Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

NYMEX HENRY-HUB GAS

ÜbersichtNews 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/DAX nach Powell und Preisdaten auf hohem Niveau seitwärts

14.07.2021 | 16:08

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Börsen setzt sich die Seitwärtstendenz auf hohem Niveau am Mittwochnachmittag fort. Der DAX tendiert nahezu unverändert mit 15.790 Punkten, mit 15.810,68 Punkten hat er den bisherigen Rekord im Verlauf um knapp 4 Punkte übertroffen. Der Euro-Stoxx-50 zieht um 0,1 Prozent auf 4.098 Punkte an. Zwar sind nach den Verbraucherpreisen auch die Erzeugerpreise in den USA schneller gestiegen als erwartet. Trotzdem sagte US-Notenbank-Chef Jerome Powell, Tapering sei noch ein gutes Stück entfernt. "Damit dürften Aktien von Unternehmen mit Preissetzungsmacht nun besonders gut abschneiden", so ein Händler. Auch der Euro kann sich deshalb etwas erholen und steht wieder knapp über 1,18 Dollar. Am Rentenmarkt ist es weiterhin ruhig, die Renditen geben sogar geringfügig nach.

Am Abend äußert sich Powell noch genauer vor dem Finanzdienstleistungsausschuss des Repräsentantenhauses. "Powell muss sich vor allem auf Fragen dahingehend einstellen, ob und weshalb er diesen Inflationsanstieg weiterhin als temporär betrachtet und wie die Fed ihre Geldpolitik als Reaktion auf die steigenden Verbraucherpreise anpassen wird", so Vermögensverwalter Thomas Altmann von QC Partners.

   Banken und Reiseaktien im Blick 

Die Führung übernommen haben in Europa nun die rohstoffnahen Aktien. Der Stoxx-Index der so genannten Basic Resources steigt um 1,8 Prozent, der Index der Ölwerte um 1 Prozent. Der Index der Banken legt um 1,4 Prozent zu, nachdem nun die großen US-Institute berichtet haben. Sie haben unisono Rückstellungen aufgelöst. "Das zeigt, dass sie optimistisch sind und die Risiken geringer gewichten", so ein Marktteilnehmer.

Auch Autotitel und Technologie-Aktien sind gefragt, ihre Stoxx-Branchenindizes legen um jeweils 0,7 Prozent zu. Auf der Verliererseite stehen dagegen antizyklische Titel aus den Sektoren der Versorger, der Telekommunikation, der Nahrungsmittelerzeugung und des Baus.

Nach wie vor unter Druck stehen auch ausgewählte Aktien aus dem Reise- und Freizeit-Bereich. Tui fallen in London um 5,7 Prozent. Hier belasten die steigenden Ansteckungswerte mit der Delta-Variante. Easyjet fallen um 3,2 Prozent und Lufthansa um 1,9 Prozent.

Im DAX steigen Conti um 1,5 Prozent, Deutsche Bank um 1,3 Prozent und Covestro um 1,4 Prozent. Auf der Gewinnerseite ganz oben stehen Fresenius, die ihre Erholung mit einem Plus von 2 Prozent fortsetzen. Auf der anderen Seite fallen Siemens Energy um 1,4 Prozent und RWE um 1 Prozent.

   Hugo Boss nach starkem Umsatzplus fest 

Im MDAX legen Hugo Boss legen nach deutlich besseren Geschäftszahlen um 2,3 Prozent zu. Wie die Citigroup anmerkt, lag der Umsatz rund 15 Prozent über ihren Schätzungen. Auch die EBIT-Marge sei mit 6,7 Prozent klar besser als die eigene Erwartung von 5,2 Prozent ausgefallen. Der Modekonzern hat dazu erstmalig Ziele für das laufende Jahr genannt, was die Transparenz aus Anlegersicht erhöht. Viele Analysten reagieren darauf mit erhöhten Kurszielen, so die Bank of America mit einer Erhöhung auf 54 nach 50 Euro.

Bei Nordex geht es hingegen trotz positiver Schlagzeilen um 0,2 Prozent nach unten. Der Windanlagenbauer meldete erneut gute Auftragseingänge - diesmal über 55 MW von italienischen Kunden.

Telekom Austria ziehen nach guten Geschäftszahlen um 0,4 Prozent an. Das starke operative Wachstum aus dem ersten Quartal hat sich fortgesetzt. Jefferies spricht von besseren Zahlen und einem "beeindruckenden Momentum". In der Folge haben die Österreicher die Erwartungen an das Umsatzwachstum leicht angehoben. Vieles gilt aber bereits als in der Aktie eingepreist - diese ist seit Jahresbeginn um 18 Prozent gestiegen.

=== 
Aktienindex                 zuletzt  +/- %  absolut  +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50              4.097,61  +0,1%     3,05     +15,3% 
Stoxx-50                   3.562,04  -0,2%    -7,75     +14,6% 
DAX                       15.790,37  +0,0%     0,73     +15,1% 
MDAX                      34.811,52  -0,3%  -109,08     +13,0% 
TecDAX                     3.644,07  -0,0%    -1,70     +13,4% 
SDAX                      16.247,20  -0,3%   -44,75     +10,0% 
FTSE                       7.091,40  -0,5%   -33,32     +10,3% 
CAC                        6.550,62  -0,1%    -7,85     +18,0% 
 
Rentenmarkt                 zuletzt         absolut    +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite         -0,31           -0,02      -0,55 
US-Zehnjahresrendite           1,36           -0,06      -1,32 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Mi, 8:25 Uhr  Di, 17:15 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1819      +0,3%        1,1792         1,1812   -3,2% 
EUR/JPY                130,10      -0,2%        130,27         130,34   +3,2% 
EUR/CHF                1,0832      +0,1%        1,0822         1,0831   +0,2% 
EUR/GBP                0,8517      -0,1%        0,8523         0,8538   -4,6% 
USD/JPY                110,04      -0,5%        110,48         110,34   +6,5% 
GBP/USD                1,3878      +0,4%        1,3837         1,3835   +1,6% 
USD/CNH (Offshore)     6,4585      -0,3%        6,4780         6,4715   -0,7% 
Bitcoin 
BTC/USD             32.865,01      +0,9%     31.803,51      32.618,26  +13,1% 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               74,68      75,25         -0,8%          -0,57  +54,4% 
Brent/ICE               76,16      76,49         -0,4%          -0,33  +49,0% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.825,63   1.807,75         +1,0%         +17,88   -3,8% 
Silber (Spot)           26,34      25,98         +1,4%          +0,37   -0,2% 
Platin (Spot)        1.132,05   1.108,35         +2,1%         +23,70   +5,8% 
Kupfer-Future            4,29       4,31         -0,6%          -0,03  +21,6% 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

July 14, 2021 10:07 ET (14:07 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CONTINENTAL AG 2.58%97.22 verzögerte Kurse.-21.74%
COVESTRO AG -1.34%57.28 verzögerte Kurse.15.25%
DEUTSCHE BANK AG 0.94%11.204 verzögerte Kurse.23.92%
DEUTSCHE LUFTHANSA AG 4.49%8.353 verzögerte Kurse.-26.02%
EASYJET PLC 4.29%629.9065 verzögerte Kurse.-13.19%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 1.24%41.275 verzögerte Kurse.7.89%
GOLD -0.05%1755.16 verzögerte Kurse.-5.45%
HUGO BOSS AG 1.86%50.5 verzögerte Kurse.81.68%
NORDEX SE 1.01%15.07 verzögerte Kurse.-28.27%
RWE AG -0.83%32.21 verzögerte Kurse.-5.99%
SIEMENS ENERGY AG 1.01%23.09 verzögerte Kurse.-24.50%
TELEKOM AUSTRIA AG 0.13%7.46 verzögerte Kurse.17.69%
TUI AG 5.02%3.51 verzögerte Kurse.5.76%
WTI -0.36%71.959 verzögerte Kurse.50.62%
Alle Nachrichten zu NYMEX HENRY-HUB GAS
09:40MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Evergrande-Talfahrt setzt sich fort
DJ
16.09.Deutsche Umwelthilfe geht weiter juristisch gegen Nord Stream 2 vor
DJ
15.09.MÄRKTE EUROPA/Versorgerwerte und Sonderbewegungen vor Verfall drücken
DJ
15.09.XETRA-SCHLUSS/Leichter - Versorger und Verfall belasten
DJ
15.09.KREML : Rasche Nord-Stream 2-Inbetriebnahme könnte Gaspreise in Europa senken
DJ
15.09.COMPANY TALK/RWE-Chef Krebber will in Deutschland mehr investieren
DJ
15.09.MÄRKTE ASIEN/Leichter - In Hongkong brechen Casinoaktien ein
DJ
15.09.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
13.09.Ex-Verdi-Chef Bsirske gibt wegen Bundestagskandidatur AR-Sitze auf
DJ
10.09.DGAP-PVR : RWE Aktiengesellschaft: -2-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu NYMEX HENRY-HUB GAS
13:06Yara Cuts Ammonia Production on Rising Natural-Gas Prices -- Commodity Commen..
DJ
11:11Norway's Yara Reduces Ammonia Production Due to Rising Natural-Gas Prices
DJ
16.09.Front Month Nymex Natural Gas Fell 2.29% to Settle at $5.3350 -- Data Talk
DJ
16.09.Lukoil, Gazprom Neft Create Joint Venture to Develop Siberian Oil and Gas Clu..
DJ
16.09.Suncor, Indigenous Partners Buy Pipeline Stake From TC Energy
DJ
16.09.Deutsche Rohstoff Bases 2022 Targets on EUR/USD at 1.20 -- Currency Comment
DJ
15.09.EXELON CORP : Reversed Decision to Close Illinois Nuclear Plants
DJ
15.09.Front Month Nymex Natural Gas Rose 3.80% to Settle at $5.4600 -- Data Talk
DJ
15.09.U.S. Ethanol Production Posts Rebound
DJ
14.09.BHP Says Memorandums of Understanding in Place With Importers for Jansen Outp..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch