Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

EURO / US DOLLAR (EUR/USD)

verzögerte Kurse. Verzögert  - 31.07. 12:00:32
1.1867 USD   -0.01%
30.07.DEVISEN : Euro gibt nach
DP
30.07.US-Anleihen legen zu
AW
30.07.PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 2. bis 8. August (31. KW)
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Devisen: Euro gefallen - Schwedische Krone unter Druck

26.11.2020 | 16:51

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Euro ist am Donnerstag nach anfänglichen Kursgewinnen unter Druck geraten. Am Nachmittag fiel der Kurs der Gemeinschaftswährung auf 1,1901 US-Dollar und notierte damit nur knapp über dem Tagestief von 1,1885 Dollar. Zuvor war der Euro bis auf rund 1,1941 Dollar gestiegen und erreichte so den höchsten Stand seit Anfang September. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,1900 (Mittwoch: 1,1890) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,8403 (0,8410) Euro.

Am Donnerstag fehlten dem Euro klare Vorgaben und auch die Aktienmärkte bewegten sich kaum. Das erneut gestiegene Wachstum der Geldmenge in der Eurozone wirkte sich wenig auf den Kurs der Gemeinschaftswährung aus. Vor allem fehlen Impulse aus den USA, da dort der Feiertag Thanksgiving begangen wird.

Unter Druck geraten ist die schwedische Krone. Sie gab zu allen wichtigen Währungen deutlich nach. Die schwedische Notenbank weitete ihre Anleihekäufe inmitten der zweiten Corona-Welle deutlich aus. Das Volumen des Kaufprogramms erhöht die Reichsbank um 200 Milliarden auf 700 Milliarden Kronen (etwa 69 Milliarden Euro). Analysten hatten mit der weiteren Lockerung der Geldpolitik gerechnet, zumeist aber eine geringere Anhebung erwartet.

Gefallen ist auch das britische Pfund. Es zeichnet sich immer noch keine baldige Einigung ab in den stockenden Gesprächen über einen Handelspakt zwischen der Europäischen Union (EU) und Großbritannien. EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen hatte am Mittwoch erklärt, ob ein Freihandelsabkommen mit London zustande komme, sei immer noch nicht sicher. Der Londoner "Guardian" meldete, Chefunterhändler Michel Barnier habe mit einem Rückzug aus den Verhandlungen gedroht, falls Großbritannien sich nicht binnen 48 Stunden bewege. Die Drohung mit Gesprächsabbruch wurde von EU-Seite dementiert, von britischer Seite nicht kommentiert.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,89129 (0,89129) britische Pfund, 124,04 (124,19) japanische Yen und 1,0813 (1,0835) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold (31,1 Gramm) wurde am Nachmittag in London mit 1808 Dollar gehandelt. Das waren etwa ein Dollar mehr als am Vortag./jsl/la/he


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.02%0.6185 verzögerte Kurse.-1.28%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) 0.08%1.89413 verzögerte Kurse.6.33%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) -0.02%1.73345 verzögerte Kurse.0.02%
BRITISH POUND / JAPANESE YEN (GBP/JPY) 0.06%152.531 verzögerte Kurse.8.27%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) 0.03%1.99243 verzögerte Kurse.4.76%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) 0.02%1.25852 verzögerte Kurse.4.63%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.06%1.3906 verzögerte Kurse.2.12%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.07%0.676119 verzögerte Kurse.4.98%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.05%0.85337 verzögerte Kurse.-4.69%
EURO / SWEDISH KRONA (EUR/SEK) -0.02%10.20971 verzögerte Kurse.1.18%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.01%1.1867 verzögerte Kurse.-2.65%
NORWEGIAN KRONER / SWEDISH KRONA (NOK/SEK) -0.29%0.9723 verzögerte Kurse.2.25%
Alle Nachrichten zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
30.07.DEVISEN : Euro gibt nach
DP
30.07.US-Anleihen legen zu
AW
30.07.PROGNOSEN/Konjunkturdaten USA, Fed-Termine 2. bis 8. August (31. KW)
DJ
30.07.DEVISEN : Euro gerät nach starken US-Konjunkturdaten unter Druck
DP
30.07.DEVISEN : Eurokurs gestiegen - EZB-Referenzkurs: 1,1891 US-Dollar
DP
30.07.Krypto-Börse Binance stellt Derivate in Europa ein
30.07.US-Anleihen legen im frühen Handel zu
AW
30.07.Konsum der US-Haushalte im Juni etwas höher als erwartet
DJ
30.07.USA : Konsumausgaben steigen stärker als erwartet
AW
30.07.MÄRKTE USA/Gewinnmitnahmen am Ende eines erfolgreichen Börsenmonats
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
02:30BRAINARD : If inflation moves persistently, materially above target, fed would a..
RE
02:30Fed's taper timing depends on progress on jobs, Brainard says
RE
00:13Corn, soy futures sag on end-of-month selling; U.S. weather eyed
RE
30.07.The WSJ Dollar Index Falls 0.04% to 86.98 -- Data Talk
DJ
30.07.Euro Gains 0.09% to $1.1869 -- Data Talk
DJ
30.07.Sterling Gains 0.51% to $1.3901 -- Data Talk
DJ
30.07.Dollar Lost 1.28% to 109.69 Yen -- Data Talk
DJ
30.07.DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX : Royal Bank of Canada On the Bank of Canada and Tap..
MT
30.07.DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX : BMO Economics With No Changes To Its Forecast Esti..
MT
30.07.Dollar rises but still set for biggest weekly loss since May
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
Dauer : Zeitraum :
Euro / US Dollar (EUR/USD) : Chartanalyse Euro / US Dollar (EUR/USD) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends EURO / US DOLLAR (EUR/USD)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral