Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Ölpreise legen deutlich zu

05.10.2020 | 17:37

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Zuletzt kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 41,48 US-Dollar. Das waren 2,21 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 2,30 auf 39,36 Dollar.

Die Nachricht von US-Präsident Donald Trumps gesundheitlicher Erholung hat für Zuversicht gesorgt und die Ölpreise gestützt. Trump könnte laut Stabschef Mark Meadows noch an diesem Montag aus dem Krankenhaus entlassen werden. Die bessere Stimmung an den Finanzmärkten stützte auch die Ölpreise.

Auch der unter Druck geratene US-Dollar stützte die Ölpreise. Rohöl wird in Dollar gehandelt. Ein gefallener Wechselkurs mach Rohöl für Anleger aus anderen Währungsräumen günstiger. Zudem sind Konjunkturdaten in den USA und der Eurozone besser als erwartet ausgefallen. Eine anhaltende Konjunkturerholung würde auch die Nachfrage nach Rohöl stützten.

Marktbeobachter sahen jedoch zuletzt nur begrenztes Aufwärtspotential: "Der Ölpreis erholt sich im Zuge steigender Risikofreude", hiess es von Jens Pedersen, Analyst der Danske Bank. "Besonders die schwachen Fundamentaldaten begrenzen jedoch, vor dem Hintergrund der steigenden Fördermengen der Opec, die Rally." Der Streik in der norwegischen Öl- und Gasindustrie ist zudem laut Commerzbank-Rohstoffexperte Carsten Fritsch kein Grund für höhere Preise./jsl/he


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG 0.29%5.534 verzögerte Kurse.0.02%
DANSKE BANK A/S 1.30%104.65 verzögerte Kurse.-3.99%
LONDON BRENT OIL 1.00%49.3 verzögerte Kurse.-27.36%
WTI 1.12%46.195 verzögerte Kurse.-26.86%
Alle Nachrichten auf WTI
12:58Regierungsberater warnen vor LNG-Antrieben bei der Verkehrswende
DJ
12:52Ölpreise steigen - Opec+ einigt sich auf moderate Ausweitung der Förderung
AW
11:57MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert vor US-Arbeitsmarktbericht
DJ
11:08EWE kauft Smart-Meter-Startup Fresh Energy
DJ
09:47MÄRKTE EUROPA/Börsen starten wenig verändert - Ölsektor fester
DJ
08:55Eni kauft 20 Prozent der Anteile an Windparks Dogger Bank A und B
DJ
08:41MÄRKTE ASIEN/Behauptet - Viertes Rekordhoch in Folge in Seoul
DJ
07:54Ölpreise legen zu - Opec+ einigt sich
AW
07:46Morning Briefing International
AW
07:37DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Ruhiger Start erwartet
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
13:11After blazing energy rally, investors check the fuel gauge
RE
12:58Futures near record highs as stimulus hopes build
RE
12:55Uganda gives environmental consent to oil pipeline despite objections
RE
12:54Italy's Eni joins North Sea wind power grab with Dogger deal
RE
12:38China's CNOOC says 'shocked, regretful' over being added to U.S. blacklist
RE
12:30United States adds China's SMIC and CNOOC to Defense blacklist
RE
12:16Oil rises again after OPEC+ supply compromise
RE
11:57Denmark Aims to End All North Sea Oil and Gas Production by 2050
DJ
11:54Oil moves up towards $50/bbl after OPEC+ supply compromise
RE
11:28U.S. Stock Futures Inch Higher Ahead of Jobs Report
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral