Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     

WTI

Verzögert  -  14:03 28.09.2022
78.85 USD   +0.35%
14:04Aktienfutures deuten auf schwächere US-Sitzung hin; Asien, Europa rutschen ab
MT
13:48Shell kauft westafrikanischen Hybridstromanbieter Daystar Power
MT
13:43Rezession und geopolitische Spannungen lassen europäische Börsen zur Mittagszeit sinken
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Börsen dürften etwas fester in den Handel starten

04.08.2022 | 15:07

NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Börsen dürften am Donnerstag zu Handelsbeginn leicht im Plus starten, nachdem die Wall Street am Vortag bereits mit deutlichen Aufschlägen geschlossen hatte. Der Terminkontrakt auf den S&P-500 legt aktuell 0,2 Prozent zu.

Vor allem die unerwartet positiven Konjunkturdaten aus dem für die USA besonders wichtigen Dienstleistungssektor hatten am Vortag für Kauflaune gesorgt. Hinzu kam, dass der Taiwan-Besuch der Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, ohne größere Zwischenfälle verlaufen ist. Die ohnehin angeschlagenen Beziehungen zwischen den USA und China dürften hiervon jedoch weiter belastet worden sein.

Die zuletzt guten Wirtschaftsdaten deuten darauf hin, dass die schwächelnde US-Wirtschaft robuster ist als von einigen erwartet. Dies dürfte aber Hoffnungen dämpfen, dass die US-Notenbank ihren Zinserhöhungskurs verlangsamen könnte. Der Präsident der Notenbankfiliale von St. Louis, James Bullard, vertrat am Mittwoch die Ansicht, dass die Zentralbank die Inflation wieder auf den Stand von vor der Pandemie zurückführen könne, ohne eine Rezession auszulösen.

Konjunkturseitig sind die Erstanträge auf Leistungen aus der US-Arbeitslosenversicherung wie von Ökonomen erwartet leicht auf 260.000 gestiegen von revidiert 254.000 in der Vorwoche. Die Erstanträge gelten am Markt dabei als eine Indikation für den mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktbericht für Juli am Freitag. Auch das Defizit in der Handelsbilanz der USA ist im Rahmen der Erwartungen gesunken.

Zudem läuft die Berichtssaison weiter. Erst nach Handelsschluss werden noch Zahlen von Amgen, Expedia und Dropbox erwartet.

   Conocophillips nach Zahlen gesucht - Chemocentryx-Kurs verdoppelt sich 

Conocophillips rücken vorbörslich 2,4 Prozent vor. Der US-Ölkonzern hat seinen Gewinn im zweiten Quartal mehr als verdoppelt und die Markterwartungen damit übertroffen. Zudem soll die für 2022 geplante Ausschüttung um 5 Milliarden auf insgesamt 15 Milliarden Dollar aufgestockt werden.

Der US-Biotechnologiekonzern Amgen (nahezu unverändert) kauft die Biotechfirma Chemocentryx Inc für 3,7 Milliarden US-Dollar in bar. Die Chemocentryx-Aktie macht daraufhin einen Kurssprung um über 100 Prozent auf 50,25 Dollar. Chemocentryx besitzt ein Medikament, das kürzlich zur Behandlung einer seltenen Erkrankung des Immunsystems zugelassen wurde. Amgen kündigte an, 52 Dollar pro Aktie für Chemocentryx zu zahlen, mehr als das Doppelte des Schlusskurses der Aktie am Mittwoch.

Ebay legen um 0,5 Prozent zu. Der Betreiber des gleichnamigen Internet-Auktionshauses war zwar im zweiten Quartal in die Verlustzone gerutscht, weil die Zahl der aktiven Käufer deutlich zurückging, hatte aber auf bereinigter Basis die Erwartungen übertroffen.

Der Kasinobetreiber MGM profitierte im zweiten Quartal von der Aufhebung von Corona-Beschränkungen, die dem Spielerparadies Las Vegas wieder mehr Zulauf bescherte. Die Aktie rückt 3,0 Prozent vor.

Die Aktie der Lucid Group knickt um 13,0 Prozent ein, nachdem der Hersteller von Elektroautos seine Prognose für die Autoproduktion gesenkt hatte.

Clorox büßen 4,5 Prozent ein. Der Hersteller von Reinigungsmitteln hatte bei Vorlage der Zahlen für das vierten Geschäftsquartal einen stagnierenden Umsatz vermeldet.

   Ölpreise wenig verändert - Pfund nach Zinserhöhung schwächer 

Die Ölpreise pendeln etwas Auf und Ab, nachdem sie am Vortag deutlich nachgegeben hatten. Das Ölkartell Opec+ hatte sich am Mittwoch auf eine moderate Erhöhung der Ölförderung geeinigt. Die Rohöllagerbestände in den USA sind indessen überraschend gestiegen, was auf eine niedrigere Nachfrage hindeutet. Der Preis der europäischen Sorte Brent notiert aktuell 0,1 Prozent niedriger, WTI legt um 0,4 Prozent zu.

Das Pfund ist gegen Dollar und Euro auf Tagestiefs gefallen, nachdem die Bank of England wie erwartet den Leitzinssatz um 50 Basispunkte angehoben hat. Möglicherweise richten die Teilnehmer bereits den Blick auf die künftige Geldpolitik. So teilte die Bank of England mit, dass die britische Wirtschaft im vierten Quartal in eine Rezession fallen werde. Dies weckt möglicherweise die Erwartung, dass die weiteren Zinsschritte zurückhaltend ausfallen könnten. Das Pfund notiert aktuell gegen den Dollar 0,3 Prozent leichter auf 1,2109 Dollar. Der Euro gewinnt 0,5 Prozent auf 0,8415 Pfund.

=== 
US-Anleihen 
Laufzeit              Rendite    Bp zu VT    Rendite VT       +/-Bp YTD 
2 Jahre                  3,04        -2,0          3,06           231,2 
5 Jahre                  2,77        -5,4          2,83           151,5 
7 Jahre                  2,73        -5,0          2,78           129,2 
10 Jahre                 2,67        -3,4          2,70           116,0 
30 Jahre                 2,93        -1,2          2,95           103,4 
 
DEVISEN               zuletzt       +/- %  Do, 8:32 Uhr  Mi., 18:02 Uhr    % YTD 
EUR/USD                1,0191       +0,2%        1,0164          1,0126   -10,4% 
EUR/JPY                135,98       -0,1%        136,43          138,32    +3,9% 
EUR/CHF                0,9767       -0,0%        0,9774          0,9753    -5,9% 
EUR/GBP                0,8415       +0,5%        0,8373          0,8421    +0,2% 
USD/JPY                133,46       -0,3%        134,24          136,60   +15,9% 
GBP/USD                1,2109       -0,3%        1,2139          1,2024   -10,5% 
USD/CNH (Offshore)     6,7573       -0,1%        6,7599          6,7691    +6,3% 
Bitcoin 
BTC/USD             22.886,99       -1,8%     22.862,60       20.837,45   -50,5% 
 
 
ROHOEL                zuletzt   VT-Settl.         +/- %         +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex               91,03       90,66         +0,4%            0,37   +27,2% 
Brent/ICE               96,64       96,78         -0,1%           -0,14   +29,8% 
GAS                            VT-Schluss                       +/- EUR 
Dutch TTF              195,00      202,32         -2,1%           -4,20  +234,0% 
 
METALLE               zuletzt      Vortag         +/- %         +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.783,75    1.765,30         +1,0%          +18,45    -2,5% 
Silber (Spot)           20,25       20,06         +1,0%           +0,19   -13,1% 
Platin (Spot)          918,89      902,25         +1,8%          +16,64    -5,3% 
Kupfer-Future            3,46        3,47         -0,3%           -0,01   -22,0% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/kla

(END) Dow Jones Newswires

August 04, 2022 09:06 ET (13:06 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMGEN INC. -0.39%225.99 verzögerte Kurse.0.45%
CHEMOCENTRYX, INC. 0.04%51.64 verzögerte Kurse.41.83%
CONOCOPHILLIPS -0.44%98.76 verzögerte Kurse.36.82%
DROPBOX, INC. 0.85%20.16 verzögerte Kurse.-17.85%
EBAY INC. -1.47%37.57 verzögerte Kurse.-43.50%
EXPEDIA GROUP, INC. 2.37%91.82 verzögerte Kurse.-49.19%
LUCID GROUP, INC. 2.49%14.41 verzögerte Kurse.-62.13%
MGM RESORTS INTERNATIONAL -0.03%29.98 verzögerte Kurse.-33.20%
THE CLOROX COMPANY -3.18%135.58 verzögerte Kurse.-22.24%
WTI 0.43%78.848 verzögerte Kurse.1.76%
Alle Nachrichten zu WTI
14:04Aktienfutures deuten auf schwächere US-Sitzung hin; Asien, Europa rutschen ab
MT
13:48Shell kauft westafrikanischen Hybridstromanbieter Daystar Power
MT
13:43Rezession und geopolitische Spannungen lassen europäische Börsen zur Mittagszeit sinken
MT
13:14Die Auslastung der US-Ölraffinerien könnte im 3. Quartal in Folge über 90% liegen
MR
13:13EIA-Bericht: US-Energieverbrauch und -produktion steigen im 1. Halbjahr 2022..
MT
13:10Wall Street gibt vor dem Glockenschlag nach, Europa rutscht ab, Asien sinkt
MT
13:06Geplante Preisobergrenze für russisches Öl stößt auf Kritik der Marktteilnehmer, so die..
MT
12:54Ölpreise drehen in die Gewinnzone
AW
12:54Preis für europäisches Erdgas fällt etwas - bleibt aber bei 200er-Marke
AW
12:35Asiatische Aktienmärkte geben aufgrund der Wall Street und der globalen Aussichten nach
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu WTI
14:10Prospera Energy Says it Expects to Raise Oil and Gas Production to 5,000 Barrels-Equiva..
MT
14:09- InPlay Oil Corp. Brief: Announcing Operations Update with Rec..
MT
14:04Stock Futures Point to Weaker US Session; Asia, Europe Slide
MT
13:48Shell To Buy West African Hybrid Power Company Daystar Power
MT
13:43European Bourses Track Lower Midday on Recession, Geopolitical Tensions
MT
13:40Cuba slowly begins to restore power after Hurricane Ian knocks out grid
RE
13:30Strike action, outages in France's refined product sector
RE
13:14U.S. oil refinery run-rates could top 90% for 3rd quarter in a row
RE
13:13US Energy Consumption, Production See YOY Increases in 1st Half of 2022, EIA Reports
MT
13:10Wall Street Edges Lower Pre-Bell, Europe Slips, Asia Down
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral