Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro nach Auf und Ab bei 1,18 US-Dollar

26.07.2021 | 12:57

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro hat am Montag in einem schwankungsanfälligen Handel bis zum Mittag zugelegt. Am Mittag kostete die Gemeinschaftswährung knapp 1,18 US-Dollar, nachdem sie zuvor mehrfach die Richtung gewechselt und mal gestiegen, mal gefallen war. Der japanische Yen legte zu vielen Währungen zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Euro-Referenzkurs am Freitagnachmittag auf 1,1767 Dollar festgesetzt.

Belastet wurde der Euro zumindest zeitweise durch die trübe Stimmung an den Aktienmärkten. Kursverluste an den Börsen in China dämpften die Risikofreude der Anleger auch in anderen Ländern. Der als sichere Alternative geltende japanische Yen legte aus diesem Grund zu vielen Währungen zu.

Belastung kam auch vom Ifo-Geschäftsklima. Deutschlands wichtigstes Konjunkturbarometer trübte sich im Juli zur Überraschung von Analysten ein. "Lieferengpässe bei Vorprodukten und Sorgen um wieder steigende Infektionszahlen belasten die deutsche Wirtschaft", erklärte Ifo-Präsident Clemens Fuest den Rücksetzer.

Am Nachmittag stehen in den USA Zahlen vom Immobilienmarkt auf dem Programm. In Europa veröffentlicht die belgische Notenbank ihr Geschäftsklima. Es wird von einigen Analysten als Indikator für die Unternehmensstimmung im gesamten Euroraum angesehen./bgf/jkr/eas


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
24.09.Dollar steigt angesichts der Unsicherheit über Evergrande
MR
24.09.RBC über die Einpreisung zukünftiger Zinserhöhungen in Kanada
MT
24.09.US-ANLEIHEN : Verluste - Grosse Notenbanken peilen geldpolitische Straffung an
AW
24.09.Täglicher Überblick über die wichtigsten US-Wirtschaftsdaten für den 24. September
MT
24.09.DEVISEN : Schwache deutsche Konjunkturdaten belasten den Eurokurs
DP
24.09.PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 27. September bis 3. Oktober (39. KW)
DJ
24.09.Aktien schwanken zur Mittagszeit, Immobilien und Technologie gehören zu den schlechtest..
MT
24.09.DEUTSCHE ANLEIHEN : Kurse geben erneut nach
DP
24.09.TAGESVORSCHAU : Termine am 27. September 2021
DP
24.09.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 8. Oktober 2021
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
24.09.The WSJ Dollar Index Rises 0.12% to 87.90 -- Data Talk
DJ
24.09.Euro Lost 0.05% to $1.1721 -- Data Talk
DJ
24.09.Sterling Lost 0.45% to $1.3676 -- Data Talk
DJ
24.09.Dollar Gains 0.68% to 110.74 Yen -- Data Talk
DJ
24.09.Financials Up As Traders Shrug Off Evergrande Worries -- Financials Roundup
DJ
24.09.Monday's US, Global Agenda
MT
24.09.Global Calendar for Week Ending October 1
MT
24.09.New York Fed researchers develop climate stress test for banks
RE
24.09.Dollar climbs as Evergrande uncertainty percolates
RE
24.09.Two Fed policymakers say bar for taper met, nod to next debates
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral