten Börsenwoche
DP
17:53XETRA-SCHLUSS/DAX scheitert knapp an 13.800er-Marke
DJ
17:46Südafrikanischer Rand legt gegenüber dem Dollar zu
MR
17:10US-Inflationsaussichten hellen sich durch sinkende Importpreise und steigendes Verbrauc..
MR
17:06DPA-AFX ÜBERBLICK : KONJUNKTUR vom 12.08.2022 - 17.00 Uhr
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
20:51C$ slips but posts biggest weekly gain of 2022
RE
20:20Global Calendar For Week Ending August 19
MT
20:17July Existing Home Sales Expected to Fall -- Data Week Ahead
DJ
20:08Rosneft says replacing Russian oil at German refinery will cause fuel price jump
RE
20:04Gold Closes Higher Despite a Higher Dollar and Bond Yields
MT
19:28Soft landing hopes for U.S. economy brighten outlook on stocks
RE
19:21Street Reaction to August Preliminary University of Michigan Consumer Sentiment Index (..
MT
18:15Consumer Sentiment Rises More Than Expected as Year-Ahead Inflation Outlook Eases, Surv..
MT
17:46South African rand edges lower after strong week
RE
17:17COLUMN - FED'S POWELL COULD USE JACK : McGeever
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend