Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

Ölpreise deutlich gefallen

04.08.2021 | 17:37

NEW YORK/LONDON (awp international) - Die Ölpreise sind am Mittwoch anfängliche Verluste ausgeweitet. Es ist bereits der dritte Handelstag in Folge mit fallenden Preisen am Ölmarkt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent kostete zuletzt 71,37 US-Dollar. Das waren 1,03 Dollar weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 1,45 Dollar auf 69,11 Dollar.

Belastet wurden die Ölpreise durch überraschend gestiegene Rohölvorräte in den USA. Laut Energieministerium legten im Vergleich zur Vorwoche um 3,6 Millionen Barrel auf 439,2 Millionen Barrel zu. Analysten hatten hingegen mit einem Rückgang um 3,0 Millionen Barrel gerechnet.

Am Markt werden die fallenden Ölpreise seit Beginn der Woche zudem mit der Ausbreitung der Delta-Variante des Coronavirus und der Sorge vor neuen Einschränkungen der Mobilität begründet. "Die Ölpreise bleiben im Bann der Nachfragesorgen", kommentierte Rohstoffexpertin Barbara Lambrecht von der Commerzbank. Sie verwies insbesondere auf Nachfragerisiken in China, die das "beherrschende Thema" am Ölmarkt seien. "Am Ölmarkt ist die Nervosität besonders gross, weil die Ölnachfrage stark unter den Mobilitätseinschränkungen im Zuge der Bekämpfung von Corona leidet", sagte Lambrecht.

Ein Drohnenangriff auf einen Öltanker vor der Küste des Oman, der bereits Ende Juli stattgefunden hat, konnte den Ölpreisen vorerst keinen Auftrieb verleihen. Die Nato hat den Iran zur Einhaltung seiner internationalen Verpflichtungen aufgerufen. Die Bündnisstaaten Grossbritannien, USA und Rumänien seien zu dem Schluss gekommen, dass der Iran höchstwahrscheinlich für den Vorfall verantwortlich sei, sagte ein Nato-Sprecher am Dienstag.

Der Drohnenangriff gilt als brisant, weil er auf einer wichtigen Seehandelsroute erfolgte. An der Küste des Oman fahren unter anderem Schiffe vorbei, die zwischen dem Persischen Golf und den EU-Staaten verkehren./jsl/he


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
LONDON BRENT OIL 1.18%75.46 verzögerte Kurse.43.56%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.00%392.031 verzögerte Kurse.46.33%
WTI 1.09%71.52 verzögerte Kurse.46.62%
Alle Nachrichten zu WTI
17:00++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (22.09.2021) +++
DJ
16:44US-Rohölvorräte fielen letzte Woche um 4,7 Millionen Barrel, stärker als erwartet
MT
16:41ERSTES ÖL : EIA Erdöl-Statusbericht
MT
16:37US-Rohöllagerbestände sinken stärker als erwartet
DJ
14:39Jüngste USD-CAD-Bewegungen
MT
14:36Statistics Canada über höhere Umsätze im verarbeitenden Gewerbe im August
MT
13:49Aktienfutures signalisieren stärkere Eröffnung, da Anleger die Fed-Erklärung abwarten; ..
MT
13:41Europäische Börsen legen am Mittag zu, Banken- und Ölaktien legen zu
MT
13:37ANALYSE/Conoco-Deal als Auftakt für Wandel in Schieferölbranche
DJ
13:33Wall Street vor der Fed-Erklärung im Plus; Europa höher, Asien unruhig
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
17:07U.S. Oil Inventories Fall as Refineries Restart After Hurricane
DJ
16:45TRACKINSIGHT : Oil prices and possible rate hike boosts Norwegian ETFs
TI
16:44DJ INDUSTRIAL : US Crude Oil Stocks Fell 4.7 Million Barrels Last Week, More Than Expected
MT
16:41UNITED STATES OIL FUND LP ETF : EIA Petroleum Status Report
MT
16:41FIRST OIL : EIA Petroleum Status Report
MT
16:31DJ INDUSTRIAL : US Total Weekly EIA Crude Oil Stocks Fall by 4.7 Million Barrels After Pri..
MT
16:22White House backs plan for renewable energy industry tax partnerships
RE
16:21PRESS RELEASE : APICORP launches its inaugural Green Bond Framework
DJ
16:12Nigeria sees 2022 oil production of 1.88 mln bpd, GDP growth of 4.2%
RE
15:47Dow Jones Industrial Average : Oil prices rise on expected U.S. stocks draw
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral