Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 21.01. 22:38:16
53.041 USD   +0.19%
18:23EU-Parlament fordert wegen Fall Nawalny Baustopp für Nord Stream 2
DJ
17:55Ölpreise geben etwas nach
AW
12:57MERKEL : Grundeinstellung zu Nord Stream 2 nicht verändert
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsMarketScreener Analysen

Ölpreise grenzen Verluste etwas ein - Teffen der Opec+ im Fokus

30.11.2020 | 12:45

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise sind am Montag gesunken. Marktbeobachter verwiesen auf Medienberichte über Uneinigkeit im Ölverbund Opec+. Allerdings konnten die Notierungen die Verluste aus dem frühen Handel bis zum Mittag etwas eingrenzen. Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent kostete zuletzt 47,45 US-Dollar. Das waren 73 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 65 Cent auf 44,88 Dollar.

Am Morgen ging es bei den Ölpreisen noch jeweils um mehr als einen Dollar nach unten. Dem Ölverbund Opec+ war es am Wochenende Berichten zufolge nicht gelungen, sich während eines informellen Treffens auf eine kurzfristige Förderpolitik zu einigen. An diesem Montag und Dienstag sollen die Beratungen in offizieller Runde fortgesetzt werden.

Nach Einschätzung von Russland, das ebenfalls der Opec+ angehört, sind die Unstimmigkeiten im Ölverbund nicht so stark wie im vergangenen Frühjahr. Damals hatte ein Preiskrieg führender Ölstaaten zeitgleich mit der Corona-Pandemie einen drastischen Absturz der Ölpreise ausgelöst. Nach Angaben eines Sprechers der russischen Regierung hat Präsident Wladimir Putin bisher nicht die Absicht, abseits der Verhandlungen der Opec+ direkt mit Saudi-Arabien über Fragen der Förderpolitik zu sprechen.

Bei dem auf zwei Tage angesetzten Treffen der Opec+ geht es um die Frage, ob die Ölstaaten ihre Förderung Anfang kommenden Jahres erhöhen oder bestehende Fördergrenzen zunächst fortbestehen sollen.

Zum Verbund Opec+ gehören neben den Opec-Staaten unter Führung Saudi-Arabiens weitere grosse Produktionsländer wie Russland. In der Corona-Krise haben die Länder ihre Förderung gedrosselt, um die einbrechenden Ölpreise zu stabilisieren. Im Zuge der globalen Wirtschaftserholung sollen die Fördergrenzen gelockert werden. Allerdings hat sich die wirtschaftliche Lage wegen der zweiten Corona-Welle zuletzt wieder eingetrübt, so dass eine zeitliche Verlängerung der Fördergrenzen diskutiert wird./jkr/bgf/fba


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 0.63%56.02 verzögerte Kurse.8.20%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.38%73.803 verzögerte Kurse.-0.04%
WTI 0.18%53.041 verzögerte Kurse.10.35%
Alle Nachrichten auf WTI
18:23EU-Parlament fordert wegen Fall Nawalny Baustopp für Nord Stream 2
DJ
17:55Ölpreise geben etwas nach
AW
12:57MERKEL : Grundeinstellung zu Nord Stream 2 nicht verändert
DJ
12:43Ölpreise sinken - Gegenbewegung nach Vortagesgewinnen
AW
11:30EON-STUDIE : Heiz-Wende mit Wasserstoff hilft Einkommensschwächeren
DJ
11:18DGAP-PVR : RWE Aktiengesellschaft: -4-
DJ
11:18DGAP-PVR : RWE Aktiengesellschaft: -3-
DJ
11:18DGAP-PVR : RWE Aktiengesellschaft: -2-
DJ
10:07Jefferies belässt Amazon auf 'Buy' - Ziel 3800 Dollar
DP
07:50Ölpreise geben leicht nach
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
22:51MSCI will delete oil giant CNOOC from some indexes
RE
22:49Stocks at new peaks on stimulus hopes, dollar slips
RE
22:31What Is the Keystone XL Pipeline and Why Did President Biden Issue an Executi..
DJ
22:22US ECONOMICS : Manufacturing and Services PMIs, Existing Home Sales For Friday
MT
22:11Irving cuts contract, refinery workforce at Saint John plant
RE
22:08Market 'darling' Canadian dollar near 3-year high as stocks climb
RE
21:40SECTOR UPDATE : Energy Stocks Pare a Sliver of Their Earlier Decline After Crude..
MT
21:19Stocks rise to new peaks, dollar slips
RE
21:14Front Month Nymex Crude Fell 0.34% to Settle at $53.13 -- Data Talk
DJ
21:00ExxonMobil in Exclusive Negotiations with HitecVision to Sell UK Assets
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral