Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Vorsichtig aufwärts - Riskofreude hält an

24.08.2021 | 18:13

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten ging es am Dienstag leicht nach oben. Unterstützung kam am Nachmittag von der Wall Street, dort handelte der Nasdaq-Composite erstmals über 15.000 Punkten und auch der S&P-500 setzte eine neue Rekordmarke. Der DAX gewann 0,3 Prozent auf 15.906 Punkte, der Euro-Stoxx-50 schloss mit 4.178 Punkten minimal im Plus. Dabei verlief der Handel bei dünnen Umsätzen in ruhigen Bahnen. Ein Blick auf die Branchen-Indizes zeigt, dass die Investoren bei zyklischen Sektoren zugriffen.

Leicht positiv wurde an der Börse die Aufwärtsrevision des deutschen Bruttoinlandsprodukt (BIP) zum zweiten Quartal gewertet. Dies hat aus Sicht von ING-Europa-Chefvolkswirt Carsten Brzeski den Aufschwung im zweiten Quartal bestätigt, aber auch gezeigt, dass Spannungen in der Lieferkette zu einer größeren Bedrohung für die Wirtschaft geworden sind als Covid.

Der wichtigste Termin der Woche rückt derweil immer näher, ab Donnerstag treffen sich die Notenbanker in Jackson Hole. Das jährliche Sommersymposium dürfte wertvolle Anhaltspunkte für die geldpolitischen Maßnahmen der Fed in den folgenden zwölf Monaten liefern. So habe sie im Vorjahr ihren neuen Inflationsrahmen "Average Inflation over Time" (AIT) vorgestellt. Von einer Verzögerung des Taperings in den USA geht Mondher Bettaieb-Loriot von Vontobel Asset Management aus. Die Fed könnte zur Überraschung der Märkte die Anleihekäufe fortführen.

   Zykliker gesucht 

Gesucht war vor allem der Stoxx-Reisesektor (+2%). Als Kurstreiber machten Händler die finale Zulassung des Biontech/Pfizer-Corona-Impfstoffs durch die FDA in den USA am Vortag aus. Nun ließen sich dort in vielen Branchen verpflichtende Impfungen durchsetzen, was die Übertragung der Delta-Variante eindämmen sollte. Zudem sollten dann auch Reisewarnungen für beliebte Urlaubsgebiete fallen. So stiegen Tui um 4,7 Prozent und IAG um 1,9 Prozent, Carnival legten um 5,2 Prozent zu. Zudem wurden Positionen in konjunktur-zyklischen Aktien wie Auto- und Stahlwerten wieder hochgefahren. Thyssenkrupp und Arcelor stiegen um 3,9 bzw. 2,7 Prozent zu, BMW (+2,1%) und VW (+2,2%) waren ebenfalls gesucht.

Als "überraschend, aber passend" wurde im Handel die Lanxess-Ankündigung gewertet, einen Geschäftsbereich des Symrise-Konkurrenten International Flavors & Fragrances zu kaufen. Damit soll das Geschäft rund um Materialschutz-, Konservierungs- und Desinfektionsmittel weiter ausgebaut werden. Lanxess-Chef Matthias Zachert sieht den Konzern mit der Übernahme auf dem Weg zu einem der weltweit größten Anbieter antimikrobieller Schutzprodukte. Die Lanxess-Aktie gewann 2,3 Prozent. Die Aktie ist im MDAX notiert, der einmal mehr ein Rekordhoch markierte.

   Marks & Spencer fest - Gewinner der Wiedereröffnung 

Viel Bewegung ist derzeit in britischen Einzelhandelsaktien. Nach den Übernahmemeldungen der vergangenen Tage ging es für Marks & Spencer (M&S) um 4,1 Prozent auf 170,70 Pence nach oben. Die Credit Suisse ist optimistisch und hat das Kursziel auf 215 Pence erhöht. Für die Analysten ist das Unternehmen der Gewinner der Wiedereröffnungen. Im Rahmen der laufenden Konsolidierung der britischen Einzelhändler, in der Asda, Morrison's und eventuell Sainsbury den Besitzer wechseln, sehe M&S mit einem EV/Umsatz-Multiple auf Sicht von 12 Monaten von 0,33 und einem KGV von 10,4 sehr attraktiv aus. Die Marktanteilsgewinne durch die Konsolidierung der Wettbewerber sollten für starken Rückenwind sorgen.

