Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro gibt leicht nach

18.10.2021 | 13:09

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Montag leicht gefallen. Am Mittag wurde die Gemeinschaftswährung bei 1,1589 US-Dollar gehandelt. In der Nacht hatte er noch rund 1,16 Dollar gekostet. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs zuletzt am Freitagnachmittag auf 1,1602 Dollar festgesetzt.

Der Euro wurde zum Wochenauftakt von einer Dollar-Stärke belastet. Die US-Währung legte zu allen anderen wichtigen Währungen zu. Marktbeobachter verwiesen auf eine trübe Stimmung an den Aktienmärkten. Diese sorgte für etwas Auftrieb beim Dollar, der unter Anlegern als sichere Anlage gilt. Die trübe Marktstimmung wird mit Daten zum Wirtschaftswachstum in China erklärt. In der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt hat die Konjunktur im dritten Quartal deutlich an Fahrt verloren.

Zudem machten EZB-Vertreter zuletzt immer wieder klar, dass die lockere Geldpolitik fortgesetzt wird. So bezeichnete EZB-Ratsmitglied Ignazio Visco den Inflationsdruck in der Eurozone erneut als vorübergehend. Er sehe keine relevanten Zweitrundeneffekte. Die Löhne würden nicht substanziell steigen. Die Geldpolitik bleibe daher akkommodierend. Eine lockere Geldpolitik belastet tendenziell eine Währung.

Unterdessen hat die türkische Lira ihre Talfahrt fortgesetzt und ist auf neue Rekordtiefs zum Dollar und zum Euro gefallen. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan hatte in der vergangenen Woche gleich drei Notenbanker entlassen. Damit ist der Druck auf die Notenbank gestiegen, in dieser Woche trotz einer sehr hohen Inflation die Zinsen zu senken. "Die Notenbank nimmt keine Rücksicht mehr auf die Folgen ihrer Zinspolitik für Wechselkurse, Inflation und letztendlich für die Stabilität der türkischen Volkswirtschaft", kommentierte Ulrich Leuchtmann, Devisenexperte der Commerzbank. Schließlich würden die wirklichen Entscheidungen im Präsidentenpalast getroffen./jsl/jkr/eas


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
13:57US Dollar gemischt am frühen Mittwoch vor ADP, ISM, Powell
MT
13:27Aktien steigen mit US-Aktienfutures vor Glockenschlag; Europa und Asien steigen
MT
13:15Deutsche Anleihen geben deutlich nach
DP
13:07MÄRKTE EUROPA/DAX baut Erholung aus - Autoaktien gesucht
DJ
13:00Mitsubishi UFG sieht den australischen Dollar als Vorreiter unter den G10-Währungen, da..
MT
12:42DEVISEN : Euro kaum verändert über 1,13 US-Dollar - Türkische Lira steigt
DP
12:26Daiwa Overnight Economic News Zusammenfassung
MT
11:31Aktien Frankfurt: Dax auf Erholungskurs
AW
10:13Hongkong-Aktien erholen sich von 14-Monats-Tief; Golden Throat fällt um 38%
MT
09:52Aktien Frankfurt Eröffnung: Stabilisierungsversuch im unruhigen Umfeld
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
13:57US Dollar Mixed Early-Wednesday Ahead of ADP, ISM, Powell
MT
13:42ECB governors mull delaying call on future bond buys as outlook murky
RE
13:35Dollar steadies, risk currencies recover from Omicron-driven drop
RE
13:30Powell's Hawkish Pivot Leaves Treasuries Defensive
MT
13:27Stocks Point Higher as US Equity Futures Post Pre-Bell Bounce; Europe, Asia Climb
MT
13:24WEDNESDAY'S US AGENDA :
MT
13:00Mitsubishi UFG Says The Australian Dollar Leads The Way in G10 Currencies as Risk Recov..
MT
12:56Turkish lira seesaws as central bank intervenes, Erdogan speaks
RE
12:26Daiwa Overnight Economic News Summary
MT
12:18EUROPEAN MIDDAY BRIEFING - Stocks Rebound But -2-
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend