Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

GOLD

ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/Steigende Zinsen drücken Aktienkurse und Gold

07.09.2021 | 18:04

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Börsen haben am Dienstag überwiegend etwas nachgegeben. Der Euro-Stoxx-50 bröckelte nach dem neuen 13-Jahreshoch vom Wochenauftakt ab, er fiel um 0,5 Prozent auf 4.225 Punkte. Der DAX gab um knapp 0,6 Prozent nach auf 15.843 Punkte. MDAX und TecDAX zogen dagegen etwas an: Der TecDAX stieg um 0,3 Prozent auf 3.979 Punkte und markierte den höchsten Stand seit 20 Jahren.

Etwas auf die Stimmung drückte der weitere Anstieg der Renditen, abzulesen vor allem an der Rendite 10-jähriger französischer Staatsanleihen. Sie stieg über die Nulllinie auf 0,03 Prozent. Allerdings notierten die Renditen im kürzeren Bereich auch in Frankreich weiterhin deutlich im Minus. Unter Druck gerieten unter anderem die zinsreagiblen Versorger. Ihr Stoxx-Branchenindex fiel um 0,9 Prozent. Auch Chemietitel und Pharmaaktien schlossen schwächer. Einer der Verlierer war auch das Gold, das um etwa 30 Dollar auf 1.797 Dollar je Feinunze nachgab.

Dagegen legten die wachstumsorientierten Aktien aus dem Bereich der antizyklischen Konsumhersteller sowie die Einzelhandelstitel etwas zu. Auch die so genannten Basic Resources konnten sich nahezu behaupten, gestützt vor allem von Gewinnen von Salzgitter und von Arcelormittal.

Als Profiteure der steigenden Renditen zeigten sich ausgewählte Banken: Während der Bankenindex der Eurozone gut behauptet schloss, zogen Deutsche Bank um 1 Prozent an, Commerzbank um 3,4 Prozent und Societe Generale um 0,6 Prozent.

Bei den Autos legten BMW um 0,8 Prozent zu und Daimler um 0,4 Prozent. Vom wichtigen chinesischen Markt kamen überraschend positive Konjunkturindikatoren: In China stiegen die Importe im August um 33,1 Prozent gegenüber dem Vorjahr, während lediglich 25,7 Prozent prognostiziert wurden. Die Exporte aus China beschleunigten sich auf 25,6 Prozent, erwartet wurden 17,0 Prozent. Allerdings gaben VW um 0,9 Prozent nach.

Der ZEW-Index beeinflusste die Märkte kaum, obwohl die Erwartungskomponente für die Konjunkturentwicklung noch etwas stärker gefallen ist als geschätzt. Übergeordnet sorgte aber auch die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag für Zurückhaltung. Analysten erwarten zwar, dass die EZB ihre Wachstums- und Inflationsprognosen anheben wird, glauben aber wegen andauernder Unsicherheiten nicht, dass die EZB bereit ist, geldpolitische Pflöcke für das nächste Jahr einzuschlagen.

   Deutsche Telekom verkauft T-Mobile Netherlands für 5,1 Mrd Euro 

Die Deutsche Telekom und Tele2 verkaufen T-Mobile Netherlands für 5,1 Milliarden Euro an ein Konsortium aus Private Equity Fonds, die von Apax Partners LLP und Warburg Pincus LLC beraten werden. Der Unternehmenswert von 5,1 Milliarden Euro entspricht etwa dem 8,7-fachen des bereinigten operativen Jahresgewinns. Der Deal kam für die Börse nicht überraschend, der Preis liege im erwarteten Rahmen.

Neu war ein Asset Swap bei T-Mobile US mit Softbank. Hier übt die Deutsche Telekom ihre Optionsrechte aus und gibt 225 Millionen neue Aktien an Softbank aus, die dadurch zum zweitgrößten Telekom-Aktionär aufsteigt. Die Telekom erhält dafür 45 Millionen T-Mobile-US-Aktien. Für die Telekom-Aktie ging es um 0,1 Prozent nach oben, am Morgen waren es noch mehr als 2 Prozent gewesen.

Als "starke Nachricht" für SFC Energy werteten Händler eine Kooperation mit Bharat Electronics Limited (BEL) und FCTec in Indien. BEL sei als indischer Aerospace-Staatskonzern "so wie eine Mischung aus Airbus und Rheinmetall" mit ausgezeichneter Marktmacht auf dem Subkontinent. Für die Aktie ging es um 8,4 Prozent aufwärts.

   Salzgitter sehr fest - Prognose weiter rauf 

Salzgitter hat die Prognose für den Vorsteuergewinn weiter deutlich auf 600 bis 700 Millionen Euro angehoben von 400 bis 600 Millionen bisher. Der Kurs gewann 3,9 Prozent. KlöCo stiegen um 1,5 Prozent und Thyssenkrupp um 0,2 Prozent. Arcelormittal zogen ebenfalls um 0,2 Prozent an.

Ströer legten um 2,5 Prozent zu auf 68,10 Euro. Warburg hat das Kursziel für die Aktien des Medienunternehmens auf 90 von 72 Euro erhöht.

=== 
Index                      Schluss-  Entwicklung  Entwicklung   Entwicklung 
.                             stand      absolut         in %          seit 
.                                                              Jahresbeginn 
Euro-Stoxx-50              4.225,01       -21,12        -0,5%        +18,9% 
Stoxx-50                   3.620,51       -24,49        -0,7%        +16,5% 
Stoxx-600                    472,87        -2,32        -0,5%        +18,5% 
XETRA-DAX                 15.843,09       -89,03        -0,6%        +15,5% 
FTSE-100 London            7.149,37       -37,81        -0,5%        +11,2% 
CAC-40 Paris               6.726,07       -17,43        -0,3%        +21,2% 
AEX Amsterdam                794,73        -3,82        -0,5%        +27,2% 
ATHEX-20 Athen             2.184,70       -19,46        -0,9%        +12,9% 
BEL-20 Bruessel            4.294,47       -20,19        -0,5%        +18,6% 
BUX Budapest              52.623,96      -119,13        -0,2%        +25,0% 
OMXH-25 Helsinki           5.786,90        +1,48        +0,0%        +26,2% 
ISE NAT. 30 Istanbul       1.558,55       -24,99        -1,6%         -4,7% 
OMXC-20 Kopenhagen         1.829,51        -4,37        -0,2%        +24,9% 
PSI 20 Lissabon            5.478,27       -52,61        -1,0%        +10,8% 
IBEX-35 Madrid             8.894,50       +12,20        +0,1%        +10,2% 
FTSE-MIB Mailand          26.073,73      -189,70        -0,7%        +18,1% 
RTS Moskau                 1.723,91       -13,10        -0,8%        +24,3% 
OBX Oslo                   1.028,34        -8,93        -0,9%        +19,7% 
PX  Prag                   1.290,67        -0,06        -0,0%        +25,7% 
OMXS-30 Stockholm          2.377,94       -16,32        -0,7%        +26,8% 
WIG-20 Warschau            2.394,79       -21,59        -0,9%        +20,7% 
ATX Wien                   3.670,93        +1,70        +0,0%        +31,6% 
SMI Zuerich               12.344,38       -85,85        -0,7%        +15,3% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                absolut        +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,33                  +0,04          +0,25 
US-Zehnjahresrendite        1,37                  +0,04          +0,45 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %     Di,8:28  Mo, 17:30 Uhr   % YTD 
EUR/USD                   1,1847      -0,2%      1,1868         1,1861   -3,0% 
EUR/JPY                   130,54      +0,1%      130,42         130,29   +3,5% 
EUR/CHF                   1,0878      +0,1%      1,0857         1,0867   +0,6% 
EUR/GBP                   0,8591      +0,2%      0,8585         0,8581   -3,8% 
USD/JPY                   110,19      +0,3%      109,89         109,84   +6,7% 
GBP/USD                   1,3790      -0,4%      1,3824         1,3823   +0,9% 
USD/CNH (Offshore)        6,4600      +0,2%      6,4542         6,4512   -0,7% 
Bitcoin 
BTC/USD                46.818,75     -10,2%   52.574,76      51.641,26  +61,2% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %        +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  68,14      68,89       -1,7%          -1,15  +41,9% 
Brent/ICE                  71,73      72,22       -0,7%          -0,49  +40,9% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %        +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.798,19   1.823,28       -1,4%         -25,09   -5,3% 
Silber (Spot)              24,35      27,53      -11,5%          -3,18   -7,8% 
Platin (Spot)           1.005,20   1.023,48       -1,8%         -18,28   -6,1% 
Kupfer-Future               4,28       4,33       -1,0%          -0,05  +21,4% 
=== 

DJG/hru/cln

(END) Dow Jones Newswires

September 07, 2021 12:03 ET (16:03 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AEX 0.37%805.47 Realtime Kurse.28.48%
AEX ALL-SHARE 0.09%1110.3 Realtime Kurse.22.59%
AIRBUS SE -0.14%112.16 Realtime Kurse.24.93%
ARCELORMITTAL 0.99%28.045 Realtime Kurse.48.54%
ASE 1.02%908.13 verzögerte Kurse.11.12%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.18%0.646 verzögerte Kurse.1.34%
BEL 20 0.49%4221.06 Realtime Kurse.16.00%
BITCOIN (BTC/EUR) -0.92%56138 Realtime Kurse.133.71%
BITCOIN (BTC/USD) -0.88%65456 Realtime Kurse.123.43%
BMW AG -0.92%84.67 verzögerte Kurse.17.22%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.02%1.1857 verzögerte Kurse.5.69%
CAC 40 0.54%6705.61 Realtime Kurse.20.15%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.05%0.696621 verzögerte Kurse.8.13%
COMMERZBANK AG -1.21%6.29 verzögerte Kurse.19.45%
DAIMLER AG -0.51%81.95 verzögerte Kurse.41.81%
DAX 0.05%15522.92 verzögerte Kurse.13.15%
DEUTSCHE BANK AG 0.82%11.494 verzögerte Kurse.28.44%
DEUTSCHE TELEKOM AG 0.83%16.53 verzögerte Kurse.10.53%
FINLAND OMXH 25 0.46%5498.151358 Realtime Kurse.19.34%
FTSE/ATHEX MARKET 0.95%543.08 verzögerte Kurse.13.59%
FTSE/ATHEX MID 40 0.67%1454.02 verzögerte Kurse.30.42%
GOLD 0.11%1783.064 verzögerte Kurse.-7.05%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.26%0.011472 verzögerte Kurse.2.19%
MDAX -0.14%34540.48 verzögerte Kurse.12.16%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.24%724.6719 verzögerte Kurse.31.09%
S&P GSCI PLATINUM INDEX 0.79%279.9307 verzögerte Kurse.-2.97%
S&P GSCI SILVER INDEX 2.05%1191.1621 verzögerte Kurse.-10.40%
SALZGITTER AG -0.91%28.46 verzögerte Kurse.31.15%
SFC ENERGY AG -1.53%28.95 verzögerte Kurse.81.62%
SMI 0.59%12013.15 verzögerte Kurse.11.58%
SOCIÉTÉ GÉNÉRALE -0.30%28.615 Realtime Kurse.68.11%
STRÖER SE & CO. KGAA -1.09%72.8 verzögerte Kurse.-10.12%
T-MOBILE US 2.85%121.94 verzögerte Kurse.-9.57%
TECDAX 0.20%3749.23 verzögerte Kurse.16.70%
TELE2 AB 0.20%123.95 verzögerte Kurse.13.90%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.03%0.857913 verzögerte Kurse.5.17%
VOLKSWAGEN AG -1.67%186.82 verzögerte Kurse.22.57%
Alle Nachrichten zu GOLD
00:54Australiens South32 Met-Kohleproduktion sinkt um 15% und profitiert von den Preisen
MR
20.10.Kanadische Aktien treiben auf weitere Rekordhöhen, sogar der Autozulieferer Magna misch..
MT
20.10.YUMY BEAR GOODS INC. : Yumy Bear kündigt neue Vertriebspartnerschaft mit Star Marketing an
DJ
20.10.MITTAGS-ETF-UPDATE : Breitmarkt-ETFs steigen, US-Aktien legen zu, während die Renditen von..
MT
20.10.MÄRKTE EUROPA/Konsolidierung - Weidmann-Rücktritt ohne Impuls
DJ
20.10.SILVER X MINING CORP : Silver X beginnt -2-
DJ
20.10.SILVER X MINING CORP : Silver X beginnt in seiner Konzentratanlage Nueva Recuperada mit de..
DJ
20.10.Liberty Gold springt um 6,8 % nach Bekanntgabe der neuesten Bohrergebnisse aus dem Gold..
MT
20.10.MÄRKTE EUROPA/Anleger werden moderat vorsichtiger
DJ
20.10.JADAR RESOURCES LTD. : Jadar wird -2-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu GOLD
00:54Australia's South32 says Q1 met coal output drops 15%, sees prices rising
RE
00:03PETRÓLEO BRASILEIRO S A PETROBRAS : Brazil's Petrobras posts mixed third-quarter productio..
RE
20.10.S&P/TSX COMPOSITE INDEX : Canada Stocks Drive To Even More Record Highs, With Even Auto Pa..
MT
20.10.Materials Up As Traders Bet On Growth, Inflation Views -- Materials Roundup
DJ
20.10.Gold Rises on a Weaker Dollar as Bond Yields Edge Up
MT
20.10.Comex Gold Settles 0.81% Higher at $1784.10 -- Data Talk
DJ
20.10.December Gold Contract Ends Up US$14.40; Settles at US$1,784.90 per Ounce
MT
20.10.MIDDAY ETF UPDATE : Broad-Market ETFs Higher, US Stocks Advance as Treasury Yields Remain ..
MT
20.10.LIBERTY GOLD : Jumps 6.8% as Details Latest Drill Results from Goldstrike Gold Project
MT
20.10.FTSE 100 Closes Up on Decent Company Results Despite Rising Costs
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart GOLD
Dauer : Zeitraum :
Gold : Chartanalyse Gold | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends GOLD
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral