SILVER

Verzögert  -  02:05 05.07.2022
19.96 USD   -0.10%
04.07.Starcore International Mines plant Privatplatzierung; Rückgang um 23,2%
MT
04.07.Sonoro Gold & Silber verliert fast 7% bei Abschluss der $3 Millionen Emission
MT
04.07.Guinea stoppt die Arbeiten am Eisenerzabbauprojekt von Rio Tinto und WCS
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Schwach - Daten untermauern die Probleme

30.03.2022 | 18:10

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach der jüngsten Erholungsrally sind die Kurse an den europäischen Börsen am Mittwoch wieder auf Talfahrt gegangen. Der DAX fiel um 1,4 Prozent auf 14.606 Punkte und der Euro-Stoxx-50 gab um 1,1 Prozent auf 3.959 Punkte nach. "Der Markt zweifelt zunehmend daran, ob Russland tatsächlich eine Verhandlungslösung sucht", so ein Marktteilnehmer. Zudem werden nun die wirtschaftlichen Auswirkungen des Krieges sichtbar: Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat die Prognose für das Wachstum auf 1,8 Prozent zurückgenommen von 4,6 Prozent. Die Inflation in Deutschland ist dagegen auf 7,3 Prozent nach oben geschossen. In Belgien und in Spanien sind die Verbraucherpreise sogar noch stärker gestiegen.

Ach die Ausrufung der "Frühwarnstufe des Notfallplans" bei der Gas-Versorgung sorgte für Sorgenfalten im Handel. Die Börse sei bisher eher leichtfertig mit diesem Problempunkt umgegangen, das Risiko eines Lieferstopps durch Russland sei nicht eingepreist. "Wenn ein Lieferstopp kommt, stürzt Deutschland sofort in die Rezession", so der Händler. Für den Gaspreis ging es um rund 8 Prozent nach oben. Daran änderte auch nichts, dass viele Beobachter von einem "Bluff" des Putin-Regimes bei der Drohung mit einem Export-Stopp ausgehen.

   Öl und Gas schon wieder an der Spitze - Gewinner vom Dienstag schwach 

Auf der Aktienseite machten die Öl- und Gasaktien den Rückschlag vom Dienstag schon wieder mehr als wett. Ihr Stoxx-Branchenindex stieg um 3,3 Prozent. Der Index der rohstoffnahen Basic Resources erholte sich um 2,4 Prozent. Versorger, Telekom-Papiere und Pharmaaktien notierten ebenfalls im Plus.

Auf der Verliererseite standen schon wieder die am Dienstag gesuchten Branchen, hier wurde die Erholung offensichtlich zum Ausstieg genutzt. Der Stoxx-Index der Autoaktien fiel um 2 Prozent. Die Sektorindizes der Einzelhandelskonzerne sowie der Reise- und Freizeit-Unternehmen gaben um etwa 2,5 Prozent nach, der Index der Banken um 1,9 Prozent. Auch Industrie- und Bauaktien verloren überdurchschnittlich an Boden.

Im DAX fielen Continental um 6,6 Prozent zurück. Heidelbergcement und Delivery Hero verloren jeweils 4,3 Prozent, Deutsche Post 3,8 Prozent. Auf der anderen Seite stiegen Siemens Healthineers um 2,7 Prozent und RWE um 0,8 Prozent.

In der zweiten Reihen erholten sich Rheinmetall um 2,7 Prozent und K+S um 6,8 Prozent von den deutlichen Abschlägen vom Dienstag. Aurubis stiegen um 2,4 Prozent.

Positiv wurde die Ankündigung eines neuen Aktienrückkaufs bei der UBS gewertet. Die Großbank will binnen zwei Jahren Aktien für bis zu 6 Milliarden Dollar zurückkaufen. "Das ist mehr als beim vorigen Programm und zeigt Zuversicht in die Entwicklung der Kapitalmärkte", sagte ein Händler. UBS gaben trotzdem um 1,5 Prozent nach.

Für Pearson ging es an der Londoner Börse um 5,9 Prozent nach unten. Apollo hat mitgeteilt, kein weiteres Gebot für den Fachverlag vorlegen zu wollen, nachdem bereits das dritte Angebot zurückgewiesen wurde. Apollo hatte zuletzt 6,7 Milliarden Pfund für Pearson geboten, was nach Einschätzung des Pearson-Vorstands weder den Wert des Verlags noch dessen zukünftige Wachstumsmöglichkeiten widerspiegelt.

In Madrid stiegen Grifols mit Übernahmegerüchten um 5,6 Prozent. Angeblich seien zwei Private-Equity-Unternehmen an dem Hersteller von Blutplasma-Produkten interessiert. Es sei aber unklar, ob es tatsächlich zu einem Gebot komme.

   Encavis mit viel Rückenwind 

In der dritten Reihe gewannen Encavis 9,7 Prozent. Der Ausblick sei positiv, erwartet wird ein Wachstum von 14 Prozent beim Umsatz. Auch der Gewinn soll weiter zulegen. Der Rückenwind für den Solar- und Windparkbetreiber sei fundamental und langfristig angesichts des Trends zu Erneuerbaren Energien. Dazu komme nun auch noch der Versuch, von Russland unabhängig zu werden. Nordex waren mit einem Plus von 8,7 Prozent ebenfalls gesucht.

Nach einem schwachen Ausblick ging es für Basler dagegen um 5,5 Prozent nach unten. Dieser impliziere eine Marge von 9 bis 12 Prozent, was laut Jefferies deutlich unter der Prognose von 14,4 Prozent liegt. Auch bei Stratec kam der Ausblick bei den Anlegern nicht gut an - die Aktie gab um 2,6 Prozent nach. Dagegen profitierten Takkt mit einem Plus von 7 Prozent von einem guten Ausblick. Das organische Umsatzwachstum soll 2022 "hoch einstellig" ausfallen, die EBITDA-Marge soll in den kommenden Jahren um zwei bis drei Prozentpunkte verbessert werden.

   Ausblick von Knaus Tabbert gefällt 

Besonders gut kamen die Jahreszahlen von Knaus Tabbert (+12,7%) und vor allem der Ausblick auf 2022 an. "Der Trend zum Mikro-Urlaub während Corona scheint sich ungebrochen fortzusetzen", meinte ein Händler. Daraus resultiere genau die Art Preissetzungsmacht, die der Markt sehen wolle. So plant der Campingwagen-Hersteller Preiserhöhungen von 6 bis 8 Prozent.

=== 
Index                      Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                             stand      absolut         in %          seit 
.                                                              Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50              3.959,14       -43,04        -1,1%         -7,9% 
Stoxx-50                   3.742,34        -6,91        -0,2%         -2,0% 
Stoxx-600                    460,19        -1,90        -0,4%         -5,7% 
XETRA-DAX                 14.606,05      -214,28        -1,4%         -8,1% 
FTSE-100 London            7.578,75       +41,50        +0,6%         +2,1% 
CAC-40 Paris               6.741,59       -50,57        -0,7%         -5,8% 
AEX Amsterdam                733,88        -1,27        -0,2%         -8,0% 
ATHEX-20 Athen             2.139,12       -22,74        -1,1%         -0,1% 
BEL-20 Bruessel            4.198,89        +1,38        +0,0%         -2,6% 
BUX Budapest              45.890,18      -817,34        -1,7%         -9,5% 
OMXH-25 Helsinki           4.913,29       -47,30        -1,0%        -13,2% 
ISE NAT. 30 Istanbul       2.476,74       +30,94        +1,3%        +22,3% 
OMXC-20 Kopenhagen         1.765,50       +27,48        +1,6%         -5,3% 
PSI 20 Lissabon            5.921,84       +85,84        +1,4%         +7,9% 
IBEX-35 Madrid             8.550,60       -64,00        -0,7%         -1,9% 
FTSE-MIB Mailand          25.300,25        -7,73        -0,0%         -7,5% 
RTS Moskau                   949,23       +67,64        +7,7%        -40,5% 
OBX Oslo                   1.156,24       +29,59        +2,6%         +8,2% 
PX  Prag                   1.364,48        -4,92        -0,4%         -4,3% 
OMXS-30 Stockholm          2.130,30       -24,08        -1,1%        -12,0% 
WIG-20 Warschau            2.179,56        +8,00        +0,4%         -3,9% 
ATX Wien                   3.353,07       -28,60        -0,8%        -12,2% 
SMI Zuerich               12.243,73       -81,85        -0,7%         -4,9% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite       0,64                    +0,01          +0,82 
US-Zehnjahresrendite        2,36                    -0,04          +0,85 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Mi, 8:12 Uhr  Di, 17:25 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1166      +0,7%        1,1110         1,1099   -1,8% 
EUR/JPY                   136,10      -0,1%        135,46         136,29   +4,0% 
EUR/CHF                   1,0303      -0,2%        1,0315         1,0338   -0,7% 
EUR/GBP                   0,8490      +0,3%        0,8472         0,8450   +1,0% 
USD/JPY                   121,92      -0,8%        121,90         122,79   +5,9% 
GBP/USD                   1,3162      +0,5%        1,3115         1,3135   -2,7% 
USD/CNH (Offshore)        6,3588      -0,3%        6,3665         6,3754   +0,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                47.051,16      -0,5%     47.587,42      47.907,48   +1,8% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                 107,79     104,24         +3,4%           3,55  +45,8% 
Brent/ICE                 113,96     110,23         +3,4%           3,73  +47,9% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.935,28   1.919,45         +0,8%         +15,83   +5,8% 
Silber (Spot)              24,94      24,77         +0,7%          +0,17   +7,0% 
Platin (Spot)             999,58     987,37         +1,2%         +12,21   +3,0% 
Kupfer-Future               4,74       4,73         +0,2%          +0,01   +6,5% 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

March 30, 2022 12:09 ET (16:09 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIENT PLC 1.32%30.02 verzögerte Kurse.-37.30%
ANTOFAGASTA PLC -1.29%1107 verzögerte Kurse.-16.21%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.01%0.6586 verzögerte Kurse.2.32%
AUTOLIV, INC. 1.56%72.69 verzögerte Kurse.-29.71%
BRITISH POUND / AUSTRALIAN DOLLAR (GBP/AUD) -0.02%1.76226 verzögerte Kurse.-4.76%
BRITISH POUND / CANADIAN DOLLAR (GBP/CAD) -0.01%1.55743 verzögerte Kurse.-8.84%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) -0.01%1.1606 verzögerte Kurse.-2.56%
BRITISH POUND / NEW ZEALAND DOLLAR (GBP/NZD) -0.02%1.94869 verzögerte Kurse.-1.51%
BRITISH POUND / SWISS FRANC (GBP/CHF) -0.05%1.16365 verzögerte Kurse.-6.02%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG -1.10%24.76 verzögerte Kurse.-22.47%
DELIVERY HERO SE -8.14%35.1 verzögerte Kurse.-61.01%
FERRARI N.V. 2.43%187.94 verzögerte Kurse.-27.39%
FORD MOTOR COMPANY 1.71%11.32 verzögerte Kurse.-45.50%
FTSE MIB INDEX -0.05%21343.93 verzögerte Kurse.-21.91%
FTSE/ATHEX MID-CAP 0.28%1288.25 verzögerte Kurse.-13.89%
GRIFOLS, S.A. -4.29%17.835 verzögerte Kurse.10.43%
HELLA GMBH & CO. KGAA 0.77%65.1 verzögerte Kurse.4.19%
HOME REIT PLC 0.90%111.6 verzögerte Kurse.-14.92%
HORNBACH HOLDING AG & CO. KGAA -2.64%75.5 verzögerte Kurse.-41.47%
HUGO BOSS AG 0.95%50.8 verzögerte Kurse.-5.94%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.07%0.012155 verzögerte Kurse.3.00%
KENMARE RESOURCES PLC 2.73%432 verzögerte Kurse.-9.38%
KNAUS TABBERT AG -2.03%24.1 verzögerte Kurse.-55.52%
METRO AG -0.81%8.005 verzögerte Kurse.-12.47%
MOL MAGYAR OLAJ- ÉS GÁZIPARI NYILVÁNOSAN MUKÖDO RÉSZVÉNYTÁRSASÁG -1.75%2918 Schlusskurs.15.79%
MSCI ITALY (STRD) -0.11%228.579 Realtime Kurse.-27.87%
OMX HELSINKI 25 0.25%4546.2 Realtime Kurse.-18.61%
PEARSON PLC 0.57%747.4 verzögerte Kurse.21.20%
POLAND WIG 20 0.25%1693.1 verzögerte Kurse.-25.50%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -1.87%61.76 verzögerte Kurse.-24.57%
SCHAEFFLER AG 1.57%5.49 verzögerte Kurse.-25.86%
SILVER -0.16%19.958 verzögerte Kurse.-14.68%
STELLANTIS N.V. -1.06%11.596 verzögerte Kurse.-29.76%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) 0.54%939.16 verzögerte Kurse.-14.98%
STRATEC SE 2.16%90 verzögerte Kurse.-36.07%
TESCO PLC 1.10%257.6 verzögerte Kurse.-12.11%
UBS GROUP AG 2.49%15.67 verzögerte Kurse.-6.88%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 4.27%56.25 verzögerte Kurse.-26.27%
VALEO 0.72%18.77 Realtime Kurse.-29.89%
WTI -0.24%110.068 verzögerte Kurse.43.97%
ZALANDO SE -3.79%25.16 verzögerte Kurse.-63.24%
Alle Nachrichten zu SILVER
04.07.Starcore International Mines plant Privatplatzierung; Rückgang um 23,2%
MT
04.07.Sonoro Gold & Silber verliert fast 7% bei Abschluss der $3 Millionen Emission
MT
04.07.Guinea stoppt die Arbeiten am Eisenerzabbauprojekt von Rio Tinto und WCS
MT
04.07.Pantera Minerals beginnt mit Diamantbohrprogramm auf dem Hellcat-Projekt in Westaustral..
MT
04.07.Challenger Exploration erweitert Entdeckungen in der Lagerstätte Ecuador
MT
04.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start bei ruhigem Geschäft
DJ
04.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start und volatiler Handel erwartet
DJ
04.07.Legacy Minerals stößt auf Gold, Silber, Blei und Zink im Bauloora-Projekt; Aktien falle..
MT
01.07.ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe erreicht Zweijahrestief - Aktien fallen am Mitt..
MT
01.07.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes fallen, da ISM Manufactur..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu SILVER
04.07.Giambattista Valli goes big with haute couture outing in Paris
RE
04.07.Starcore International Mines Plans Private Placement; Down 23.2%
MT
04.07.Sonoro Gold & Silver Loses Near 7% as Closes $3 Million Offering
MT
04.07.CMC Metals Options Terra Nova Property in Newfoundland to Highbank Resources
MT
04.07.Sonoro Gold & Silver CLoses $3 Million Offering
MT
04.07.Guinea Halts Work On Rio Tinto, WCS Iron Ore Mining Project
MT
04.07.Guinea halts Simandou iron ore project, mulls talks with new partners
RE
04.07.Guinea orders Simandou iron ore project works to stop
RE
04.07.Pantera Minerals Starts Diamond Drilling Program at Western Australia's Hellcat Project
MT
04.07.Guinea orders Simandou iron ore project works to stop
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart SILVER
Dauer : Zeitraum :
Silver : Chartanalyse Silver | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SILVER
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend