SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Mittwoch nach ihren jüngsten Gewinnen stabil präsentiert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im August kostete 85,37 US-Dollar. Das waren 4 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im Juli stieg um 3 Cent auf 81,60 Dollar.

Zur Wochenmitte hielten sich die anhaltende Risikobereitschaft an den Märkten sowie die Anzeichen für einen weiteren Anstieg der Rohöllagerbestände als stützende beziehungsweise belastende Faktoren für die Ölpreise in etwa die Waage. So hatte das American Petroleum Institute am Dienstag einen Anstieg der landesweiten Ölvorräte gemeldet. Die Regierung indes veröffentlicht ihre offiziellen Daten wegen des heutigen "Juneteenth"-Feiertags erst am Donnerstag./la/mis