Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

LONDON COFFEE

ÜbersichtChartsNews 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

MÄRKTE USA/Aktien freundlich - Ölpreise schießen nach oben

05.01.2021 | 18:36

Von Steffen Gosenheimer

NEW YORK (Dow Jones)--Die US-Aktienmärkte können zur Tagesmitte in New York die kleinen Anfangsgewinne halten. Für einen leicht positiven Impuls sorgt, dass sich der Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes im Dezember wider Erwarten verbesserte auf 60,7 (Vormonat: 57,5), was deutlich über der Expansionsschwelle von 50 liegt. Eher etwas im Hintergrund schwelen aktuell die Sorgen wegen der Corona-Pandemie, obwohl in einigen Teilen der Welt die Lockdowns verschärft werden. Klare Gewinner sind Ölaktien, die Auftrieb erhalten von stark steigenden Ölpreisen.

Der Dow-Jones-Index gewinnt nach dem schwächsten Jahresstart seit 2016 in einer Gegenbewegung 0,4 Prozent auf 30.338 Punkte, der S&P-500 legt ebenfalls 0,2 Prozent zu, der Nasdaq-Composite 0,5 Prozent.

Die Ölpreise steigen um bis zu 4,2 Prozent beim US-Öl der Sorte WTI. Phasenweise wurde hier schon die 50-Dollar-Marke geknackt, erstmals seit Ende Februar 2019, als die Corona-Pandemie die Finanzmärkte ergriff. Getrieben werden die Preise zum einen davon, dass sich die Länder der Opec+ offenbar darauf geeinigt haben, die Ölförderung auch im Februar begrenzt zu halten und im März dann wieder zu den alten Mengen zurückzukehren. Am Vortag war eine Einigung noch gescheitert.

Außerdem sorgen die Spannungen um den Iran für preistreibende Spekulationen über ein geringeres Ölangebot aus dem Iran. Das Land hat nach eigenen Angaben trotz internationaler Kritik die angekündigte Anreicherung von Uran auf 20 Prozent erreicht. Zudem bleibt der US-Flugzeugträger "Nimitz" in der Golfregion, laut US-Administration wegen neuer "Drohungen" des Iran.

   Warten auf Wahlergebnis aus Georgia 

Für einige Spannung sorgen die Senats-Stichwahlen im Bundesstaat Georgia. Das Ergebnis wird über die Mehrheitsverhältnisse im US-Senat entscheiden. Mit einem zweifachen Sieg der Demokraten könnte der designierte US-Präsident Joe Biden angesichts einer faktischen Mehrheit in beiden Kongress-Häusern "durchregieren". Dies dürfte nach Einschätzung von Marktteilnehmern einerseits für zusätzliche staatliche Stimuli sorgen, andererseits würde es wohl höhere Schulden bedeuten und außerdem könnte eine demokratisch dominierte Agenda auch Steuererhöhungen und ein Mehr an Regulierungen bringen.

US-Anleihen sind in diesem Umfeld nicht gefragt. Die Zehnjahresrendite steigt deutlicher um 4 Basispunkte auf 0,96 Prozent.

Der Dollar schwächelt weiter, der Dollar-Index gibt 0,5 Prozent ab. Ein Sieg der Demokraten in Georgia würde laut Händlern den Greenback weiter drücken wegen möglicher höherer Staatsausgaben. Zudem habe sich das Renditeniveau im Dollarraum relativ zu anderen Währungen in den vergangenen Monaten reduziert.

   Amazon, Berkshire und JPM geben Joint Venture auf 

Am Aktienmarkt erholen sich Boeing nach dem sehr schwachen Wochenstart um 3,3 Prozent, während Coca-Cola noch etwas weiter nachgeben.

Das ambitionierte US-Joint-Venture bei der betrieblichen Gesundheitsversorgung, das Amazon, Berkshire Hathaway und JP Morgan Chase (JPM) gemeinsam vor knapp drei Jahren gegründet hatten, war offenbar ein Fehlschlag. Es sollte die Gesundheitsversorgung der mehr als 1,5 Millionen Mitarbeiter der drei Unternehmen managen und die Kosten für die Konzerne senken. Nun wird es beendet, ohne dass die Ziele erreicht wurden. JPM verlieren 0,5 Prozent, Amazon liegen knapp im Plus und Berkshire geben um 0,3 Prozent nach.

Amazon baut seine Flotte an Frachtmaschinen aus und hat elf Boeing 767-300-Maschinen von Delta Air Lines und Westjet Airlines erworben. Delta liegen 1,7 Prozent höher.

Mondelez International steht laut informierten Personen kurz vor der Komplettübernahme von Hu Master Holdings, einem US-Hersteller von veganen Produkten und Paleo-Schokoriegeln. Mondelez tendieren knapp behauptet.

Der Subindex der Ölaktien im S&P-500-Index gewinnt über 5 Prozent. Im Dow steigen Chevron um 3,6 Prozent. Für Exxon geht es um 5,4 Prozent nach oben, für Baker Hughes um 3,4 Prozent.

Dass die New Yorker Börse das geplante Delisting dreier chinesischer Telekom-Unternehmen überraschend fallengelassen hat, treibt die Kurse der US-Hinterlegungsscheine von China Telecom, China Mobile und China Unicom zwischen 8,8 und 13 Prozent nach oben. Nach Meinung mancher Marktteilnehmer könnte das der Entspannung des US-chinesischen Verhältnisses zuträglich sein.

 
INDEX                 zuletzt      +/- %        absolut      +/- % YTD 
DJIA                30.326,51       0,34         102,62          -0,91 
S&P-500              3.713,32       0,34          12,67          -1,14 
Nasdaq-Comp.        12.750,03       0,41          51,58          -1,07 
Nasdaq-100          12.725,03       0,24          30,36          -1,27 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         0,11      -0,8        0,12     -108,9 
5 Jahre         0,37       2,1        0,35     -155,4 
7 Jahre         0,67       2,9        0,64     -158,3 
10 Jahre        0,96       4,0        0,92     -148,9 
30 Jahre        1,71       5,3        1,66     -135,6 
 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Di, 08:25 Uhr  Mo, 17:22 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,2300     +0,41%         1,2268         1,2274   +3,2% 
EUR/JPY                126,22     -0,08%         126,26         126,57   +2,5% 
EUR/CHF                1,0802     +0,06%         1,0801         1,0799   +2,4% 
EUR/GBP                0,9022     -0,02%         0,9021         0,9031   +3,3% 
USD/JPY                102,63     -0,48%         102,93         103,12   -0,6% 
GBP/USD                1,3633     +0,43%         1,3596         1,3591   -0,1% 
USD/CNH (Offshore)     6,4389     -0,25%         6,4391         6,4533   -1,0% 
Bitcoin 
BTC/USD             32.476,75     +3,44%      30.961,00      31.112,50  +11,0% 
 
 
 
ROHOEL                zuletzt  VT-Settl.          +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               49,82      47,62          +4,6%           2,20   +2,7% 
Brent/ICE               53,12      51,09          +4,0%           2,03   +2,7% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag          +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.949,05   1.942,10          +0,4%          +6,95   +2,7% 
Silber (Spot)           27,43      27,28          +0,6%          +0,15   +3,9% 
Platin (Spot)        1.110,73   1.069,83          +3,8%         +40,90   +3,7% 
Kupfer-Future            3,63       3,55          +2,1%          +0,08   +3,2% 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/raz

(END) Dow Jones Newswires

January 05, 2021 12:35 ET (17:35 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AMAZON.COM, INC. -1.98%3626.39 verzögerte Kurse.11.34%
BAKER HUGHES COMPANY -1.05%20.67 verzögerte Kurse.-0.86%
BERKSHIRE HATHAWAY INC. 0.67%422308.81 verzögerte Kurse.21.42%
BITCOIN - UNITED STATES DOLLAR 4.35%40741.89 Realtime Kurse.35.09%
CHEVRON CORPORATION -0.34%100.61 verzögerte Kurse.19.14%
CHINA MOBILE LIMITED -1.44%48.05 Schlusskurs.8.71%
CHINA TELECOM CORPORATION LIMITED -1.68%2.92 Schlusskurs.35.81%
CHINA UNICOM (HONG KONG) LIMITED -0.71%4.18 Schlusskurs.-6.07%
DELTA AIR LINES, INC. -1.70%40.96 verzögerte Kurse.1.87%
DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX -0.02%11929.42 verzögerte Kurse.2.21%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.04%0.85095 verzögerte Kurse.-4.43%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.08%129.881 verzögerte Kurse.3.36%
EXXON MOBIL CORPORATION -1.11%57.83 verzögerte Kurse.41.87%
JPMORGAN CHASE & CO. -0.13%151.45 verzögerte Kurse.19.34%
MONDELEZ INTERNATIONAL, INC. 0.60%65.23 verzögerte Kurse.11.56%
NASDAQ 100 -1.12%14956.971143 verzögerte Kurse.17.36%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX -0.33%393.5656 verzögerte Kurse.48.21%
WTI -0.38%71.79 verzögerte Kurse.49.57%
Alle Nachrichten zu LONDON COFFEE
12:03MARKT USA/Kleine Gewinne zum Start erwartet - Warten auf Fed
DJ
27.07.Aktien Schweiz mit leichten Abschlägen
DJ
26.07.Aktien Schweiz von Gewinnmitnahmen belastet
DJ
22.07.Aktien Schweiz von Roche und Nestle ins Minus gedrückt
DJ
22.07.MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Berichtssaison und Hoffnung auf EZB stützen
DJ
19.07.Aktien Schweiz schließen schwach - Indexschwergewichte stabilisieren
DJ
16.07.Aktien Schweiz nach Schlussrally etwas fester - Richemont leichter
DJ
09.07.Aktien Schweiz schließen etwas fester - Zykliker gescht
DJ
08.07.Aktien Schweiz schließen schwach - Swatch unter Druck
DJ
05.07.Aktien Schweiz schließen kaum verändert - Impulsarmer Handel
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu LONDON COFFEE
27.07.MONDELEZ : Currency Translations to Boost Full-Year Revenue Growth -- Currency C..
DJ
27.07.Mondelez Raises Fiscal Year Organic Net Revenue Growth Outlook
DJ
27.07.Mondelez 2Q Profit Nearly Doubles As Sales Rise on Consumer Demand
DJ
27.07.Starbucks Says Foreign Exchange Rates Boosted 3Q Revenue -- Currency Comment
DJ
27.07.Starbucks to Sell South Korean Unit to GIC, E-Mart
DJ
26.07.Starbucks, Nestle Bringing Ready-to-Drink Coffee Beverages to New Markets
DJ
20.07.Give & Go Recalls Various Muffin Products Due to Listeria Concerns
DJ
13.07.Correction to Ags Week Ahead Article on Monday
DJ
12.07.AGS WEEK AHEAD : Grains Traders Await USDA Estimates
DJ
05.07.AGS WEEK AHEAD : Weather-Related Concerns to Grab Focus
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart LONDON COFFEE
Dauer : Zeitraum :
London Coffee : Chartanalyse London Coffee | MarketScreener
Vollbild-Chart