Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

SILVER

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE ASIEN/Schanghai dreht ins Plus - BoJ wie erwartet

22.09.2021 | 09:39

TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)--Mit einer uneinheitlichen Tendenz haben sich die Börsen in Ostasien und Australien zur Wochenmitte gezeigt. In Hongkong und Seoul fand wegen Feiertagen kein Handel statt. Die dominierenden Themen waren die weiter drohende Zahlungsunfähigkeit des Immobilien-Konzerns China Evergrande und die Ergebnisse der Sitzung der US-Notenbank, die allerdings erst am Abend europäischer Zeit bekannt gegeben werden.

Im Gegensatz zur Börse in Hongkong, die am Montag mit deutlichen Abschlägen auf die Krise um den chinesischen Immobilienkonzern reagiert hatte, zeigte sich der Schanghai-Composite mit einer moderaten Reaktion. Nach anfänglichen leichten Abgaben erholte sich der Index im Verlauf und schloss mit einem Plus von 0,4 Prozent. Aber auch in Hongkong hatte sich der Aktienmarkt am Dienstag wieder stabilisiert und im positiven Terrain geschlossen.

Für etwas Beruhigung sorgte, dass ein Tochterunternehmen von China Evergrande am Donnerstag pünktlich seine Zinszahlungen in Yuan für eine 2025 fällige Anleihe leisten will. Zudem werden am Donnerstag weitere Zinszahlungen fällig, allerdings in US-Dollar. Für diese soll es jedoch eine Verlängerungsfrist von 30 Tagen geben, was dem Unternehmen etwas Luft verschaffen könnte. In einem Memo an die Mitarbeiter vom Dienstag erklärte Evergrande-Chairman Hui Ka Yan, dass die Schwierigkeiten des Konzerns seiner Einschätzung nach vorübergehen würden und man die versprochenen Wohnungen fertigstellen werde.

Die Befürchtungen, dass ein Zusammenbruch von China Evergrande ein Ereignis im Stil der Lehman-Pleite sein könnte, sind nach Ansicht von Barclays übertrieben. Evergrande sei zwar ein großer Immobilien-Konzern und es werde wohl auch Ausstrahlungseffekte auf den chinesischen Immobiliensektor geben, aber ein Lehman-Ereignis sei eine Krise anderen Ausmaßes. Dazu müsste es zu einem Streik der Kreditgeber kommen, zu einem starken Anstieg der Kreditnotlage auch außerhalb des Immobiliensektors und zu einer mangelnden Bereitschaft der Banken, sich auf dem Interbankenmarkt gegenseitig zu helfen.

   Börse Tokio mit Abgaben - BoJ-Aussagen ohne großen Einfluss 

Mit einem Minus von 0,7 Prozent schloss der Nikkei-225 in Tokio. Händler verwiesen auch hier auf die Entwicklungen um China Evergrande und auf Zurückhaltung vor den Aussagen der US-Notenbank. Möglicherweise gebe die Fed genauere Hinweise, wann mit dem Beginn einer Reduzierung der monatlichen Anleihekäufe (Tapering) zu rechnen sei, hieß es.

Dagegen sorgten die Entscheidungen der Bank of Japan (BoJ) für keine größeren Bewegungen am Markt, denn diese fielen wie erwartet aus. Die Zentralbank hält weiter an ihrer ultralockeren Geldpolitik fest. Die BoJ behielt ihr Ziel für die kurzfristigen Zinsen bei minus 0,1 Prozent und ihr Ziel für die Rendite 10-jähriger japanischer Staatsanleihen bei etwa null. Außerdem setzte sich die BoJ weiterhin keine Obergrenze für den Ankauf japanischer Staatsanleihen.

Vor dem Hintergrund der Entwicklungen um China Evergrande standen in Tokio vor allem die Aktien von Handelsunternehmen unter Druck. Hier verloren Marubeni 4,3 Prozent und Itochu reduzierten sich um 4,1 Prozent.

   Energie- und Rohstoffwerte sorgen für Plus in Sydney 

Mit einem Aufschlag von 0,3 Prozent hat der S&P/ASX 200 in Sydney den Handel beendet. Vor allem erneute Kursgewinne im Energiesektor (+2,3%) hätten den Index angeschoben, hieß es. Aber auch die schwergewichteten Rohstoffwerte legten deutlich zu. Für die Aktien von BHP, Rio Tinto und Fortescue ging es zwischen 2,4 und 4,2 Prozent nach oben.

Dagegen zeigten sich die Versicherungswerte mit dem Erdbeben in Australien schwächer. Ein Beben der Stärke 5,8 hatte den Südosten des Landes erschüttert. Das Beben, das sich östlich von Melbourne ereignete, war noch hunderte Kilometer weiter zu spüren. Die Titel von Suncorp, QBE Insurance und Insurance Australia Group reduzierten sich zwischen 9,6 und 3,0 Prozent.

=== 
Index (Börse)            zuletzt      +/- %      % YTD          Ende 
S&P/ASX 200 (Sydney)    7.296,90      +0,3%     +10,8%         08:00 
Nikkei-225 (Tokio)     29.639,40      -0,7%      +8,7%         08:00 
Kospi (Seoul)           FEIERTAG 
Schanghai-Comp.         3.628,53      +0,4%      +4,5%         09:00 
Hang-Seng (Hongk.)      FEIERTAG 
Taiex (Taiwan)         16.925,82      -2,0%     +14,9%         07:30 
Straits-Times (Sing.)   3.055,37      -0,3%      +7,7%         11:00 
KLCI (Malaysia)         1.527,85      -0,2%      -5,9%         11:00 
BSE (Mumbai)           58.988,62      -0,0%     +23,2%         12:00 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %      00:00  Di, 9:02 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1732      +0,0%     1,1727        1,1731   -3,9% 
EUR/JPY                   128,47      +0,3%     128,07        128,57   +1,9% 
EUR/GBP                   0,8589      +0,1%     0,8582        0,8577   -3,8% 
GBP/USD                   1,3659      -0,0%     1,3661        1,3677   -0,1% 
USD/JPY                   109,51      +0,3%     109,23        109,60   +6,1% 
USD/KRW                 1.183,15      -0,1%   1.184,41      1.184,74   +9,0% 
USD/CNY                   6,4651      -0,0%     6,4663        6,4663   -0,9% 
USD/CNH                   6,4673      -0,2%     6,4816        6,4759   -0,5% 
USD/HKD                   7,7847      -0,0%     7,7865        7,7845   +0,4% 
AUD/USD                   0,7254      +0,3%     0,7232        0,7272   -5,8% 
NZD/USD                   0,7030      +0,3%     0,7006        0,7031   -2,1% 
Bitcoin 
BTC/USD                42.287,26      +2,1%  41.426,26     42.949,76  +45,6% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.      +/- %       +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  71,69      70,49      +1,7%          1,20  +49,8% 
Brent/ICE                  75,53      74,36      +1,6%          1,17  +48,4% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag      +/- %       +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.778,58   1.774,53      +0,2%         +4,06   -6,3% 
Silber (Spot)              22,81      22,48      +1,5%         +0,34  -13,6% 
Platin (Spot)             964,35     957,13      +0,8%         +7,23   -9,9% 
Kupfer-Future               4,21       4,13      +2,0%         +0,08  +19,4% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/sha

(END) Dow Jones Newswires

September 22, 2021 03:38 ET (07:38 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BHP GROUP 0.74%38.21 Schlusskurs.-9.95%
CHINA EVERGRANDE GROUP -4.12%2.56 Schlusskurs.-82.82%
FORTESCUE METALS GROUP LIMITED -0.96%14.37 Schlusskurs.-38.67%
INSURANCE AUSTRALIA GROUP LIMITED 0.00%5.04 Schlusskurs.7.23%
ITOCHU CORPORATION 0.97%3233 Schlusskurs.9.08%
MARUBENI CORPORATION 1.51%970.9 Schlusskurs.41.51%
QBE INSURANCE GROUP LIMITED 0.76%12.01 Schlusskurs.40.80%
RIO TINTO PLC -0.87%4725 verzögerte Kurse.-12.86%
SILVER -1.57%24.159 verzögerte Kurse.-7.42%
SUNCORP GROUP LIMITED -0.90%12.09 Schlusskurs.24.13%
WTI 0.92%84.585 verzögerte Kurse.70.78%
Alle Nachrichten zu SILVER
21:18Fabled Silver Gold zieht einige Aussagen aus seiner Offenlegung im Vorfeld der Ausglied..
MT
20:23Denison Mines schließt den Verkauf von GoviEx-Aktien und -Warrants ab
MT
19:57Aurcana Silver schließt nicht vermittelte Privatplatzierung von Einheiten für 9,6 Milli..
MT
18:39Aktien setzen Rallye am Mittag fort, da Verbrauchervertrauen und Verkäufe neuer Häuser ..
MT
16:53Adventus, Salazar fallen im frühen Handel auf die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie für..
MT
15:59Sibanye Stillwater vereinbart 1 Mrd. Dollar für Nickel- und Kupferminen in Brasilien
MR
15:58Adventus und Salazar erläutern die Ergebnisse der Durchführbarkeitsstudie für die Lager..
MT
14:00DR. REUTER INVESTOR RELATIONS : Dr. Reuter zu artnet AG: NFTs mischen den Kunstmarkt auf
DJ
13:02TRILLIUM GOLD MINES INC. : Trillium Gold schließt Erwerb des Grundstücks Willis ab
DJ
10:39Frontier Resources findet hochgradiges Gold und Silber im Saki-Prospekt in Papua-Neugui..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu SILVER
21:18Fabled Silver Gold Withdraws Some Statements From Its Disclosure Ahead of Copper Spin O..
MT
20:23Denison Mines Completes Sale of GoviEx Shares and Warrants
MT
20:03Comex Silver Settles 1.98% Lower at $24.086 -- Data Talk
DJ
19:57Aurcana Silver Closes Non-Brokered Unit Private Placement For $9.6 Million
MT
18:39Equities Extend Rally Midday as Consumer Confidence, New Home Sales Rise
MT
16:53Adventus, Salazar Down in Early Trading on Feasibility Study Results for El Domo Deposi..
MT
16:08FTSE 100 Closes Up 0.8%, Led by Reckitt Benckiser
DJ
15:59Sibanye Stillwater agrees $1 billion deal for nickel, copper mines in Brazil
RE
15:58Adventus, Salazar Detail Feasibility Study Results for El Domo Deposit at Curipamba Pro..
MT
14:46MAG Silver Names Chief Sustainability Officer
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart SILVER
Dauer : Zeitraum :
Silver : Chartanalyse Silver | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends SILVER
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendNeutral