WTI

Verzögert  -  22:44 24.06.2022
107.53 USD   +3.07%
24.06.US-Aktien steigen, da Inflationserwartungen nachlassen und Bullard Rezessionsängste herunterspielt
MT
24.06.US-Aktien steigen am Freitag, da Inflationserwartungen nachlassen und Bullard Rezessionsängste herunterspielt
MT
24.06.S&P 500 legt wöchentlich um 6,4% zu und gleicht damit die Juni-Verluste nach wochenlangen Rückgängen aus; zyklische Konsumgüter führen den Anstieg an, Energie bremst die Rallye
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Entspannung im Umfeld stützt

13.05.2022 | 09:43

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten herrscht am Freitag zur Eröffnung eine freundliche Stimmung. Der DAX steigt um 0,5 Prozent auf 13.809 Punkte. Im Euro-Stoxx-50 geht es um 0,5 Prozent nach oben auf 3.633 Punkte. "Der DAX kann heute seine Verlustserie aus zuletzt fünf negativen Wochen beenden", sagt Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. Er verweist dazu auf positive Vorlagen: In Asien geht es an den Börsen deutlich nach oben, nachdem die US-Börsen zwischenzeitliche Verluste im Späthandel am Donnerstag nahezu aufgeholt hatten.

Vor dem Wochenende könnten nun größere terminmarktorientierte Käufe einsetzen, weil Marktteilnehmer ihre Positionen auf weiter fallende Kurse schließen dürften. Allein am Donnerstag wurden an der Terminbörse Eurex auf den DAX 5 mal so viele Positionen auf fallende Kurse eröffnet wie auf steigende.

"Die Stimmung ist extrem negativ und von Angst geprägt", sagt auch ein anderer Marktteilnehmer. Weil die Positionen auf fallende Kurse bei einem steigenden DAX unter Wasser geraten, dürften sie vor dem Wochenende nun teilweise geschlossen werden, meint auch er.

Gestützt werden die zuversichtlichen Einschätzungen auch vom Umfeld: Auf der Seite der Kryptowährungen scheint der Crash zunächst beendet: Bitcoin ist zurück über der Marke von 30.000 Dollar.

Entspannung kommt von der Zinsseite. Die Staatsanleihen können die starken Kursaufschläge der vergangenen Tage halbwegs verteidigen. Dazu könnte auch beitragen, dass US-Notenbankpräsident Jerome Powell warnte, die Notenbank habe es nicht völlig in der eigenen Hand, ob ihre straffere Geldpolitik die Wirtschaft in eine Rezession führen werde oder nicht. Der Frage nach der Möglichkeit einer noch größeren Zinserhöhung - ein Schritt von 75 Basispunkten, der bisher nur einmal vorgenommen wurde - wich Powell aus und sagte: "Ich habe gesagt, dass wir das nicht aktiv in Betracht ziehen".

Der Euro stabilisiert sich knapp oberhalb der am Donnerstag erreichten neuen Mehrjahrestiefs.

Der Index der Ölaktien in der europäischen Stoxx-Index-Welt gewinnt 1,4 Prozent. Ähnlich stark nach oben geht es mit den Indizes der Banken und der Technologietitel. Im DAX wird die Gewinnerliste von Daimler Truck und Hellofresh angeführt. Ihre Kurse ziehen deutlich um jeweils knapp 4 Prozent an.

   Deutsche Telekom sorgt für starken Ausklang der Berichtssaison 

Die Berichtssaison im DAX zum ersten Quartal neigt sich dem Ende zu, und am Freitag sorgt die Deutsche Telekom für einen positiven Ausklang. Das operative Gewinn auf Basis des bereinigten operativen Ergebnisses nach Leasing kletterte um 6,8 Prozent auf 9,873 Milliarden, verglichen mit einer Konsensprognose von 9,548 Milliarden. Der Kurs liegt 0,4 Prozent höher.

Mit einem Aufschlag von 2 Prozent waren Deutsche Telekom bereits am Donnerstag im Vorfeld der Zahlen einer der großen Gewinner im DAX: "Wir haben gestern bereits gute Käufe in den europäischen Telekoms gesehen, das wird heute durch die Zahlen der Telekom bestätigt", so ein Händler.

Freenet gewinnen 4,5 Prozent. Die Analysten von Jefferies stellen auch hier die Entwicklung des operativen Ergebnisses heraus. Es übertraf trotz rückläufiger Umsätze im ersten Quartal die Gewinnerwartung um 5 Prozent. Dies sei auf die Kosteneffizienz wie auch geringere Forderungsausfälle zurückzuführen. Sowohl der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr als auch das mittelfristige operative Gewinnziel, das deutlich über den Konsenswerten liege, seien bekräftigt worden.

Carl Zeiss Meditec werden nach Vorlage der Quartalszahlen 1,7 Prozent höher gehandelt. Während der Umsatz wie erwartet stark gestiegen sei, überrasche die Ertragsseite positiv, so erste Einschätzungen. Aumann machen nach der Zahlenvorlage einen Satz um 7,8 Prozent nach oben. Vitesco legen nach Aussagen zum Ausblick um 1,6 Prozent zu.

   Viele Dividendenabschläge 

Nicht irritieren lassen sollten sich Marktteilnehmer von einigen deutlichen Minuszeichen bei den Kursen, denn sie sind auf die Dividendenabschläge zurückzuführen: Am Freitag schütten allein im DAX Adidas, Eon, Fresenius Medical Care, Heidelbergcement und VW ihre Gewinnbeteiligungen an die Aktionäre aus, dazu im TecDAX Nemetschek.

Um über 12 Prozent nach unten geht es für die Aktie des belgischen Biotechnikunternehmens UCB. Die US-Gesundheitsbehörde FDA hat das Präparat Bimekizumab gegen Schuppenflechte zunächst abgelehnt.

 
Aktienindex              zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           3.633,15      +0,5%       19,72     -15,5% 
Stoxx-50                3.547,91      +0,5%       17,32      -7,1% 
DAX                    13.808,67      +0,5%       69,03     -13,1% 
MDAX                   28.515,40      +1,2%      335,10     -18,8% 
TecDAX                  3.006,50      +1,1%       32,14     -23,3% 
SDAX                   12.885,15      +1,2%      151,06     -21,5% 
FTSE                    7.285,74      +0,7%       52,40      -2,0% 
CAC                     6.241,97      +0,6%       35,71     -12,7% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,89                  +0,05      +1,07 
US-Zehnjahresrendite        2,88                  +0,03      +1,37 
 
 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Fr, 8:50  Do, 17:32   % YTD 
EUR/USD                   1,0395      +0,1%      1,0404     1,0409   -8,6% 
EUR/JPY                   133,58      +0,2%      133,86     133,39   +2,1% 
EUR/CHF                   1,0416      +0,0%      1,0424     1,0392   +0,4% 
EUR/GBP                   0,8514      +0,0%      0,8513     0,8511   +1,3% 
USD/JPY                   128,50      +0,0%      128,64     128,15  +11,6% 
GBP/USD                   1,2211      +0,1%      1,2223     1,2231   -9,8% 
USD/CNH (Offshore)        6,8234      -0,0%      6,8245     6,8123   +7,4% 
Bitcoin 
BTC/USD                30.164,99      +6,4%   30.284,44  29.096,86  -34,8% 
 
 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 106,76     106,13       +0,6%       0,63  +45,5% 
Brent/ICE                 108,58     107,45       +1,1%       1,13  +42,9% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.823,03   1.822,00       +0,1%      +1,03   -0,4% 
Silber (Spot)              20,82      20,69       +0,6%      +0,13  -10,7% 
Platin (Spot)             956,05     948,21       +0,8%      +7,84   -1,5% 
Kupfer-Future               4,12       4,10       +0,5%      +0,02   -7,4% 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/gos

(END) Dow Jones Newswires

May 13, 2022 03:42 ET (07:42 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG 1.98%170.36 verzögerte Kurse.-32.72%
AUMANN AG -3.82%14.1 verzögerte Kurse.3.07%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.11%0.6575 verzögerte Kurse.2.75%
BITCOIN (BTC/EUR) 1.34%20372.4 Schlusskurs.-51.53%
BITCOIN (BTC/USD) 1.20%21474.2 Schlusskurs.-55.02%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.05%1.1624 verzögerte Kurse.-2.05%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.735073 verzögerte Kurse.5.12%
CARL ZEISS MEDITEC AG 3.35%114.15 verzögerte Kurse.-38.25%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG 2.04%25.73 verzögerte Kurse.-20.32%
DAX 1.59%13118.13 verzögerte Kurse.-17.42%
DEUTSCHE TELEKOM AG 1.19%18.88 verzögerte Kurse.15.83%
E.ON SE -1.65%8.602 verzögerte Kurse.-29.45%
EURO STOXX 50 2.82%3533.17 verzögerte Kurse.-17.80%
FREENET AG 0.21%23.6 verzögerte Kurse.1.42%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA 2.01%47.09 verzögerte Kurse.-17.59%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 1.96%28.1 verzögerte Kurse.-20.62%
HEIDELBERGCEMENT AG 1.93%48.49 verzögerte Kurse.-18.53%
HELLOFRESH SE 1.66%30.7 verzögerte Kurse.-54.55%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.40%0.012112 verzögerte Kurse.3.13%
MDAX 1.71%26952.04 verzögerte Kurse.-23.26%
NEMETSCHEK SE 2.78%59.92 verzögerte Kurse.-46.88%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 -0.29%594.4808 Realtime Kurse.-13.89%
S&P GSCI PLATINUM INDEX -0.04%240.1115 Realtime Kurse.-6.51%
S&P GSCI SILVER INDEX 0.32%1033.15 Realtime Kurse.-9.39%
SDAX 1.33%12175.86 verzögerte Kurse.-25.82%
TECDAX 2.78%2919.32 verzögerte Kurse.-25.53%
UCB -0.91%80.94 Realtime Kurse.-19.34%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.01%0.947598 verzögerte Kurse.8.09%
VITESCO TECHNOLOGIES GROUP AG -2.26%39 verzögerte Kurse.-9.72%
VOLKSWAGEN AG 0.09%139.18 verzögerte Kurse.-21.58%
WTI 3.07%107.53 verzögerte Kurse.38.53%
Alle Nachrichten zu WTI
24.06.US-Aktien steigen, da Inflationserwartungen nachlassen und Bullard Rezessionsängste her..
MT
24.06.US-Aktien steigen am Freitag, da Inflationserwartungen nachlassen und Bullard Rezession..
MT
24.06.S&P 500 legt wöchentlich um 6,4% zu und gleicht damit die Juni-Verluste nach wochenlang..
MT
24.06.MÄRKTE USA/Börsen kräftig rauf - Hoffnung auf weniger harsche Fed
DJ
24.06.Kanadische Aktien gewinnen am Freitag 345 Punkte und machen einen Teil der Gesamtverlus..
MT
24.06.SEKTOR-UPDATE : Energieaktien steigen am Freitag durch Rohölgewinne
MT
24.06.SEKTOR UPDATE : Energie
MT
24.06.Laut Baker Hughes steigt die Zahl der US-Ölbohrinseln diese Woche um 10
MT
24.06.SEKTOR-UPDATE : Energieaktien mit Freitagsgewinnen durch Rohöl im Aufwind
MT
24.06.Aktien steigen am Mittag, da die Inflationserwartungen für das kommende Jahr nachlassen
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu WTI
01:04G7 summit kicks off under shadow of Ukraine war, stagflation risk
RE
25.06.Nigeria to issue marginal oilfield licences next week, regulator says
RE
25.06.Bolsonaro's pick for Petrobras CEO gets OK from eligibility committee
RE
24.06.US Stocks Climb as Inflation Expectations Seen Easing, Bullard Plays Down Recession Fea..
MT
24.06.US Stocks Climb on Friday as Inflation Expectations Seen Easing, Bullard Plays Down Rec..
MT
24.06.S&P 500 Posts 6.4% Weekly Gain, Paring June's Losses After Weeks of Declines; Consumer ..
MT
24.06.US Stocks Climb on Friday as Inflation Expectations Seen Easing, Bullard Plays Down Rec..
MT
24.06.Corn Climbs as Funds Re-Enter Positions - Daily Grain Highlights
DJ
24.06.Canada Stocks Gain 345 Pts on Friday, To Recover Some of Total Losses Reported Over Pri..
MT
24.06.SECTOR UPDATE : Energy Stocks Climb on Friday as Crude Oil Gains
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WTI
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend