Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Devisen  >  Euro / British Pound (EUR/GBP)    EURGBP   

EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP)

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle News

Brexit: Mehr als 3,8 Millionen Europäer beantragen Bleiberecht

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
13.08.2020 | 15:37

LONDON (dpa-AFX) - Mehr als 3,8 Millionen EU-Bürger haben in Großbritannien eine Niederlassungserlaubnis für die Zeit nach dem Brexit beantragt. Das teilte das britische Innenministerium am Donnerstag mit.

Großbritannien ist am 31. Januar 2020 aus der Europäischen Union ausgetreten. Bis Ende des Jahres gilt jedoch noch eine Übergangsfrist, in der EU-Bürger wie bisher weitgehend ohne Einschränkungen in dem Land leben und arbeiten dürfen. Für die Zeit danach wird aber eine Aufenthaltserlaubnis benötigt. Im Austrittsabkommen zwischen London und Brüssel wurde jedoch vereinbart, dass bereits im Land lebende EU-Bürger das Recht auf Niederlassung erhalten sollen.

Wer vor dem Ablauf der Übergangsfrist eingereist ist, kann bis zum 30. Juni 2021 ohne weitere Bedingungen einen Antrag auf Bleiberecht stellen. EU-Bürger, die bereits mehr als fünf Jahre in dem Land gelebt haben, dürfen auf eine direkte Bewilligung hoffen. Wer kürzer im Land war, erhält nur das vorläufige Recht auf Niederlassung und muss sich nach Ablauf der fünf Jahre neu bewerben.

Rund zwei Millionen der Anträge wurden direkt bewilligt, wie das Innenministerium mitteilte. Knapp 1,5 Millionen Antragsteller erhielten demnach ein vorläufiges Bleiberecht. Nur 4600 Anträge wurden abgelehnt. Knapp 35 000 waren ungültig oder wurden zurückgezogen. Knapp 300 000 Anträge sind noch in Bearbeitung./cmy/DP/nas


© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP)
14:51Wirtschaft erholt sich von Corona-Schock - Risiken bleiben
DP
26.09.Johnson fordert Einigkeit im Corona-Kampf - mehr Geld für die WHO
DP
26.09.WDH/VOLKSWIRTE : Wirtschaft erholt sich von Corona-Schock - Risiko bleibt
DP
25.09.Corona könnte millionenschweres Loch in die Kassen der Royals reißen
DP
25.09.EU-Ratschef Michel verlässt nach negativem Corona-Test Quarantäne
DP
25.09.Corona-Krise treibt Kreditaufnahme des britischen Staats auf Rekordniveau
RE
24.09.DEVISEN : Euro sinkt zum Dollar auf Zweimonatstief - Auch Franken schwächelt
AW
24.09.DEVISEN : Eurokurs gefallen - EZB-Referenzkurs: 1,1634 US-Dollar
DP
24.09.EU ALS 'VORREITER' : Kommission spannt großes Finanzpaket
DP
24.09.SNB zu weitreichenden Interventionen gegen starken Franken bereit
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP)
17:31Swiss voters clearly reject curbs on EU immigration
RE
26.09.UK's Johnson lines up two critics of BBC for big media roles - Times
RE
26.09.UK's Johnson seeks to appoint two critics of BBC to key media roles-Times
RE
25.09.LIVESTOCK HIGHLIGHTS : Top Stories of the Day
DJ
25.09.Consumer stocks help UK shares end harsh week higher
RE
25.09.Brexit proves 'Britain's greatness' but Hungary will not follow, PM Orban say..
RE
25.09.Wealthy Britons step up citizenship shopping
RE
25.09.Sterling erases gains as traders weigh UK's next moves
RE
25.09.Consumer stocks help UK shares end harsh week higher
RE
25.09.UK car output falls by nearly half in August
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP)
Dauer : Zeitraum :
Euro / British Pound (EUR/GBP) : Chartanalyse Euro / British Pound (EUR/GBP) | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP)
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend