Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 28.01. 06:32:18
52.586 USD   +0.36%
27.01.Ölpreise legen vor Fed-Entscheid zu
AW
27.01.UPDATE/KARTELLAMT : RWE könnte marktbeherrschend werden
DJ
27.01.USA : Rohölvorräte geben kräftig nach
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Ölpreise gefallen

27.07.2020 | 18:07

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise haben am Montag nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 42,58 US-Dollar. Das waren 76 Cent weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 60 Cent auf 40,67 Dollar.

Der sich verschärfende Konflikt zwischen den USA und China lastet laut Händlern auf den Ölpreisen. Der Streit zwischen den beiden Grossmächten könnte laut Beobachtern auch die Erholung der Weltwirtschaft belasten. Dies würde auch die Nachfrage nach Rohöl dämpfen. Zudem bewegt sich die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus weltweit auf einem hohen Niveau.

Am Freitag war bekannt geworden, dass die Zahl der aktiven Bohrlöcher in den USA erstmals seit Mitte März wieder gestiegen war. Nach Angaben der Ausrüsterfirma Baker Hughes habe es in der vergangenen Woche einen Zuwachs um eine Anlage auf 181 gegeben. Die Anzahl der Bohrlöcher lag damit aber weiter auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau./jsl/he


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BAKER HUGHES COMPANY -0.97%20.41 verzögerte Kurse.-2.11%
LONDON BRENT OIL -0.04%55.52 verzögerte Kurse.7.08%
WTI 0.37%52.586 verzögerte Kurse.8.49%
Alle Nachrichten auf WTI
27.01.Ölpreise legen vor Fed-Entscheid zu
AW
27.01.UPDATE/KARTELLAMT : RWE könnte marktbeherrschend werden
DJ
27.01.USA : Rohölvorräte geben kräftig nach
AW
27.01.US-Rohöllagerbestände fallen überraschend stark
DJ
27.01.KARTELLAMT : RWE könnte perspektivisch marktbeherrschend werden
DJ
27.01.Ölpreise steigen nach Hinweisen auf sinkende US-Ölreserven
DP
27.01.ROYAL DUTCH SHELL : Shell kauft 51 Prozent an Windfarm-Projekt vor Irland
DJ
27.01.Jefferies hebt Ziel für Microsoft auf 300 Dollar - 'Buy'
DP
27.01.MÄRKTE ASIEN/Nach Rücksetzer stabilisieren sich Börsen
DJ
27.01.DPA-AFX BÖRSENTAG AUF EINEN BLICK : Investoren halten sich zurück
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
05:41UK to Investigate Glencore on 2018 Wastewater Spill in Chad; Stock Down 7%
MT
05:26Asia shares undone by Wall Street swoon, short seller squeeze
RE
04:26Global oil demand to rise, boosted by vaccine distribution and economy - Wood..
RE
01:54China's Shaanxi Province Posts Record High Foreign Trade in 2020
MT
27.01.INSIDER TRENDS : Insider 90-Day Selling Trend Prolonged at Gran Tierra Energy
MT
27.01.Stocks tumble on recovery fears; dollar climbs
RE
27.01.Stocks tumble on recovery fears; dollar climbs
RE
27.01.Canadian dollar falls by most since October as global shares slide
RE
27.01.CLOSE UPDATE : Stocks End Sharply Lower Amid Stimulus Worries, Record Loss at Bo..
MT
27.01.Energy Down After Fed Warns On Economic Growth -- Energy Roundup
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral