GOLD

Verzögert  -  16:48 10.08.2022
1800.79 USD   +0.38%
16:20MÄRKTE EUROPA/Gute Laune nach schwächeren US-Inflationsdaten
DJ
14:40RBC Capital Markets prognostiziert positive Q2-Ergebnisse für Franco-Nevada, negative für Wheaton
MT
12:52MÄRKTE EUROPA/Starke Berichtsaison vor US-Inflationsdaten
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

UPDATE/MÄRKTE EUROPA/Gaspreis schießt nach oben - Uniper-Aktie stürzt ab

04.07.2022 | 19:05

(NEU: Einbruch der Uniper-Aktie im Späthandel)

Von Steffen Gosenheimer

FRANKFURT (Dow Jones)--Nach einer zunächst freundlichen Tendenz haben die Börsen in Europa am Montag in engen Grenzen uneinheitlich geschlossen. Maßgeblichen Anteil daran hatte der massiv steigende Gaspreis. Er schoss förmlich nach oben und zeigte zuletzt ein Plus von 12 Prozent, weil weiter die Angst vor einem kompletten Lieferstopp aus Russland umgeht.

Am Wochenende warf der Chef der deutschen Netzagentur die Frage auf, ob aus der von Russland angekündigten angeblichen regulären Wartung der Gaspipeline Nord Stream 1 "eine länger andauernde politische Wartung wird", mithin nach der angekündigten umstrittenen Wartungsunterbrechung die Lieferung überhaupt wieder aufgenommen wird, nachdem sie bereits beträchtlich gedrosselt wurde.

Während im DAX vor diesem Hintergrund sämtliche Gewinne wieder verloren gingen und er mit einem Minus von 0,3 Prozent auf 12.773 Punkte aus dem Tag ging, rettete der Euro-Stoxx zumindest noch ein Miniplus von 0,1 Prozent. Der Stoxx-50 schloss dagegen 0,9 Prozent höher, weil in ihm die Öl- und Gaswerte viel schwerer gewichtet sind. Deren Subindex führte mit einem Plus von 4,0 Prozent klar das Tableau an, gefolgt von den Rohstoffaktien (+1,4%).

 Kursdebakel für Uniper 

Massiv zu spüren bekam den Gaspreisanstieg die Uniper-Aktie. Sie ging im Späthandel, als der Gaspreis immer mehr Fahrt nach oben aufnahm, fast in den freien Fall über. Am Ende stand ein Minus von 27 Prozent. Der Kurs der Mutter Fortum sackte um fast 10 Prozent ab. Uniper hatte erst in der Vorwoche mit einer Gewinnwarnung aufgewartet wegen zu geringer Gaszulieferungen zu massiv erhöhten Preisen, die vielfach nicht weitergereicht werden dürfen, und sucht nun Hilfe beim Staat.

Entsprechende Gespräche über Stabilisierungsmaßnahmen dauern laut dem Bundeswirtschaftsministerium noch an. Einen Bericht der Nachrichtenagentur Reuters, nach dem die Bundesregierung im Energiesicherungsgesetz eine mögliche Stützung von Gas-Unternehmen wie Uniper bis hin zu einem staatlichen Einstieg verankern wolle, wollte eine Ministeriumssprecherin nicht bestätigen.

Bremsend für den breiten Markt wirkte daneben, dass am Anleihemarkt die Kurse kräftig fielen, entsprechend zogen die Zinsen an, im deutschen Zehnjahresbereich beispielsweise um 10 Basispunkte auf 1,33 Prozent.

Das Geschäft verlief vergleichsweise ruhig, weil aus den USA wegen des dortigen Unabhängigkeitsfeiertags Impulse fehlten. "Viele Marktteilnehmer warten bereits auf die Berichtssaison und hier auch auf die Ausblicke zum Gesamtmarkt", hieß es außerdem. Am Markt gebe es Bedenken, dass die Schätzungen der Analysten zu hoch sein dürften.

   Fielmann warnt 

Passend dazu brachen die Fielmann-Aktie nach Vorlage vorläufiger Geschäftszahlen und einem eingedampften Ausblick um 12,1 Prozent ein. Ein veränderter margenschwächerer Produktmix, der Krieg in der Ukraine sowie die hohe Inflation forderten besonders gewinnseitig ihren Tribut bei der Optikerkette. Der Kurs des Konkurrenten EssilorLuxottica gab um 2,8 Prozent nach.

Vitesco verteuerten sich um 7,7 Prozent auf 39,86 Euro. Hintergrund war die Nachricht, dass die Familie Schaeffler ihre Beteiligung an der früheren Antriebssparte von Continental erhöht hat. Laut den Analysten von Citi dämpfte das Sorgen, die Schaeffler-Familie könne Vitesco-Aktien verkaufen, nachdem im März die Haltefrist für die Aktien nach dem Börsengang ausgelaufen war. Daneben sehen die Experten aber auch gute industrielle Gründe für die Anteilsaufstockung. Als Kursziel sehen sie 72 Euro. Schaeffler gewannen 1,6 Prozent.

Der Stoxx-Subindex der Banken lag mit plus 0,5 Prozent im Mittelfeld - allerdings mit erheblichen Unterschieden innerhalb des Sektors. Die EZB prüft laut einem Bericht der Financial Times, ob sie verhindert, dass mit ihren gezielten längerfristigen Refinanzierungsgeschäften (TLTRO) Gewinne im Zinsgeschäft gemacht werden. "Das wäre klar negativ", meinte ein Händler. Betroffen wären davon vor allem italienische und französische Institute.

Analysten zufolge könnten steigende Zinssätze den Banken zusätzliche Einnahmen bis zu 24 Milliarden Euro bescheren, wenn sie die billigen Kredite einfach wieder bei der Zentralbank einlegen. Die Vizechefin der Commerzbank (Kurs -3,1%) hatte am Wochenende gesagt, ein höherer Zins wirke sich sofort positiv auf den Gewinn aus. Intesa Sanpaolo verloren 2,4, Bankinter 2,7 und Banco de Sabadell 3,2 Prozent. Der Kurs der Deutschen Bank gewann 0,5 Prozent.

In London knickten AO World um über 18 Prozent ein. Wie die Times schreibt, verschlechtert sich die finanzielle Situation durch Liquiditätsabflüsse. Der Kreditversicherer Atradius habe die Deckung von Geschäftskrediten des Elektronikhändlers gekürzt.

 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung    Entwicklung 
                         stand      absolut         in %           seit 
                                                           Jahresbeginn* 
Euro-Stoxx-50          3.452,42        +4,11        +0,1%         -19,7% 
Stoxx-50               3.470,62       +29,36        +0,9%          -9,1% 
Stoxx-600                409,31        +2,18        +0,5%         -16,1% 
XETRA-DAX             12.773,38       -39,65        -0,3%         -19,6% 
FTSE-100 London        7.232,65       +64,00        +0,9%          -2,9% 
CAC-40 Paris           5.954,65       +23,59        +0,4%         -16,8% 
AEX Amsterdam            659,61        +3,93        +0,6%         -17,3% 
ATHEX-20 Athen         1.928,16        -1,38        -0,1%         -10,0% 
BEL-20 Bruessel        3.693,91       -14,35        -0,4%         -14,3% 
BUX Budapest          39.707,19      +375,86        +1,0%         -21,7% 
OMXH-25 Helsinki       4.546,20       +11,24        +0,2%         -18,6% 
ISE NAT. 30 Istanbul   2.607,16       -48,53        -1,8%         +28,8% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.659,65        +7,72        +0,5%         -11,0% 
PSI 20 Lissabon        6.051,75        +2,46        +0,0%          +8,7% 
IBEX-35 Madrid         8.161,80       -14,30        -0,2%          -6,3% 
FTSE-MIB Mailand      21.343,93       -10,72        -0,1%         -21,9% 
RTS Moskau             1.249,00       -27,55        -2,2%         -21,7% 
OBX Oslo               1.093,33       +30,53        +2,9%          +2,3% 
PX  Prag               1.212,59        -5,32        -0,4%         -15,0% 
OMXS-30 Stockholm      1.893,56       +17,62        +0,9%         -21,8% 
WIG-20 Warschau        1.693,10        +4,25        +0,3%         -25,3% 
ATX Wien               2.868,84        +5,50        +0,2%         -25,1% 
SMI Zuerich           10.881,97      +111,57        +1,0%         -15,5% 
 
* zu Vortagsschluss 
 
 
DEVISEN               zuletzt       +/- %  Mo, 8:01 Uhr  Fr, 18:24 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,0430       +0,1%        1,0432         1,0407   -8,3% 
EUR/JPY                141,55       +0,4%        141,16         140,79   +8,2% 
EUR/CHF                1,0019       +0,1%        1,0005         1,0015   -3,4% 
EUR/GBP                0,8616       +0,0%        0,8622         0,8628   +2,5% 
USD/JPY                135,71       +0,3%        135,29         135,29  +17,9% 
GBP/USD                1,2104       +0,0%        1,2103         1,2062  -10,6% 
USD/CNH (Offshore)     6,6966       -0,0%        6,6930         6,7018   +5,4% 
Bitcoin 
BTC/USD             19.794,53       +2,7%     19.116,81      19.389,60  -57,2% 
 
 
 
ROHOEL                zuletzt   VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex              110,46      108,43         +1,9%           2,03  +53,1% 
Brent/ICE              113,61      111,63         +1,8%           1,98  +51,7% 
GAS                            VT-Schluss                      +/- EUR 
Dutch TTF              167,45      147,50        +13,3%          19,67  +50,2% 
 
METALLE               zuletzt      Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.805,72    1.811,10         -0,3%          -5,39   -1,3% 
Silber (Spot)           19,90       19,88         +0,1%          +0,02  -14,7% 
Platin (Spot)          886,98      888,00         -0,1%          -1,02   -8,6% 
Kupfer-Future            3,60        3,62         -0,6%          -0,02  -19,0% 
 
YTD zu Vortagsschluss 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos/jhe

(END) Dow Jones Newswires

July 04, 2022 13:04 ET (17:04 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 1.00%724.06 Realtime Kurse.-10.15%
AEX ALL-SHARE 0.93%984.06 Realtime Kurse.-12.24%
AO WORLD PLC 3.85%41.52 verzögerte Kurse.-63.82%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.60%0.68514 verzögerte Kurse.7.30%
BANCO DE SABADELL, S.A. -0.18%0.6634 verzögerte Kurse.12.37%
BANKINTER, S.A. -1.24%5.08 verzögerte Kurse.14.26%
BITCOIN (BTC/EUR) -2.87%22693.3 Schlusskurs.-46.01%
BITCOIN (BTC/USD) -2.78%23156.1 Schlusskurs.-51.49%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.10%1.18345 verzögerte Kurse.-0.43%
CAC 40 0.74%6539.08 Realtime Kurse.-9.27%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.46%0.756727 verzögerte Kurse.9.55%
COMMERZBANK AG -0.32%6.844 verzögerte Kurse.2.77%
DAX 1.04%13674.74 verzögerte Kurse.-14.79%
DEUTSCHE BANK AG 1.10%8.816 verzögerte Kurse.-20.79%
ESSILORLUXOTTICA 0.69%161.15 Realtime Kurse.-14.60%
FIELMANN AG 0.61%39.86 verzögerte Kurse.-33.02%
FORTUM OYJ -1.40%10.92 verzögerte Kurse.-58.98%
FTSE 100 0.24%7506.7 verzögerte Kurse.1.40%
FTSE/ATHEX MARKET 1.89%514.29 verzögerte Kurse.-5.85%
FTSE/ATHEX MID-CAP 1.82%1396.91 verzögerte Kurse.-8.04%
GOLD 0.39%1800.41 verzögerte Kurse.-2.19%
GREECE ATHEX COMPOSITE 1.86%875.47 verzögerte Kurse.-3.79%
IBEX 35 0.40%8344.1 verzögerte Kurse.-4.61%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.45%0.012248 verzögerte Kurse.4.47%
INTESA SANPAOLO S.P.A. 0.67%1.8278 verzögerte Kurse.-20.14%
MSCI ITALY (STRD) -0.69%234.913 Realtime Kurse.-25.04%
OMX HELSINKI 25 1.72%4856.76 Realtime Kurse.-14.30%
POLAND WIG 20 0.60%1694.33 verzögerte Kurse.-25.71%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 1.39%573.7905 Realtime Kurse.-17.93%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 1.07%250.5581 Realtime Kurse.-3.44%
S&P GSCI SILVER INDEX 1.68%1021.29 Realtime Kurse.-11.47%
SCHAEFFLER AG 2.96%5.735 verzögerte Kurse.-23.59%
SMI 0.11%11145.58 verzögerte Kurse.-13.54%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) 0.80%1009.8 verzögerte Kurse.-8.82%
STOXX ITALY 20 (EUR) 1.03%1023.76 verzögerte Kurse.-16.90%
STOXX ITALY 45 (EUR) 0.91%102.62 verzögerte Kurse.-17.53%
STOXX ITALY TMI (EUR) 0.91%104.59 verzögerte Kurse.-17.95%
UNIPER SE -4.58%6.995 verzögerte Kurse.-82.49%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -1.40%0.96637 verzögerte Kurse.11.49%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.72%60.9 verzögerte Kurse.-18.43%
Alle Nachrichten zu GOLD
16:20MÄRKTE EUROPA/Gute Laune nach schwächeren US-Inflationsdaten
DJ
14:40RBC Capital Markets prognostiziert positive Q2-Ergebnisse für Franco-Nevada, negative f..
MT
12:52MÄRKTE EUROPA/Starke Berichtsaison vor US-Inflationsdaten
DJ
12:04Australian Mines einigt sich auf einen Vergleich mit der australischen Unternehmensaufs..
MT
08:18MÄRKTE EUROPA/Abwartender Handel vor US-Inflationsdaten erwartet
DJ
07:30US-Kohlekraftwerke verzögern Schließung als Hürde für saubere Energiewende
MR
07:03Riversgold führt Bohrprogramm auf dem Tambourah-Projekt durch; Aktien steigen um 6%
MT
09.08.Taseko Mines Sector Perform Rating, C$1.75 Target Unchanged bei National Bank; stellt f..
MT
09.08.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs niedriger; US-Aktienindizes fallen, da Anleger die In..
MT
09.08.Explainer-Hindernisse, die überwunden werden müssen, bevor der Getreidehandel mit der U..
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu GOLD
15:27Gold Rises as the Dollar and Bond Yields Drop as July US Inflation Rises Less than Expe..
MT
14:46ETF PREVIEW : ETFs Sharply Higher, Futures Also Gain After Flat CPI Reading in July
MT
14:40RBC Capital Markets Forecasts Positive Q2 Results For Franco-Nevada, Negative For Wheat..
MT
14:07Centerra Gold Down in US Pre-Market as Sinks to Q2 Adjusted Loss Year Over Year
MT
12:04Australian Mines Agrees to Settle Court Proceedings with Australian Corporate Regulator
MT
11:30NORTH AMERICAN MORNING BRIEFING : Caution Dominates Ahead of Latest CPI
DJ
07:30U.S. coal plants delay closures in hurdle for clean energy transition
RE
07:03Riversgold to Conduct Drill Program at Tambourah Project; Shares Rise 6%
MT
09.08.Materials Shares Move Lower; Gold Climbs -- Materials Roundup
DJ
09.08.Taseko Mines Sector Perform Rating, C$1.75 Target Unchanged at National Bank; Notes Low..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral