Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Ölpreise steigen - Rückgang der US-Reserven beflügelt

28.07.2021 | 12:14

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise sind am Mittwoch gestiegen. Bis zum Mittag haben sie die Gewinne aus dem frühen Handel ein Stück weit ausgebaut. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 75,09 US-Dollar. Das waren 61 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 74 Cent auf 72,39 Dollar.

Marktbeobachter verwiesen auf einen deutlichen Rückgang der US-Ölreserven und ein vergleichsweise starkes Abschmelzen der amerikanischen Benzinreserven, was für Auftrieb bei den Notierungen sorgte. Am Vorabend war bekannt geworden, dass der Interessenverband American Petroleum Institute (API) in der vergangenen Woche einen Rückgang der Lagerbestände an Rohöl um 4,7 Millionen Barrel verzeichnet hat.

Besonders stark fiel der Abbau der Benzinbestände in den USA aus. Hier verzeichnete das API einen Rückgang um 6,2 Millionen Barrel. In den USA schnellt der Benzinverbrauch in der Ferienzeit traditionell in die Höhe.

Der Rückgang der Lagerbestände habe die Markterwartungen deutlich übertroffen, kommentierte Rohstoffexperte Carsten Fritsch von der Commerzbank. Seiner Einschätzung nach dürften die Ölpreise weiter steigen, wenn die offiziellen Lagerdaten der US-Regierung ein ähnlich starkes Abschmelzen der Reserven wie die API-Daten ausweisen. Die Daten der US-Regierung werden nach Nachmittag erwartet. Ein Rückgang der amerikanischen Reserven sorgt in der Regel für steigende Preise am Ölmarkt./jkr/zb/jha/


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 0.22%74.5 verzögerte Kurse.46.23%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -1.36%388.0849 verzögerte Kurse.48.02%
WTI 0.27%70.78 verzögerte Kurse.50.62%
Alle Nachrichten zu WTI
06:52Shell verkauft Assets im Permian-Becken für 9,5 Mrd US-Dollar
DJ
06:49Larsen & Toubro Arm erhält zwei neue Aufträge
MT
06:34Shell erwartet die Wiederaufnahme des größten Teils der vom Hurrikan Ida betr..
MT
06:18Union Jack Oil gibt an, dass die Verkäufer im Nordseegeschäft nordamerikanisc..
MT
05:24Shell vereinbart Verkauf des Permian-Geschäfts für 9,5 Milliarden Dollar an C..
MT
01:47Saudi-Arabien bleibt auch im August Chinas wichtigster Öllieferant
MT
20.09.US-Aktien starten deutlich schwächer in die Woche, da die Schuldenkrise in Ch..
MT
20.09.ConocoPhillips kauft Shells Permian Basin-Geschäft für 9,5 Milliarden Dollar ..
MT
20.09.Aktien beginnen die Woche deutlich schwächer, da China Evergrande Bedenken au..
MT
20.09.MÄRKTE USA/Sehr schwach - Evergrande-Krise schickt Kurse auf Talfahrt
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
06:49LARSEN & TOUBRO : Arm Bags Two New Orders
MT
06:48CHINA'S PLUNGING DIESEL EXPORTS A BO : Russell
RE
06:45BP : Faces Lawsuit From Oil Trader Over Firing For Raising Nigeria Bribe Concern..
MT
06:34ROYAL DUTCH SHELL : Shell Expects To Resume Most Production Hit By Hurricane Ida..
MT
06:18UNION JACK OIL : Says Vendors in North Sea Deal Are North American Financial Fir..
MT
06:14EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Rebound as -2-
DJ
06:14EMEA MORNING BRIEFING : Stocks to Rebound as Markets Look Calmer
DJ
05:52Oil prices advance amid U.S. supply tightness signals
RE
05:24ROYAL DUTCH SHELL : Shell Agrees $9.5 Billion Sale of Permian Business to Conoco..
MT
04:39Corn falls to near 1-week low on USDA crop condition report
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral