Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / US Dollar (EUR/USD)    EURUSD   

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

verzögerte Kurse. Verzögert  - 23.10. 08:01:50
1.17974 USD   -0.13%
22.10.DEVISEN : Eurokurs gibt nach - Türkische Lira fällt auf Rekordtief
DP
22.10.DEVISEN : Euro etwas schwächer - Türkische Lira im Blick
DP
22.10.DEVISEN : Euro gibt etwas nach
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro gerät erneut unter Druck

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
25.09.2020 | 13:33

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Freitag nach zwischenzeitlichen Kursgewinnen erneut unter Druck geraten. Die europäische Gemeinschaftswährung fiel bis auf 1,1631 US-Dollar. Am Vormittag war sie noch bis auf 1,1685 Dollar gestiegen. Der Euro liegt derzeit nur knapp über seinen Tagestiefs vom Vortag, als er auf den tiefsten Stand seit zwei Monaten gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Donnerstagnachmittag auf 1,1645 Dollar festgesetzt.

Die Sorgen angesichts der weiteren Entwicklung der Corona-Krise belasteten. In wichtigen Ländern der Eurozone wie Frankreich und Spanien steigen die Neuinfektionen deutlich. Zudem fürchtet man eine Verschärfung der Lage in den kühleren Wintermonaten. Die Verunsicherung zeigte sich auch an den Kursverlusten an den Aktienmärkten. Es profitiert erneut die Weltleitwährung US-Dollar. Auch der in Krisenzeiten oft gesuchte japanische Yen legte auf breiter Front zu.

Unterdessen hat der Präsident der französischen Notenbank, Francois Villeroy de Galhau, seine Sympathien für ein abgeändertes Inflationsziel der Europäischen Zentralbank (EZB) zu erkennen gegeben. Der bisherige Zielwert sollte in einem "symmetrischen" Sinn verstanden werden, sagte der Franzose. Bisher strebt die EZB auf mittlere Sicht ein Ziel von knapp zwei Prozent an. Die EZB verfehlt dieses Ziel jedoch schon seit längerem. Eine Änderung könnte zu einer längerfristig noch lockereren Geldpolitik führen. Diese könnte tendenziell auch den Eurokurs schwächen./jsl/bgf/stk

© dpa-AFX 2020

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
22.10.DEVISEN : Eurokurs gibt nach - Türkische Lira fällt auf Rekordtief
DP
22.10.DEVISEN : Euro etwas schwächer - Türkische Lira im Blick
DP
22.10.DEVISEN : Euro gibt etwas nach
DP
21.10.DEVISEN : Euro und britisches Pfund bleiben im US-Handel im Plus
DP
21.10.DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1821 US-Dollar
DP
21.10.DEVISEN : Euro klettert weiter - Yuan auf Zweijahreshoch
DP
21.10.DEVISEN : Euro auf einmonatigem Höchststand
DP
20.10.DEVISEN : Eurokurs hält sich über 1,18 US-Dollar
DP
20.10.DEVISEN : Euro steigt über 1,18 US-Dollar
DP
20.10.DEVISEN : Euro bei knapp 1,18 US-Dollar
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
06:44Gold up on U.S. stimulus optimism; strong dollar caps gains
RE
05:37Investors react to last Trump-Biden election debate
RE
05:01BÖRSE WALL STREET : U.S. stock futures dip, yen gains after final Trump-Biden de..
RE
04:52U.S. stock futures dip, yen gains after final Trump-Biden debate
RE
04:25Dollar index edges higher during u.s. presidential debate, last up 0.05% at 9..
RE
04:15ANALYSTS' VIEW-Investors react to last Trump-Biden election debate
RE
22.10.BÖRSE WALL STREET : U.S. stocks advance, benchmark Treasury yields rise on fisca..
RE
22.10.Dollar eases off 7-week low as COVID-19 aid bill in doubt
RE
22.10.Wall Street gains, long-dated Treasury yields rise on stimulus progress
RE
21.10.Gold hits one-week peak as U.S. stimulus hopes dent dollar
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend