Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Rohstoffe  >  WTI       

WTI

verzögerte Kurse. Verzögert  - 18.09. 22:44:58
40.876 USD   +0.04%
18.09.Ölpreise legen etwas zu - Opec+ fordert Disziplin
DP
18.09.Morning Briefing International
AW
18.09.Ölpreise bauen Gewinne aus - Opec+ fordert Disziplin
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsMarketScreener Analysen

Öl: Auf dem Weg zu einem neuen Preiskrieg

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
09.03.2020 | 11:39

Die Ölmärkte sind heute von einer sehr schweren Stimmung geprägt, die auch 2014 herrschte, als Saudi-Arabien und die Vereinigten Staaten um Marktanteile kämpften.

Der letzte OPEC-Gipfel endete mit einer Pattsituation für die Teilnehmer, die sich nicht auf neue Regulierungsmaßnahmen zur Stützung der Einzelhandelspreise einigen konnten. Das Kartell empfahl, die Produktion um weitere 1,5 Millionen Barrel pro Tag zu kürzen, was teilweise hart wäre, wobei weitere 1 Million Barrel pro Tag für die Mitglieder der Organisation und 500.000 Barrel pro Tag für die alliierten Länder gekürzt werden sollten, ein Vorschlag, der zur großen Überraschung des Marktes von Russland gänzlich abgelehnt wurde.

Dieser Misserfolg untergräbt das breitere Bündnis, das sich dennoch zu einer dauerhaften Kooperationscharta verpflichtet hat. Das saudische Königreich, das diese Mission der aggressiven Regulierung trug, hat sein Gewehr gewechselt. Abschied von der Stabilitätspolitik und an ihrer Stelle dem Preiskampf und dem Streben nach neuen Marktanteilen. Saudi Aramco hat beschlossen, seine Verkaufspreise für alle Bestimmungsorte deutlich zu senken und plant, seine Produktion um mehr als 10 Millionen Barrel pro Tag zu erhöhen.

Diese Sondermaßnahmen sollen Russland unter Druck setzen und wieder an den Verhandlungstisch bringen, während sie gleichzeitig die amerikanische Schieferölindustrie treffen, die durch ernsthafte Solvenzprobleme stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Diese Opposition wird wahrscheinlich anhalten, da der russische Finanzminister erklärt hat, dass Russland in den nächsten zehn Jahren mit einem Preis von 25 US-Dollar pro Barrel rechnen kann.

Dennoch ist es ein riskantes Spiel, da das gesamte Kartell von dieser Entscheidung betroffen ist, ebenso wie die Finanzen Saudi-Arabiens zur Zeit der Krise und ein Teil von Saudi Aramco an der Börse notiert ist. Es sollte in der Tat daran erinnert werden, dass diese Strategie die OPEC im Jahr 2014 geschwächt hatte, die sich mit Russland befassen musste, um zu existieren. Dieser zweite Angebotsschock wird daher eine große Herausforderung für die Ölgesellschaft darstellen, die einige ihrer Mitglieder bereits in Schwierigkeiten sehen und sich nicht mehr erholen könnte.

Grafisch wird der Abwärtstrend der Mitgliederzahl in Form von Tagesdaten vollständig ausgedrückt. Obwohl sich in den ersten Börsentagen der Woche eine Erholung abzeichnet, ist der Rückgang spektakulär. Der Kurs notierte zur Eröffnung 30% niedriger, der größte Rückgang seit 1991 und dem Golfkrieg.

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.03%1.1842 verzögerte Kurse.5.66%
LONDON BRENT OIL -0.37%43.06 verzögerte Kurse.-34.44%
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY 1.10%36.65 Schlusskurs.3.97%
WTI 0.04%40.876 verzögerte Kurse.-33.38%

share with twitter share with LinkedIn share with facebook

Haftungsausschluss: Die von Surperformance SAS, Herausgeber der Website 4-traders.com, veröffentlichten Analysen haben keinen vertraglichen Wert und stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten dar. Die auf der Website 4-traders.com dargestellten Beiträge und Inhalte sind von rein informativer Natur.
Das Unternehmen Surperformance, seine leitenden Angestellten und Mitarbeiter übernehmen keine Verantwortung für Fehler, Unterlassungen und Verluste bei Wertpapiergeschäften. Die auf der Website zur Verfügung gestellten Informationen, Grafiken, Abbildungen, Analysen und Kommentare richten sich ausschließlich an Anleger, die die erforderlichen Vorkenntnisse und Erfahrung mitbringen, um die Inhalte zu verstehen und richtig einordnen zu können. Die Inhalte werden zum Zweck von Information und Wissenserweiterung bereitgestellt. Obwohl Datenqualität für Surperformance eine absolute Priorität darstellt und das Unternehmen ausschließlich mit den weltweit führenden Datenlieferanten arbeitet, können wir keine Gewähr für die Richtigkeit der Daten übernehmen.

Chart WTI
Dauer : Zeitraum :
WTI : Chartanalyse WTI | MarketScreener
Vollbild-Chart