Nestle hat im Nahen Osten nach dem Beginn der Kämpfe zwischen Israel und den Hamas-Kämpfern im Gazastreifen eine "zögerliche Haltung der Verbraucher und eine Bevorzugung lokaler Marken" festgestellt, sagte der CEO des Unternehmens am Donnerstag in einem Telefonat mit Journalisten.

Der britische Konzern Unilever hatte Anfang des Monats berichtet, dass sein Umsatzwachstum in Südostasien im vierten Quartal dadurch beeinträchtigt wurde, dass Käufer in Indonesien Marken multinationaler Unternehmen "als Reaktion auf die geopolitische Lage im Nahen Osten" boykottierten.