=== 
Index                  Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                         stand      absolut         in %          seit 
.                                                          Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50          4.178,08        +1,66        +0,0%        +17,6% 
Stoxx-50               3.625,98        -9,29        -0,3%        +16,7% 
Stoxx-600                471,79        -0,09        -0,0%        +18,2% 
XETRA-DAX             15.905,85       +53,06        +0,3%        +15,9% 
FTSE-100 London        7.114,13        +5,11        +0,1%        +10,0% 
CAC-40 Paris           6.664,31       -18,79        -0,3%        +20,1% 
AEX Amsterdam            783,15        +2,87        +0,4%        +25,4% 
ATHEX-20 Athen         2.171,16       +25,43        +1,2%        +12,2% 
BEL-20 Brüssel         4.328,31       +11,94        +0,3%        +19,5% 
BUX Budapest          51.633,85      -389,34        -0,7%        +22,6% 
OMXH-25 Helsinki       5.667,10       +11,00        +0,2%        +23,6% 
ISE NAT. 30 Istanbul   1.584,78        +8,42        +0,5%         -3,1% 
OMXC-20 Kopenhagen     1.837,55       -22,59        -1,2%        +25,4% 
PSI 20 Lissabon        5.359,64        +2,13        +0,0%         +9,5% 
IBEX-35 Madrid         8.948,60       -19,50        -0,2%        +10,8% 
FTSE-MIB Mailand      26.027,91       -18,12        -0,1%        +16,6% 
RTS Moskau             1.659,60        +9,66        +0,6%        +19,6% 
OBX Oslo               1.015,09        +2,76        +0,3%        +18,2% 
PX  Prag               1.286,18        +3,08        +0,2%        +25,2% 
OMXS-30 Stockholm      2.367,05        -4,50        -0,2%        +26,3% 
WIG-20 Warschau        2.300,90       +13,38        +0,6%        +16,0% 
ATX Wien               3.596,37        +8,40        +0,2%        +28,5% 
SMI Zürich            12.436,66       -40,21        -0,3%        +16,2% 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %  Di, 8:27 Uhr  Mo, 17:07 Uhr   % YTD 
EUR/USD                1,1745      -0,0%        1,1745         1,1737   -3,8% 
EUR/JPY                128,85      +0,0%        128,94         128,88   +2,2% 
EUR/CHF                1,0726      +0,0%        1,0721         1,0724   -0,8% 
EUR/GBP                0,8564      +0,1%        0,8544         0,8555   -4,1% 
USD/JPY                109,70      +0,0%        109,79         109,80   +6,2% 
GBP/USD                1,3714      -0,1%        1,3746         1,3718   +0,4% 
USD/CNH (Offshore)     6,4719      -0,1%        6,4780         6,4826   -0,5% 
Bitcoin 
BTC/USD             48.350,01      -2,4%     49.688,26      49.835,51  +66,4% 
 
ROHÖL                 zuletzt  VT-Settl.         +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex               67,27      65,64         +2,5%           1,63  +40,1% 
Brent/ICE               70,53      68,75         +2,6%           1,78  +38,4% 
 
METALLE               zuletzt     Vortag         +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)          1.806,70   1.805,45         +0,1%          +1,25   -4,8% 
Silber (Spot)           23,85      23,68         +0,7%          +0,17   -9,7% 
Platin (Spot)        1.014,08   1.017,75         -0,4%          -3,68   -5,3% 
Kupfer-Future            4,27       4,24         +0,8%          +0,04  +21,1% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/ros

(END) Dow Jones Newswires

August 24, 2021 12:12 ET (16:12 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ARCELORMITTAL 4.58%28.425 Realtime Kurse.43.96%
BMW AG 2.16%87.54 verzögerte Kurse.18.63%
CARNIVAL CORPORATION & PLC -1.08%22.05 verzögerte Kurse.2.91%
CREDIT SUISSE GROUP AG 1.41%9.766 verzögerte Kurse.-15.53%
CTS EVENTIM AG & CO. KGAA -3.64%62.92 verzögerte Kurse.20.04%
DJ INDUSTRIAL 0.18%35741.15 verzögerte Kurse.16.57%
GOLD 0.74%1807.76 verzögerte Kurse.-5.57%
INTERNATIONAL CONSOLIDATED AIRLINES GROUP, S.A. 0.18%156.34 verzögerte Kurse.-2.34%
LANXESS AG 1.20%59.04 verzögerte Kurse.-7.04%
MARKS AND SPENCER GROUP PLC 2.36%182.15 verzögerte Kurse.30.56%
THYSSENKRUPP AG 2.46%8.836 verzögerte Kurse.6.15%
TUI AG -0.94%2.754 verzögerte Kurse.8.54%
VOLKSWAGEN AG 4.67%205.25 verzögerte Kurse.28.66%
Alle Nachrichten zu GOLD
25.10.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs legen zu; US-Aktien drängen auf Rekord-Intraday-Hoch ..
MT
25.10.MÄRKTE EUROPA/Kleine Gewinne trotz schwächerem Ifo-Index
DJ
25.10.CIBC über die Bedeutung von Forward Guidance für die Bank of Canada; 2. von 2 Teilen
MT
25.10.Desert Gold Ventures steigt um 3,75 nach Bekanntgabe der Ergebnisse von Bohrungen im Zi..
MT
25.10.UBS erwartet, dass Newmonts Produktion 2021 am unteren Ende der Prognose liegen wird
MT
25.10.Gold79 Mines steigt um 7,7 % nach Bekanntgabe der vorläufigen Ergebnisse des Tyro-Ziels..
MT
25.10.MÄRKTE EUROPA/Seitwärts - Wachstumsdaten verpuffen
DJ
25.10.FIORE GOLD LTD. : Calibre kündigt -3-
DJ
25.10.FIORE GOLD LTD. : Calibre kündigt -2-
DJ
25.10.FIORE GOLD LTD. : Calibre kündigt Erwerb von Fiore in Nevada an - Schaffung eines diversif..
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
25.10.Stocks gain as upbeat Wall St earnings lift outlook
RE
25.10.Democrats likely to ditch U.S. methane fee amid opposition, sources say
RE
25.10.PETRÓLEO BRASILEIRO S A PETROBRAS : Brazil studying privatizing Petrobras via share sale, ..
RE
25.10.Democrats likely to ditch U.S. methane fee amid opposition -sources
RE
25.10.Democratic proposal to impose a methane fee on oil and gas producers not likely to be i..
RE
25.10.Materials Up As Sector Seen Benefiting From Rising Inflation -- Materials Roundup
DJ
25.10.Gold Ends Back Above US$1,800 Despite a Stronger Dollar
MT
25.10.Comex Gold Settles 0.58% Higher at $1806.00 -- Data Talk
DJ
25.10.December Gold Contract Ends Up US$10.50; Settles at US$1,806.80 per Ounce
MT
25.10.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Higher; US Stocks Push to Record Intraday High as Na..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral