Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenMarketScreener Analysen

Ölpreise deutlich erholt

05.10.2020 | 12:32

NEW YORK (awp international) - Der Ölpreis hat sich zum Wochenstart deutlich erholt. Im Mittagshandel am Montag kostete ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent 40,69 US-Dollar. Das waren 1,42 Dollar mehr als am Freitag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um 1,48 auf 38,52 Dollar. Obwohl US-Öl damit seit Monatsbeginn unterhalb der 40-Dollar-Marke liegt, konnten beide Sorten ihre Verluste wieder etwas eingrenzen.

Gestützt wurde die Entwicklung am Markt von Hoffnungen auf eine baldige Genesung von Donald Trump, trotz widersprüchlicher Aussagen zu seinem Zustand. Der mit dem Corona-Virus infizierte US-Präsident könnte das Krankenhaus laut Aussagen seines Ärzte-Teams unter Umständen bereits am Montag verlassen.

Marktbeobachter sahen jedoch zuletzt nur begrenztes Aufwärtspotential: "Der Ölpreis erhole sich im Zuge steigender Risikofreude", hiess es von Jens Pedersen, Analyst der Danske Bank. "Besonders die schwachen Fundamentaldaten begrenzen jedoch, vor dem Hintergrund der steigenden Fördermengen der Opec, die Rally." Der Streik in der norwegischen Öl- und Gasindustrie sei zudem laut Commerzbank-Rohstoffexperte Carsten Fritsch kein Grund für höhere Preise./ssc/jsl/fba


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
COMMERZBANK AG 1.85%5.392 verzögerte Kurse.-4.04%
DANSKE BANK A/S -0.67%104 verzögerte Kurse.-2.88%
LONDON BRENT OIL 0.71%48.04 verzögerte Kurse.-26.00%
WTI 0.92%45.38 verzögerte Kurse.-25.37%
Alle Nachrichten auf WTI
17:12UPDATE/Bund will LNG-Betankungsschiffe mit 135 Millionen Euro fördern
DJ
15:15KONJUNKTUR IM BLICK/Deutscher Auftragseingang steigt im Oktober
DJ
15:138 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
15:12KONJUNKTUR IM BLICK/Deutscher Auftragseingang steigt im Oktober
DJ
12:47Ölpreise uneinheitlich - Vorgezogene Absprache der Opec+
AW
08:23Morning Briefing International
AW
08:01Ölpreise uneinheitlich - Opec-Treffen im Blick
DP
07:32dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: Dax bleibt erst einmal träge
DP
07:00++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (26.11.2020) +++
DJ
26.11.Ölpreise gefallen - Höhenflug unterbrochen
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WTI
19:04Oil Prices Seen Remaining Subdued Into 2021 -- Update
DJ
18:12EUROPA : European shares rise for fourth straight week; Spain's BBVA jumps
RE
17:41Oil prices set for weekly gain ahead of OPEC+ meeting
RE
17:35GLOBAL MARKETS : Stocks at record high as risk trade continues, dollar under pre..
RE
17:26Stocks at record high as risk trade continues, dollar under pressure
RE
16:46Security guard strike threatens Norway's gas exports, prices spike
RE
16:44Oil Prices Seen Remaining Subdued Into 2021
DJ
16:27India's new pipeline tariffs to boost gas use in far-flung areas
RE
16:27Asian LNG spot prices rise on oil surge and heating demand
RE
16:13TSX falls on weakness in gold miners
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendNeutral