Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Ölpreise steigen leicht - Saudis und IEA beruhigen

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
19.09.2019 | 07:56

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Donnerstag im frühen Handel leicht gestiegen. Am Morgen kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 63,72 US-Dollar. Das waren 12 Cent mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Barrel der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) erhöhte sich um 17 Cent auf 58,28 Dollar.

Nach der Zuspitzung infolge der Drohnenangriffe auf Saudi-Arabien am Wochenende hat sich die Lage am Ölmarkt etwas beruhigt. Seit Dienstag sind die Preise in der Tendenz gefallen, sie liegen aber immer noch höher als vor dem Angriff. Saudi-Arabien und der Internationalen Energieagentur IEA ist es offenbar gelungen, die Anleger und Investoren etwas zu besänftigen.

Laut dem staatlichen Ölkonzern Saudi Aramco ist die Erdölproduktion in der angegriffenen Grossanlage zu etwa 40 Prozent wiederhergestellt. Die volle Kapazität soll bis Ende September wieder zur Verfügung stehen. Die IEA verwies unterdessen auf die immensen Rohölvorräte ihrer Mitgliedsländer, die sie auf 1,55 Milliarden Barrel bezifferte. Der globale Ölmarkt bleibe damit gut versorgt./bgf/fba


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.13%1.18332 verzögerte Kurse.5.68%
LONDON BRENT OIL -0.63%40.82 verzögerte Kurse.-35.76%
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY -2.27%34.5 Schlusskurs.-2.13%
WTI -0.69%38.91 verzögerte Kurse.-33.87%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf WTI
07:24Ölpreise geben weiter nach - US-Öl unter 39 Dollar
AW
23.10.Ölpreise gefallen - Libyen will Förderung erhöhen
AW
23.10.Ölpreise im Aufwind - Russland zu Förderkürzung bereit
AW
23.10.Ölpreise fallen leicht - Russland zu Förderkürzung bereit
DP
23.10.Morning Briefing - International
AW
23.10.dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax berappelt sich ein wenig
DP
22.10.Ölpreise legen zu - Robuste US-Konjunkturdaten
AW
22.10.Ölpreise mit leichter Erholung - US-Öl bleibt über 40 US-Dollar
DP
22.10.Ölpreise geben weiter nach - US-Öl wieder unter 40 Dollar
DP
22.10.Morning Briefing International
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
07:07Chevron bets on Middle East gas riches and reconciliation
RE
07:00Chevron bets on Middle East gas riches and reconciliation
RE
06:35Australia shares slip as U.S. and Europe COVID-19 cases jump
RE
05:48Asian shares subdued as S&P slips, virus surges
RE
05:16NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
05:15Oil falls as COVID-19 case surge stokes demand concerns
RE
02:43Soybeans hit over 4-year high on strong China demand
RE
02:26BP evacuating staff from offshore Gulf of Mexico oil platforms as Tropical St..
RE
25.10.Canada's Cenovus to buy Husky for $2.9 billion as pandemic drives oil mergers
RE
25.10.Turkey extends east Med survey, Greece calls it an 'illegal move'
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral