Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Ölpreise legen zu - Saudi-Arabien verlangt Förderdisziplin

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
17.09.2020 | 17:38

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise sind am Donnerstag gestiegen. Am Nachmittag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 43,39 US-Dollar. Das waren 1,18 Dollar mehr als am Mittwoch. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,00 auf 41,16 Dollar.

Saudi-Arabien hat Druck auf andere Staaten des Ölverbundes Opec+ ausgeübt. Prinz Abdulaziz bin Salman verurteilte Mitglieder scharf, die sich nicht an die verabredeten Produktionsquoten gehalten haben und zu viel Rohöl gefördert haben. Auch Russland forderte die Einhaltung der Quoten. Vor allem dem Irak wird immer wieder vorgeworfen, zu viel zu fördern.

Derzeit trifft sich ein ranghohes Komitee, das für die Überprüfung der vereinbarten Fördergrenzen verantwortlich ist. Diese Fördergrenzen sollen die Ölpreise in der Corona-Krise stabilisieren. Seit Anfang August sind sie jedoch etwas gelockert worden. Das Komitee will laut einem Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg den Länder, die die Fördermenge überschritten haben, bis zum Jahresende Zeit geben, um die überschüssige Menge zu kompensieren./jsl/fba


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL -1.65%41.66 verzögerte Kurse.-36.82%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.00%76.101 verzögerte Kurse.23.70%
WTI -2.04%39.715 verzögerte Kurse.-35.02%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf WTI
23.10.Ölpreise gefallen - Libyen will Förderung erhöhen
AW
23.10.Ölpreise im Aufwind - Russland zu Förderkürzung bereit
AW
23.10.Ölpreise fallen leicht - Russland zu Förderkürzung bereit
DP
23.10.Morning Briefing - International
AW
23.10.dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax berappelt sich ein wenig
DP
22.10.Ölpreise legen zu - Robuste US-Konjunkturdaten
AW
22.10.Ölpreise mit leichter Erholung - US-Öl bleibt über 40 US-Dollar
DP
22.10.Ölpreise geben weiter nach - US-Öl wieder unter 40 Dollar
DP
22.10.Morning Briefing International
AW
22.10.dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Corona-Sorgen ziehen Dax runter
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
23.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
23.10.Investors left hanging as stimulus talks drag on
RE
23.10.Energy Down After Biden Pledges Gradual Shift To Renewable Energy -- Energy R..
DJ
23.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Energy News of the Day
DJ
23.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
23.10.Investors left hanging as stimulus talks drag on
RE
23.10.C$ pares weekly advance, hindered by 'fragile' investor sentiment
RE
23.10.India's refinery processing limps to six-month peak
RE
23.10.EUROPA : European stocks rebound with banks in the lead
RE
23.10.Libya's NOC lifts force majeure on Ras Lanuf and Es Sider
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendNeutral